Freitag, 16. April 2021

The road chose me - Afrika Umrundung

Heute möche ich euch jemanden Vorstellen, dessen Reiseblog ich nach unserer eigenen Transafrika sozusagen verschlungen habe und sehnlichst auf jedes Update gewartet habe. Dan Greg hat mit einem Jeep Afrika umrundet - und sich dafür drei Jahre zeit gelassen. Schon davor war er länger auf der Panamericana auf Achse. Das war auch der Grund wieso ich bei ihm so gerne mitgereist bin, unsere eigene Afrikaumrundung wurde ja berufsbedingt viel kürzer und kleiner als gedacht.

Es ist schön ihm in den Reiseblogs zuzuschauen wie er sich sich auf seinen Reisen entwickelt. Die Panamericana bestritt er ganz einfach - mit einem Zelt, erst für die Afrika Umrundung gönnte er sich dann ein Klappdach. Tolle Fotos und schöne Texte - was begehrt das Herz mehr? Was er in den letzten Jahren nach seinen Reisen gemacht hat, ist wirklich erstaunlich.

Afrika Umrundung und Panamericana - the road chose meEr hat zwei Bücher geschrieben, führt seine Website und ist auf Social Media auf allen Kanälen vetreten. Nicht nur vertreten sondern auch sehr aktiv. Er produziert qualitativ recht hochwertige Videos auf Youtube die die unterschiedlichsten Themen des Reisens beleuchten. 

Von der Fahrzeugwahl, zu den unterschiedlichen Möglichkeiten wie Dachzelt, Klappdach und notwendiger Ausrüstung. Über das Reisen in Afrika oder Südamerika, über die Vorurteile über das Reisen - schlichtwegs jede Menge Tips und Tricks. Sogar ein Video über gängige Bestechungs-Szenarios in Afrika werdet ihr bei ihm finden - die versteckte Kamera vermittelt einfach mehr als einige Zeilen in einem Reiseblog oder Forum.

Ich bin eigentlich nicht der Typ der ein Video schaut - da lese ich lieber Reiseblogs und Forenartikel. Anfangs habe ich sein Vorhaben fast etwas belächelt, aber immer mal wieder hat mich ein Videothema so interessiert dass ich reingeschaut habe. Und was er sagt begründet er auch - und hat definitiv Fleisch am Knochen. 

Als Einsteiger in das Thema Overlanding kann man sich mit seinen Tipps und Tricks jede Menge ersparen, an Ausgaben und überflüssigen Erfahrungen. Vollkommen transparent und offen schildert er seine Erlebnisse thematisch sortiert in seinen Videos. Dachte ich am Anfang dass Youtube Videos ein riesen Zeitverlust sind - das hat sich revidiert. 

Afrika Umrundung und Panamericana - the road chose meWenn ich daran denke wieviel Zeit ich aufgendet habe um Informationen in Foren und Reiseblogs zu sammeln, dann sind seine Videos sogar für Einsteiger eine kleine Zeitmaschine. In Foren wird gerne alles verkaut und verquatscht und es ist schierig herauszufinden wer über welche Reiseerfahrung verfügt. 

Er hat die notwendige und aktuelle Reiseerfahrung, er versteht es perspektiven zu wechseln, die richtigen Dinge beim Namen zu nennen. Hier geht es zu seinem Blog und seinen Social Media Kanälen:

http://theroadchoseme.com   Youtube   Facebook   Instagram

Ich finde gute Inhalte eines erfahrenen und sympatischen Reisenden darf man durchaus auch unterstützen - ihr brecht euch keinen Zacken in der Krone ab, wenn ihr ihn auf Social Media abboniert und ab und an ein Werbefenster auf youtube mal nicht gleich wegklickt. 

Auch ein Link auf eurem Reiseblog plaziert würde ihm helfen, im Google-Ranking etwas nach oben zu kommen.

Youtube kann bei genügend Abonnenten und aktiven Komsumenten durchaus ein gewissen Einkommen generieren. Nicht als reiner Reisebericht einer begrenzten Reise -  aber so wie er es aufzieht - kann das durchaus funktionieren. Ihm traue ich es auch zu, dass er es mit den Jahren schafft mit seinem Content ein gewisses Einkommen zu erzielen. Via Blog / Website kommt heutzutage kaum noch eine nennenswerte Monatarisierung zustande. 

Auf Patreon ($849 / Monat) ist er für das Stichwort Overlanding schon recht weit vorne dabei, ich bin gespannt ab wann er so querfinanziert anfängt zu Reisen. Auf Patreon zahlen also viele Abonnenten dafür, nur intern zugängliche Videos zu sehen, oder diese als erste zu sehen. 

Es war schon lange überfällig, dass sich auf Social Media auch für uns Reisende guter Content findet - und nicht nur Schmink / Koch oder Beauty Videos. Dass dafür auch eine angemessene Entlohnung stattfindet - ist durchaus zeitgemäss.

Afrika Umrundung und Panamericana - the road chose me

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen