eigene Reisen

Schon immer liebte ich das Gefühl welches sich einstellt, wenn man auf eigene Faust eine Reise in eine unbekannte Region aufbricht.

Alleine schon die Planungsphase weckt die Reiselust ungemein. Im Vorfeld organisierte ich ein Fahrzeug und recherchierte sehenswerte Regionen des Reiselandes. Und ich studierte via Bing/Google Satellitenansicht einen groben Plan welche Strecken möglichst abgelegen und gerade noch so auf den Bildern zu erahnen war.
Nicht dass ich so schon die Traumstrecken gefunden hätte - aber so kommt man an diese heran. Ein waches Auge für Abzweigungen - und schon beginnt das Abenteuer. Schon einmal vorweg: so gewinnt man ganz andere Einblicke in Land und Leute.

Laos und Thailand waren meine ersten Offroad Touren in der Ferne, ganz abseits der touristischen Pfade.


Laos Offroad Trip overlanding reisen 4x4
Laos Tripping

Thailand offroad und overlanding reisen 4x4
Thailand Tripping

USA Tripping Offroad und overlanding reisen 4x4
Steine schichten @ USA Tripping

Das unbeschwerte Reisen im Mietwagen hat viele Vorteile, denn egal was auch passiert - man haftet nur bis zu dem festgelegten Selbstbehalt. Aber dass man nicht mal an den schönen Flecken ein paar Tage stehen kann, ist ein grosser Nachteil.

Nach einigen Touren mit Mietwagen und dem Übernachten im Auto, Hotel, Guesthouse und auch mal in einer Policestation konnte ich meinen Traum - den Ausbau eines eigenen Reisefahrzeuges endlich umsetzen. Unsere erste grosse Reise führte uns nach Afrika. Die Transafrika über die West Route Afrikas habe ich im 2014 auch hier im 4x4tripping Blog vorgestellt.

Wir bereisten dabei Marokko, Mauretanien, Mali, Burkina Faso, Benin, Nigeria, Kamerun, Kongo, Dr Kongo, Angola Namibia, Botswana und Südafrika.

Transafrica: Afrika Offroad
Afrika Tripping
Afrika Tripping
Transafrika 4wd tripping offroad und overlanding reisen 4x4
Afrika Tripping


Auch Island wusste uns im 2014 zu begeistern. Eine unglaublich schöne Natur, abwechslungsreiches Wetter und bis auf eine Hotelnacht in der Mitte der Ferien - haben wir ausschliesslich wildcamping gemacht.

Island Tripping


Die UAE hat uns im 2014 mit Sandspielen gelockt - nicht nur mit dem 4x4...



Im 2015 war ich in Südamerika für 6 Monate unterwegs, auf den Spuren der Panamericana.



 

2018 war ich für sechs Wochen in Equador unterwegs, für einen Monat mit dem Mietwagen und acht Tage auf den Galapagos.

Im 2019 habe ich für einmal für zwei Monate Europa bereist 


Wildcamp in den Karpaten, Rumänien 2019

Im 2020 war dann Schweden an der Reihe für knappe 3 Wochen.

Der Komfort den jetzt reines Zelten bietet, hat mich leider nie überzeugen können. Denn mit Zelten und  mit einem Mietwagen kann man mit wesentlich geringerem finanziellen Aufwand exotische Gebiete bereisen.

Aber im eigenen Fahrzeug Reisen zu können, sich auch hinsichtlich Ausrüstung optimal auf die eigenen Reisegewohnheiten abstimmen zu können, erlaubt dann doch ein noch viel entspannteres Reisegefühl - zumal ich bisher immer mit nur einem Fahrzeug unterwegs war.

Eine bequeme Schlafgelegenheit dabei zu haben, und jederzeit anhalten und ein Camp aufschlagen zu können, ein tolles Gefühl!

Zu wissen das man Differentialsperren, Seilwinde und einen Satz Maxtrax Bergehilfen im Gepäck hat, lassen auch schwierige Passagen zu, ohne dass man immer daran denken muss, wie viele Stunden man laufen müsste - bis zu der letzten Siedlung an der man vorbeigekommen ist.

Bitte ordnet mich aufgrund dieser Reisen nicht falsch ein. Ich bin weder ein Offroad-Profi, noch ein sehr erfahrener Reisender - ich arbeite daran in beiden bereichen Erfahrungen zu sammeln.

Hier noch eine kleine Weltkarte die meine Reisen seit 2008 dokumentiert. Violette Punkte sind Reisen ohne Fahrzeug, dh Städtereisen. Brummie unser Landcruiser begleitete uns in Afrika, Südamerika, Island, Europa, dh in den Farben Braun, Rot, Gelb/Orange.


Mehr über mich könnt ihr hier erfahren. Untenstehend die Karte mit ausschliesslich Reisen mit dem Land Cruiser.

Der weisse Landcruiser hat in den letzten 10 Years und 110`000 km nicht für so viele Reparaturen gesorgt:

3x Windschutzscheibe (Mauretania, South Africa, Germany)
1x Seitenfenster (Diebstahl in Peru, repaired in Bolivia) (lustige Geschichte wie wir selber eine Hausdurchsuchung durchführen mussten.)

Ersatzteile:
53420-60050 Hood Hinge Assembly (geschweisst in Peru, replaced back at home)
88710-6B580 Tube ASSY Airconditioner (gelötet in Bolivia, replaced later back at home)
88460-60400 CONDENSER ASSY,COOLER
48702-35670 2x Buche (aftermarked upgraded AHC dampers)