Mittwoch, 27. Oktober 2021

Libyen - erste 4x4 Overlanding Reisen im 2021

Libyen erste Overlanding Reisen im 2021. Der Tourismus wird wieder angekurbelt..

Ich hatte (das erste mal) in meiner Blogger-Aktivität ein Einladung erhalten für eine erste  organisierte und gesponsorte Libyen Overlanding Reise. Die Organisatoren erhoffen sich eine Wiederankurblung von touristischen Aktivitäten. Speziell auch für uns Overlander. 

Leider war ich im möglichen Zeitfenster 16-31.10.2021 schon verplant - und konnte das ganze nicht weiter verfolgen. Nur zu gerne wäre ich unter den ersten Reisenden seit Jahren gewesen.

Auch wenn ich nicht dabei sein konnte - ist es doch schön erste Bilder zu sehen: Zu meinem erstaunen nicht zuerst auf Reiseblogs oder Socialmedia:


Die Einreise erfolgte via Tunesien (Dehiba-Wazen Grenzübergang). Ich befürchte dass ich den Trip privat noch nicht so schnell wiederholen könnte - ohne hochoffizielle Einladung im Vorfeld.

Libyen erste Overlanding Reisen im 2021. Der Tourismus wird wieder angekurbelt..

Die Einladung sah recht offiziell aus und kam von einem lokalen Tour-Operator zusammen mit der obigen formellen Bestätigung. Und unter anderem kamen auch noch einige Low-Res Bilder mit:

  Libyen erste Overlanding Reisen im 2021. Der Tourismus wird wieder angekurbelt..Libyen erste Overlanding Reisen im 2021. Der Tourismus wird wieder angekurbelt..  Libyen erste Overlanding Reisen im 2021. Der Tourismus wird wieder angekurbelt..


Wir können uns also auf einige frische Bilder, Videos freuen, in diversen Reiseblogs, Vlogs und auf Socialmedia.

Diese Artikel werden Dich auch Interessieren:
Facebook als realtime Informationsquelle für Selbstfahrer
Diesel und DPF: Moderne Euro5/6 Diesel-Fahrzeuge auf Weltreise
die besten Reise-Apps im 2020
die mobile autarke Solaranlage sowie die Sitemap

Freitag, 22. Oktober 2021

Das Geschäft mit Möbel Entsorgungen in Zürich

Erfahrungsbericht zu teuren Angeboten zur Möbelentsorgung aus der Wohnung heraus.

 Wer im Raum Zürich gerne einige Sachen entsorgen lassen würde, der wird staunen ab den augerufenen Preisen. Nach einem schwereren Umfall kann ich zur Zeit nicht selber mit anpacken - und da wäre es auch irgendwie peinlich gewesen Freunde zu fragen - und ihnen dann beim Schleppen nur zusehen zu können. 

Ich wollte 2 Sofas, 2 Sessel und ein Sideboard entsorgen lassen, da sie recht schwer waren - am besten aus der Wohnung heraus. Firmen die Umzugsservice, Entsorgungen oder Entrümpelungen im Raum Zürich anbieten gibt es zuhauf.

Als kostenlose Artikel für Selbstabholer zu Inserieren wäre auch noch eine Option gewesen, aber da finden sich Inserate die da schon seit vielen Wochen Online sind - so lange wollte ich nicht zuwarten. Dafür scheint es uns in der Schweiz einfach zu gut zu gehen, auch den Studenten. 

Natürlich kostet das Fahrzeug, zwei Personen und dann auch die Entsorgung etwas, es ist auch fair 30min An/Abfahrt zu berechnen. Aber Angebote mit 1000 CHF oder mit  hoher Gundgebühr und schwer taxierbaren "Kosten pro Kilo" sind doch recht schwammig, hier verdienen die Firmen bei den Entsorgungsgebühren nochmals kräftig mit.

Ich habe vier Firmen angefragt und unter 450 CHF +  Entsorgungsbebühr (Bsp. 0.60 pro Kilo) war da nichts zu machen.

