Mittwoch, 20. Mai 2020

Legales Camp in der Natur

Nicht allen behagt das Wildcampen welches meist eine rechtliche Grauzone ist, speziell wenn man einen abgelegenen Ort anfährt und auch noch ein Lagerfeuer möchte. Des öfteren muss man für einen schönen Platz schon recht tief auf den Feldweg schauen, damit man die Schilder mit dem roten Kringel nicht sieht.

Ich frage auch gerne mal einen Bauern wenn mir eine Gegend gefällt, wie in "Overlanding während des Lockdowns" mal skizziert. Aber das ist ja meist spontan und nicht planbar. Wie können wir also legal und dabei auch ganz entspannt in die Natur?

Bei Nomady können Landwirte,  Wald und Landbesitzer ihre Wiesen und Stellflächen anbieten. Für uns Reisende im Bus / Van / 4x4 ist das ein praktisches Angebot. Wir können gemütlich Zuhause einen gemütlichen Stellplatz in der Natur suchen, die Fotos und Preise anschauen und mit der Kreditkarte buchen.

legales wildcampen in der Natur gegen eine gebühr - auch mal ein Ansatz


Das Angebot ist schon recht gross. Des öfteren bieten Landwirte Stell-Plätze an, die einige 100m vom Hof entfernt sind, man kann dort aber Duschen und aufs WC gehen. Oft finden sich auch Stellplätze an Jagdhütten mit Feuerstellen und im Preis schon enthaltenes Feuerholz.

Das gute dabei ist, dass oft nur exklusiv vermietet wird, mann hat dann eine schöne Wiese für sich und kann die Natur geniessen. In den Details eines Platzes findet ihr Fotos und eine detaillierte Beschreibung.

Die Preise variieren stark und liegen zwischen 30.- und 60.- Franken pro Nacht, allerdings finden sich auch einige preisliche Spitzen die deutlich höher gehen.

Des öfteren finden sich Hofanschluss inkl. Hofladen und Streichelzoo das Angebot dürfte nicht nur junge Familien erfreuen. Ich finde dies doch eine Bereicherung - nicht nur für all diejenigen, die bislang nur Campingplätze angesteuert haben.

Zur Website geht es hier lang:  https://nomady.ch/

Auch gibt es organisierte Alternativen in vielen Europäischen Ländern, in Deutschland "Landliebe", wo ihr in der Regel auf einem Bauernhof, Käserei, Winzerei oder ähnlichem Anschluss an das Landleben findet.

Legales Camping in der Natur  ist kein WildcampingCampingplätze und 2-oder Mehrparteien Bauernhof Camps bieten auch andere, das Alleinstellungsmerkmal von Nomady ist hier in meinen Augen die Plätze mit exklusiver Nutzung. Hier sollte der Nomady auf der Website eine zusätzlichen Filter bieten "alleinige Nutzung" - und auch seinen Fokus auf deren Erweiterung legen. Da diese "Besucht" und freigegeben werden, ist mit einer bleibenden Qualität der Inserate zu rechnen. Der jeweilige Mieter kann dabei oft auch mit mehreren Fahrzeugen kommen - kann sich seine Gesellschaft aber selber aussuchen, oder die Natur alleine geniessen...

Nomady bietet bisher nur Plätze in der Schweiz, die anderen Apps sind internationaler aufgestellt. Auch hier liegt es an uns, ob wie die Angebote nicht bekannter machen, nicht wenige Bauern dürften sich über diese Form des Zusatzverdienstes durchaus erfreuen...

In den schon vorgestellten App Park4night finden sich so einige private Stellplätze (gegen Gebühr), noch etwas seltener auch bei iOverlander. Nur steht man dort dann meist nicht alleine auf der Wiese. Die App Stayfree erlaubt auch das Sammeln eigener Wildcamp Spots, die man gezielt auch nur an Freunde freigeben kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten