Dienstag, 21. April 2020

Einsamkeit unterwegs - spontan Geselligkeit finden

Du bist alleine als unterwegs, einige Tagen oder Wochen im Ausland in abgelegenen Gebieten gereist und nun recht spontan auf der Suche nach Geselligkeit?

Nach vielen längeren Reisen auch sowohl mit Reisepartner und auch als Alleinreisender habe ich einige Erfahrungen sammeln können zum Thema Einsamkeit, Geselligkeit und Gruppendynamik.

Nicht wenige Alleinreisende habe ich angetroffen, die etwas schneller unterwegs Richtung "Heimat" waren weil sie der Reise alleine überdrüssig wurden. Andere haben Wege gesucht und gefunden um mit neuen Reisepartnern weiter zu fahren.

Und wieder andere waren völlig zufrieden mit der Freiheit und hätten sich nicht vorstellen können, ihre Reisepläne mit einem Reisepartner absprechen zu müssen und Kompromisse einzugehen.

In weiteren Artikel werde ich zum Thema "Allein Reisen vs zu zweit" und "Reisepartner/in gesucht" schreiben. Hier in diesem Artikel geht es darum, als Alleinreisender auch spontan unterwegs Geselligkeit zu finden.

Fragt die Locals nach einem Platz für die Nacht
Alleine Reisen heisst nicht einsam seinDas klingt für uns Wildcamper vielleicht ungewohnt, aber im fernen Ausland führt diese Suche meist zu einem Platz wo ihr Campieren könnt, mit familiärem Anschluss. Dies ist umso erbaulicher, wenn ihr die lokale Sprache auch beherrscht.
Dies sind in meinen Augen fast die schönsten Kontakte und diese Form funktioniert auch sehr gut in abgelegenen Gebieten.

Unterwegs Anschluss finden, gegen die Einsamkeit
Hostels
Hier trifft man meistens auf Backpacker zwischen 20-30 die auch Geselligkeit suchen. Hier könnt ihr ganz nach dem eigenen Geschmack vorgehen, von Partyhostel (nur geeignet für Partywillige) bis zum gemütlichen familiären Hostel wo Abends die Gastgeber noch ein Essen zaubern. Die App "Hostelworld" zeigt euch die verfügbaren Hostels an, die User-Rezensionen geben einen guten Eindruck her. Ihr könnt gezielt nach Hostels suchen die auch Einzel/Doppelzimmer anbieten, neben den Dorms (4-10 Bett Räume).
Achtung Partyhostels: hier gibt es oft Free-Drinks für ein gutes Rating. Auf Dauer ist das oberflächliche Geplänkel von "wo kommst Du her, wo gehst Du hin" etwas ermüdend in dieser Hostel Kategorie.


Couchsurfing
Fühlst Du dich verloren und einsam auf deiner Weltreise?Mit der App Couchsurfing könnt ihr üblicherweise eine Couch zum Schlafen ergattern, was aber für unsereins dann bedeutet einen sicheren Parkplatz zu finden. Der Grundgedanke ist dass dies kostenlos ist. Wenn ihr für den Gastgeber kocht oder ihn mal zum Essen ausführt. Normalerweise wird hier auch erwartet das ihr Zeit mit dem Gastgeber verbringt, der euch nur zu gern auch die Stadt/Ort zeigt. Die meisten reagieren sehr positiv wenn ihr nur auf einen gemütlichen Abend aus seid :-)

Couchsurfing Hangouts
Gemütliche Geselligkeit unterwegs, wie findest Du anschluss?Eine weitere Funktion von Couchsurfing ist "Hangout". Aktiviert ihr dies müsst ihr noch angeben was ihr wollt. Von einem eigenen Text hin bis zu "bier trinken", "essen gehen" oder "die Umgebung erkunden" gibt auch  Vorlagen. Sobald ihr euch aktiviert habt, seht ihr andere Teilnehmer in 20km Umfeld. In urbanen Gebieten habt ihr so schnell Kontakt zu anderen Reisenden.
Achtung: Ihr seht woher jemand kommt. Mit Reisenden habe ich tolle Erfahrungen gemacht, locals (dh aus der jeweiligen Stadt) - sind doch oft auch etwas verlorene Seelen...


Spontacts
Moderne Apps gegen die EinsamkeitHier könnt ihr einen "Event" wie Abendessen, Sightseeing, Wandern, Clubbing teilnehmen oder einen eigenen Event erstellen. Das Projekt ist international noch nicht so weit verbreitet, bietet aber je nach Land viele Aktivitäten von Locals.
Die Teilnehmer sind in der Regel Single, die Freunde haben Kind und Kegel und niemand hat mehr Zeit. So finden sich schnell gleichgesinnte für gemeinsame Aktivitäten. Die Leute sind offen für Reisende, oft selber auch Expats. Wer im Freundeskreis niemand mehr für GoCart fahren findet, hat hier auch in der Heimat eine Bereicherung.



Sogenannte Reise-Hotspots ansteuern
Nationalparks, Wander-Region, Unesco Weltkulturerbe oder was auch immer die Reisenden anzieht - dort werden auch andere Overlander herumtingeln. Es gibt Campsites oder Stellplätze wo man sich treffen kann. In Europa könnte man natürlich auch einfach jederzeit einen Campingplatz ansteuern.
--
Obenstehendes wird euch viele gemütliche und gesellige Abende bringen. Nach einigen Tagen in den Anden/Karpaten oder wo auch immer - schätze ich einige gesellige Abende dazwischen auch wieder sehr, wenn ich alleine unterwegs bin.

(Gute) Hotels sind meist wesentlich ungeselliger, außer man erwischt ein gut besuchtes Seminarhotel, glänzen dafür in unsicheren Reiseregionen mit einem bewachten Parkplatz.

Sicheres Parkieren: Ich bin vermutlich nicht der einzige, der sein vollgepacktes Reisefahrzeug nur ungern ungeschützt zurücklässt. Viele Dinge sind im Ausland nur schwer zu kaufen, falls sie geklaut würden, da ist ein guter Versicherungsschutz (die CH Hausratsversicherung deckt auch hier ab) nur bedingt hilfreich.  Hier empfehle ich in urbanen Gebieten bewachte und kostenpflichtge Parkplätze.In Puno, Peru wurde bei mir einmal eingebrochen. Die Geschichte wie wir anschliessend selber ein Haus durchsuchen mussten, vergesse ich so schnell nicht wieder.

Single Reisende sind vermutlich auch mal versucht die bekannten Dating Apps wie Badoo oder Tinder zu probieren. Meiner Erfahrung nach dauert dies etwas bis ein Kontakt für ein Treffen entsteht - für diejenigen die nur auf der Durchreise sind taugt dies nicht. Auffallend ist im Ausland die hohe Frequenz an gewerblichen Damen, die definitiv nicht nur einen geselligen Abend verbringen wollen.

Spannend ist auch die neue App "Travelers Map" wo ihr auf einer Google Maps Ansicht andere Reisende seht (absichtlich nicht exakt) und kontaktieren könnt. 

Die Apps dürften euch auch Zuhause helfen Teilnehmer für Aktivitäten zu finden, wenn diese im Freundeskreis keinen Anklang finden. Oder wenn ihr euch nach einem Umzug auch lokal einen neuen Freundeskreis aufbauen wollt.

An die allein reisenden unter euch, wie ergeht es euch auf längeren Reisen? Was für zusätzliche Anregungen könnt ihr den anderen Mitlesern geben? Schreibt doch einen Kommentar- dies geht auch ohne Registrierung und anonym!

Vielleicht findest Du auch diesen Artikel spannend: Overlanding während des Lockdowns

Keine Kommentare:

Kommentar posten