Wer es günstig(er) haben will, sucht sich ein günstigeres Zügelunternehmen und begleitet dieses zur öffentlichen  Entsorgungsstation. So liess sich dies innerhalb einer Stunde abwickeln für unter 200 CHF. Plus Entsorgungsgebühr von 40 CHF und dazu noch etwas Trinkgeld. 

So weiss man wenigstens dass die Mitarbeiter entsprechend (Sozial-) versichert sind und keine Schwarzarbeit anliegt, etwaige Schäden in der Wohnung  auch abgedeckt wären. Die alten Sachen auch fachgerecht dem Recycling zugeführt wurden und nicht irgendwo illegal abgeladen wurde. 

Gibt es wirklich genügend Nachfragende die kleinere Möbel-Entsorgungen für 1000 CHF einfach so abnicken?  Wie wärt ihr das Thema angegangen?

Folgende Artikel dürften euch auch interessieren:
Wikiloc - Tracks für Wandern, 4x4 Offroad, Biken weltweit
Der eigene Blog / Website für die Reise
die besten Reise-Apps im 2020

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Die Reisemüdigkeit - von Langeweile bis Sinnkrise

Langeweile, Einsamkeit, Sinnkrise - eine langzeit Reise hat eigene Herausforderungen an uns Reisende! Vom Reise Boreout / Burnout und wie man ihn vermeidet.

Die meisten von uns geben sich auch im Arbeitalltag nicht nur mit Arbeiten zufrieden, wir pflegen unsere Beziehung, wir treffen Familie und Freunde, betreiben Hobbys und nehmen am Vereinsleben teil, gehen am Wochenende einmal tanzen, ins Theater, Kino, fein Essen, und betreiben Sport. 

Wer denkt dass eine Langzeitreise automatisch eine gute Balance mit sich bringt, und das ganze etwas analysiert, bemerkt schnell das auch beim Reisen einiges zu beachten ist.

Unser Geist verlangt nach einer gewissen Stimulierung, damit wir uns ausgefüllt fühlen. Hier helfen uns die Work-Life Balance Analysen die mit den zunehmenden Burnout/Boreout Syndromen in unserer moderner Gesellschaft tiefer erforscht wurden.

Die meisten Selbstfahrer mögen ihr Leben, ihren Beruf - und haben gezielt darauf hingearbeitet sich diese Reise zu ermöglichen. Nur die wenigsten dürften sich darüber Gedanken gemacht haben, wieso sie sich in ihrem Leben und Arbeit so wohl fühlen. Wenn das Leben erfüllt ist, ist eine solche Selbstanalyse auch eher optional. 

Damit setzen sich die Menschen auseinander, die mit einen Burnout/Boreout persönlich oder im Freundeskreis konfrontiert wurden, oder sich beruflich mit der Materie beschäftigen. Die untenstehende  Grafik visualisiert eine gesunde Work-Life Balance nach aktuellen Erkenntnissen recht anschaulich:

Sonntag, 10. Oktober 2021

zu verkaufen: Landcruiser 200 Diesel - Offroad Reisefahrzeug

Offroad 4x4 Reisefahrzeug und Wohnmobil zu verkaufen

Offroad 4x4 Reisefahrzeug und Wohnmobil zu verkaufen

Wegen Famillien-Nachwuchs wollen wir uns von unserem treuen Weggefährten trennen. Der Land Cruiser ist Startbereit für das nächste grosse Abenteuer, frisch ab Service, mit frischer MFK  (schweizerischem TÜV).

Es gibt keinerlei Service Stau - alles ist vorbereitet für die nächste Reise! 

Eckdaten:
Marke / Modell: Toyota Land Cruiser J20 / LC 200 V8 Diesel
Baujahr: 2011
Kilometerstand: 117`000km
Frisch ab MFK (Oktober 2021)
Frisch ab Toyota Nestle Service (20.8.2021)

Der Land Cruiser 200 (J20) Baujahr 2011 ist mit einen V8 Diesel Motor, 289PS und 650nm ausgestattet. Er verfügt über die Abgasnorm Euro4 (und die grüne Umweltplakette) und damit über einen passiven Diesel Partikel Filter. Ein wichtiger Punkt für ein modernes Reisefahrzeug (vergl. Die Euro5 Problematik auf Weltreisen).

