Freitag, 28. August 2020

Vanlife / Overlanding - andere Reisende treffen

Wie können wir uns mit andere Reisende treffen? Diese Frage beantworte ich euch hier im Detail, gespickt mit Erfahrungen

Egal ob man alleine oder zu zweit reist, wer am frei steht oder am wildcampen ist freut sich nach einigen Tagen Abgeschiedenheit auch mal wieder auf eine eine gesellige Runde am Abend.

Je mehr man in der Ferne ist, auf der Seidenstrasse oder einer Transafrika wären auch aktuelle Sicherheitslage, einfache Grenzübergänge oder ein allgemeiner Austausch durchaus hilfreich.

Reisende Treffen, ein Meetup und geselligkeit finden. Egal ob Single oder als Paar - an und zu tut Gesellschaft einfach gut!Zusammen Grillieren, ein gemütliches beisammen sein am Lagerfeuer, ein Bierchen zischen, Federball oder ein Kartenspiel - da gibt es doch so einiges was in einer grösseren Runde auch Spass macht. Oder in einer grösseren Runde erst möglich wird.

Das würde natürlich auch ein Campingplatz dies erfüllen, doch je nach Reisegebiet gibt es keinen ansprechender Platz in der nähe - oder dessen Menschenmassen erschlagen einem nach einigen tagen Abgeschiedenheit doch zu sehr.

Wie kann man andere Reisende treffen? Hier eine Liste an Möglichkeiten um mit anderen Reisenden in Kontakt zu kommen:


Dienstag, 25. August 2020

Stayfree - Wildcamping Platz gesucht

Wildcamping wie man schöne Plätze findet zum freien stehen in der Natur. Hilfreiche Apps zur Suche von Wildcamping Spots

Mit Stayfree bietet eine weitere App das finden und teilen von Wildcamp Spots an.

Wieso noch eine weitere App? Wie immer haben die Apps ihre Vor und Nachteile und ziehen teilweise auch ein andere Art von Reisenden an. iOverlander beispielsweise wird hauptsächlich von Weltreisenden genutzt hat gute aber weniger Plätze. Park4night hat sich bei Vanlife / Campern die Mehrheit der Mitglieder gewinnen können - und bietet dadurch viele Wildcamping-Plätze an, die leider oft etwas übernutzt sind...

Am schönsten sind halt immer noch die Wildcamp Plätze die man unterwegs auf eigene Faust findet. Aber ab und an ist man doch heilfroh, wenn man auf einen GPS Wegpunkt zurückgreifen kann - weil es schon langsam dunkel wird.

stayfree als alternative zu iOverlander oder park4night für die Wildcamp Platzsuche

Wildcamping in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien. Hier unsere ErfahrungenNun mischt auch noch ein neuer Player mit. Stayfree hat eine interessante Zusatzfunktion - die Wildcamp Spots können nur für "Freunde" freigegeben werden. Ihr entscheidet also darüber, wer den Platz in der App sehen kann.

Dass man seinen Lieblingsplatz nicht gleich offen verfügbar machen möchte, aber dennoch einen einheitlichen Ort für die Ablage und die Weitergabe unter Freunden haben möchte - ein durchaus guter Ansatz.

Zu was solche Apps auch führen, lässt sich in einem der öffentlich verfügbaren Platz bzw in dem Userkommentar rechts gut ablesen.

Leider scheint es mit dem aufkommenden #Vanlife Trend auch vermehrt zu Reisenden zu kommen, die ihren Müll nicht wieder mitnehmen und weder mit einer portablen Campingtoilette unterwegs sind noch einen Spaten mitführen und auch verwenden. So wollen wir einen Platz nicht antreffen und auch nicht hinterlassen.

Beim Wildcampen bewegen wir uns in einer Grauzone und wir stehen dabei auch des öfteren auf Privatgrund ohne es zu wissen. Ein aufgeräumtes Camp, ein Müllbeutel zum sammeln von Abfall und Flurschaden vermeiden gehört da einfach zum guten Ton - und wird auch wohlwollender zur Kenntnis genommen, wenn dann doch mal jemand vorbeikommt.

Da ist der Ansatz die GPX Punkte von schönen Wildcamping-Spots nur für sich und enge Freunde zu sammeln, schon fast zu begrüssen. Stayfree bietet genau das.

Wer in mehreren Listen (beispielsweise für die Sortierung von Ländern) Wegpunkte sammeln möchte, muss dabei allerdings zu einem "Premium Abo" greifen. Mit 9.99 Euro im Jahr ist dies nicht ohne - die App lässt sich aber auch kostenlos nutzen, halt ohne die Möglichkeit die Plätze zu sortieren und in verschiedenen Listen zu pflegen.

Stay Free gibt es für iOS und Android.

Die Anzahl der frei verfügbaren Wildcamp-Plätze scheint mir zumindest für die Schweiz noch recht gering zu sein und scheint sich bisher auf die Wohnmobil-Reisenden zu fokussieren. Dies deutet darauf hin dass die Nutzer von Stayfree ihre Plätze nur für sich und ausgewählte Freunde eintragen und pflegen.

Alternative Apps hatte ich euch hier vorgestellt: iOverlander und Park4night

Der Artikel zum legalen Campen in mitten der Natur und Alternativen zum Wildcamping/Camping und unser 1x1 des Wildcampens - dürfte euch Leser auch interessieren.

Freitag, 21. August 2020

Schmiergeld, Bestechungen und gängige Gaunereien

Schmiergeld, Abzocke, Erpressung auf Weltreise als Selbstfahrer - wie vermeidet ihr dies?

Auf meinen 140`000 Reisekilometer in Afrika, Asien, Europa, USA und Südamerika kam auch ich nicht um einige Situationen herum gekommen, wo Armee, Polizei oder zivile Personen versucht haben von mir Geld zu ergaunern.

Dieser Artikel wird euch darauf vorbereiten und euch davon auch etwas die Angst nehmen. In Südamerika ist es selten geworden dass man euch versucht auszunehmen, in Afrika ist das noch immer die Regel.

Meistens sind es ausgedachte Themen, die angeblich nicht in Ordnung sind. Wichtig ist hier, das wir Reisende uns so vorbereitet haben, dass wir zumindest die lokalen Bestimmungen einhalten, wie sie sie beim TCS, ADAC oder auf Wikioverland genannt werden. Lokale Regelungen zu Anzahl Pannendreiecke bis zum Feuerlöscher - gilt es zu beachten.

Freitag, 14. August 2020

Mit VW Käfer und Wohnwagen auf Weltreise

Heute stelle ich euch auch mal wieder eine Weltreise ohne 4x4 vor.

Mit einem VW Käfer und Wohnwagen Afrika zu umrunden und dann auch noch die ganze Welt - zu bereisen, das ist schon ziemlich einmalig.  Schade dass wir die beiden nicht getroffen haben, wir starteten unsere Transafrika im 2012 fast zur gleichen Zeit.

vw käfer weltreise mit wohnwagen oder trailer

Weltreise mit Wohnwagen und VW Käfer

Hier geht es zum Reiseblog: https://herbiesworldtour.com/2012/11/

Ich finde den Link zum Reiseblog eines 4x4 Weltreisenden leider nicht mehr, der die beiden durch die deftigeren Passagen in Afrika geschleppt hat - zumindest hatte er dies so beschrieben. Auf dem oben verlinkten Reiseblog kann man aber auf den Fotos mehr als nur erahnen, dass sie das eine oder andere mal im Schlammassel stecken geblieben sind.

Des öfteren muss man sich vor Augen führen, wie wenig es zum Reisen wirklich braucht. Herbies Weltreise ist dafür ein hervorragendes Beispiel. Die Weltkarte zeigt schön, dass sie doch einiges bereisen konnten.

Ich habe euch schon einiges dazu vorgestellt, von Weltreisen mit dem Motorrad, Overlanding mit schmalem Budget und auf das Gewichtsproblem von unseren Reisefahrzeugen hingewiesen. Mit dem Geländewagen kann man mehr, aber dies ist definitiv kein muss.

Freitag, 7. August 2020

Internet auf Weltreisen - globale und virtuelle Simkarten eSim

4G Router für die Weltrreise mit einer globalem Simkarte weltweit surfen!
Beim länderübergreifenden Reisen oder Weltreisen ist der Erwerb einer lokalen Simkarte immer zeitraubend(er) und wird laufend erschwert mit "Ausweis" Pflicht, lokaler Adresse etc. Hier gibt es aber auch Lösungen, die keine Simkarte mehr benötigen.

Folgende Anbieter kommen aktuell für uns Reisende in Frage

- Glocal  (Mifi Router benötigt, kann mit lokaler Sim erweitert werden)
- Skyroam.com  (Mifi Router benötigt)
Pokefi (Mifi Router benötigt)
- Flexiroam.com (eSim Ansatz, nutzbar via App auf dem Smartphone)

Bei Glocal.me und Skyroam kauft ihr euch den 4G Router mit integierter globalen Simkarte (oben im Bild) und könnt anschliessend über dessen Wlan-Hotspot mit mehreren Geräten surfen. Via Web oder App lassen sich Datenpakete kaufen, pro Land oder gleich globale Datenpakete.

Bei Flexiroam läuft das ganze über eine E-Sim / virtuelle Simkarte und via App im Smartphone. Auch hier kann man via tethering und Hotspot anderen Geräten der Internetzugang freigegeben werden.