Freitag, 28. Mai 2021

Mythos Road of Bones im 4x4

Mythos road of bones - ist das wirklich noch ein offroad abenteuer?

Nachdem ich die die Death Road in Bolivien fahrerisch eher als ein Mythos entlarfen musste, möchte ich mich für die nächste Reise mit einer tieferen Recherche vorbereiten. Ist die Road of Bones so ein grosses Abenteuer? Wenn ja für welche Reiseform?

Wieso die Death Road ein Mythos ist? Weil sie medial aufgebauscht wurde. Sie ist relativ breit und gut ausgebaut. In der Region gibt es zahlreiche schmalere Tracks mit noch weniger Ausweichmöglichkeiten. Da geht es dann halt nur 100m steil runter - aber dass reicht aus... Dh auf der Death Road macht man viele Stops und schiesst Fotos, weil sie schön ist. Adrenalin - hatte man vorher /nachher in der Regel mehr, ausser man befolgt strikt den Panam-Highway.

Heute werden die Backpacker mit Bussen aus La Paz herangekarrt - und fahre die Death Road mit dem Mountainbike herunter, in engen Kurven wurden sogar Befestigungen angebracht. 

Nein, ich möchte nicht euch und mir den Spass verderben, ich will uns Reisenden nur von Entäuschungen bewahren. Nicht dass man auf der Anreise einen tolles Schlammassel umfährt oder auslässt, weil das grosse Abenteuer noch kommen soll. Und es dann gar kein Abenteuer gibt.

So ging es mir in 2012 ein bisschen auf der Transafrika, die bekannten 4x4 Hotspots waren einfach entäuschend einfach zu bewältigen und auf der Anreise hatte ich schon einiges ausgelassen, weil ich dachte dass unsere 2 wöchige Schlammschlacht für 50km Strecke noch auf uns wartet. Natürlich konnte ich mich dann noch austoben, aber auch in Afrika muss man das eher gezielt suchen (und den Rat der Locals auschlagen)..

Mythos road of bones - ist das wirklich noch ein offroad abenteuer?
Eine interaktive Karte gibt es im Artikel auf Englisch

Das Problem ist bei diesen bekannten "Herausforderungen" ja immer, dass meist völlig unklar ist was für Erfahrungen der Reisende hatte, als er den Track gefahren ist. Jemand der bisher nur Teerstrassen erfahren hat, natürlich geht dem auf den Westalpen die Pumpe. Dazu kommt dass jeder gerne ein Abenteuer erlebt und in Blogs, Foren oder Facebook kund tut und seinen Erfolg nicht selber noch schmälern möchte. Natürlich zeigen die meisten die deftigesten Track-Passagen, wenn Sie einen Offroad-Trip in Szene setzen. Dann spielt das Fahrzeug und dessen Modifikationen eine weitere Rolle, mit Schnorchel sind Wasserpassagen beispielsweise auch wesentlich entspannter zu fahren.

Aber zurück zum Thema. Was ist dran an dieser Strecke, der ROD? Können wir da rein virtuell übers Internet Licht ins dunkle bringen?

Mittwoch, 19. Mai 2021

Die Fahrzeugbergung mit der Angängerkupplung ist gefährlich!

Immer wieder stolpere ich über Videos, wo die Fahrzeuge an der Anhängerkupplung aus dem Schlamm geborgen werden. Das ist brandgefährlich und führt immer wieder zu schlimmen Unfällen. 

Ein im Sand oder Schlamm festsitzendes Fahrzeug - braucht oft jede Menge Kraft und Momentum bei der Bergung.

Manchmal hilft da die Visualisierung - wie schnell dies schiefgehen kann. Dieses Video zeigt in Zeitlupe was passieren kann:

Wer jetzt denkt - "das haben die Jungs doch extra herausgefordert" und das dies kein realistisches Szenario war - dem kann mit folgenden Medienmeldungen von einem tödlichen Ausgang vielleicht auch doch noch die Augen geöffnet werden:

http://www.outback-australia-adventure-travel.com/towballaccident.html

https://www.abc.net.au/news/2011-08-21/freak-accident/2848762

https://mr4x4.com.au/man-killed-snapped-recovery-strap-qld/

https://www.brisbanetimes.com.au/national/queensland/man-killed-by-snapped-strap-while-trying-to-tow-mate-on-beach-20170616-gws7am.html

https://www.perthnow.com.au/news/wa/towing-accident-claims-mother-of-three-ng-c2cdda12687f481b0ba78b3e08dde7b2

https://www.brisbanetimes.com.au/national/queensland/broken-tow-rope-like-slingshot-killing-boy-in-back-seat-20101214-18wa0.html

Nicht tödlich - aber auf Video: https://www.thedrive.com/news/40217/off-roader-escapes-decapitation-after-recovery-strap-snaps-and-flies-through-windshield

Es lohnt sich die kurzweiligen und hilfreichen Texte zur Fahrzeugbergung einmal zu gemüte zu führen: u.a. hier: the basic guidelines of vehicle offroad recovery 




  

Freitag, 14. Mai 2021

Welches Fahrzeug für die Weltreise?

Welches Fahrzeug für eine grosse Weltreise nehmen? Diese Frage beschäftigt alle Reisenden des öfteren. Denn die Ansprüche entwickeln sich mit euch. Wir haben schon Weltreisen mit dem Motorrad, mit einem alten VW Käfer mit Wohnwagen und tollen Geländewagen oder Lastwagen gesehen - nichts ist unmöglich. 

In den tiefen des Internets habe ich auch diesen "Buyers Guide" entdeckt, der das ganze mit etwas Humor versucht aufzuschlüsseln und dabei erstaunlich Erfolgreich die Optionen aufzeigt.


Die optimalste Fahrzeugwahl für eine Weltreise - die suche nach dem passenden Untersatz


Manche kaufen sich nach einer Weile ein kleinere Reisefahrzeug, andere vergrössern sich. Für beides gibt es genügend Beispiele in den tiefen des Internet. Aber lasst uns erst einmal eine Weltreise hinter uns bringen, bevor wir uns der finalen Nutzungsdauer unserer Fahrzeuge widmen. 

Freitag, 7. Mai 2021

Video of the month #8


Deadliest Journeys - Myanmar: No Fear: Ein tolles Video über Myanmar in abgelegeneren Regionen. Das sind Einblicke die wir Selbstfahrer mit dem eigenen Fahrzeug und mit Guidezwang wohl niemals zu gesicht bekommen werden. 

Ein Guidezwang der übrigens bei der Einreise via Flugzeug nicht besteht. Wer ein schönes Offroad Abenteuer mit dem Mietwagen ist, wird in vielen Ländern gut bedient. In Myanmar mit noch etwas ursprünglicheren Eindrücken. 

Der kürzliche Militärputsch, sollte einem Mietwagen-Overlanding Trip vorerst doch etwas im Wege stehen, neben Corona. 

Overlanding mit dem Mietwagen hane ich selber schon in Thailand und Laos gemacht habe.

Folgende Artikel dürften euch auch interessieren:

Die besten Reise-Apps im 2021
Die perfekte klappbare Reisetoilette für ein sauberes Geschäft.
Der Trasharoo - der Rucksack für den Ersatzreifen - das Platzwunder