J20 Diesel V8 zu verkaufen, Toyota Landcruiser Offroad Umbau und WohnmobilModerner Landcruiser Diesel für Weltreise mit Euro4 Standard als Wohnmobil zu verkaufen

Freitag, 8. Oktober 2021

SUV Battle 2021: Land Cruiser 200 vs 300, and everything else



Hier werden die aktuellen Offroadfähigkeiten völlig unmodifizierter SUV und Geländewagen getestet - und deren elektrische Helferchen. Sehr eindrücklich, wie hier auch unerwartet klare SUVs bestehen können.

Dies ist die Fortsetung von Teil 1, über den wir hier natürlich auch berichtet hatten:
SUV Battle 2021: Land Cruiser 200, GLS 450, LX 570, QX80, Range Rover, BMW X7, G63
Beachtet dort auch die zusätzlichen Tests aus der 4x4 Community aus Südafrika :-)


Transparenz-Angaben: Für alle die sich mit Youtube nicht auskennen hier noch eine kurze Information: Derjenige der das Video hochlädt bestimmt darüber, ob das Video wie obenstehend eingebunden werden kann, oder nicht. Etwaige Werbeeinnahmen durch eure Views und Clicks - gehen immer an denjenigen der das Video hochgeladen hat.
Dadurch dass ich das Video vorstelle, profitiert der jeweilige Uploader oder Kanal - und nicht meine Wenigkeit.

Samstag, 2. Oktober 2021

Podcast Highlight: Slahi - 14 Jahre Guantanamo

Spannender Top Podcast: Slahi 14 Jahre Guantanamo - ein schönes Beispiel für den Investigativen Journalismus

Die Story ist überaus packend, intensiv und eindrücklich. Bastian Berbner und John Goetz erzählen die Geschichte von Mohamedou Slahi: Slahi. Der Sohn eines Kamelhirten aus Mauretanien kommt zum Studium nach Deutschland und wird ein begnadeter Ingenieur am Frauenhofer Institut.

Was klingt wie ein Einwanderer-Märchen, endet in Guantanamo Bay, wo er ohne Anklage festgehalten wird. Er gilt als einer der wichtigsten Gefangenen dort – und wird so heftig gefoltert wie kein anderer. 

Wie konnte es dazu kommen? Was macht Folter mit demjenigen, der gefoltert wird und denjenigen, die foltern? Erstmals äußern sich neben Slahi auch seine Folterer. Ihre Enthüllungen führen ins dunkle Herz des „Krieges gegen den Terror“.

Es ist schön mal wieder einmal investigativen Journalismus zu erleben. In 12 Folgen und 6 Stunden Hördauer begleiten wir die beiden bei der Aufklärung der Vorkomnisse.  Es ist von Anfang an unglaublich spannend und der Spannungsbogen erstreckt sich bis in die letzten Minuten.

Für den besten genuss - hört ihr einfach rein, ohne den untenstehenden Teaser zu konsumieren. 

Ist der Protagonist schuldig? Unschuldig? Wie wurde gefoltert? Nicht alle Schauermärchen bewahrheiten sich, aber dennoch viele, finde ich. Euch eine tolle Unterhaltung! Uns hat es die lange Fahrt nach Wien unglaublich verkürzt und spannende Diskussionen entfacht.

Apple Podcast:    https://podcasts.apple.com/us/podcast/slahi-14-jahre-guantanamo/id1581780259

ARD Audiothek: https://www.ardaudiothek.de/sendung/slahi-14-jahre-guantanamo/92249100


Auch erst nach dem Hören empfielt sich die Nachrecherche, Beispielsweise der Bewertung seitens die der FAZ. Das Lesen formt eure Meinung vorab und verhindert die vermutlich mehrfach wandelnde eigene Einschätzungen währenddessen.