Mittwoch, 2. Dezember 2020

Landcruiser und ARB Sahara Frontbar beim crash/unfall

How ARB Frontbar handles a heavy crash / accident

Ich hab mich immer gefragt, wie sich ein wirklich schwerer Umfall mit ARB Frontbar auwirken würde. 

Ob das von Toyota geplante Crashverhalten auch wie gewünscht vorstatten geht und die Kraft des Aufschlags über die knautschzonen abgefangen wird.

In einer australischen Online-Zeitung habe ich ein doch recht schlimmes Beispiel gefunden, welches zeigt dass sich die massive Frontbar mit dem Fahrzeug verformt.



Es hat leider auch etwas "geschmäckle" - das Bild eines Unfalls zu zeigen. 

Aber hier gibt es einfach auch die Interesse von uns Fahrern die mit Frontbar unterwegs sind - und nicht mehr wissen als dass die Frontbars zugelassen sind und damit auch geprüft wurden.

Donnerstag, 26. November 2020

Video des Monats #2

The New 2020 Defender vs. the Classic Defender vom  Expeditionsportal.

Etwas langatmig, aber in wunderschöner Landschaft gedreht - ein würdiges Video des Monats!

Montag, 23. November 2020

Aktuelle Roadtrips - Overlanding während Corona

Nicht viele sind aufgrund der altuellen Situation noch unterwegs. Dass das Reisen trotzdem möglich ist, wenn auch unter einigen Einschränkungen - zeigen uns folgende Reiseblogs:


https://www.dirtsunrise.com/blog-1
Unterwegs auf der Panamericana

Auf der Transafrika über die Westroute eine neue Heimat auf Zeit gefunden

Nach der Transafrika am in Südafrika unterwegs

Unterwegs in Namibia

Nach der Seidenstrasse in Europa auf Tour


Gerne könnt ihr weitere aktuelle Reiseblogs via Kommentarfunktion hinzufügen, nach einer Prüfung verlinke ich diesen dann gerne direkt auch hier im Artikel.

Es doch schön, zumindest virtuell mitreisen zu können. Tolle Reiseberichte, Fotos und Videos entführen uns Leser schnell in ferne Regionen.

Donnerstag, 12. November 2020

HRZ Casablanca L - 4x4 und unter 3.5to

3.5to 4x4 und Wohnkabine Wohnmobil

HRZ hat mit dem Casablanca und dem grösseren Bruder CasablancaL ein tolles Fahrzeug auf die Beine getellt, welches mit einer ausgeklügelten Wohnkabine viel Platz bietet - und die 3.5to Grenze einhalten vermag. Folgendes Video hat seine längen, etwas viel Werbung (nicht unsererseits) - aber bietet einen tollen Überblick über beide Modelle und deren Ausbaustandards:


Dies ist in meinen Augen das durchdachtesten Konzepte für ein Weltreisemobil mit 4x4 und innerhalb der 3.5to Schallmauer. Die Badzeile direkt auf ganzer Breite hinter dem Fahrersitz anzubringen erlaubt beispielsweise auch die Nutzung als Schleuse in Regenzeiten. 

Mit der gegebenen Bodenfreiheit, 4x4 und Untersetzung ist man auch gut für unbefestigte Strassen gerüstet, Videos auf Youtube zeigen auch schön dass man mit den elektrischen Sperren im Gelände vorankommen kann, trotz Kabinenaufbau.

Auf Mercedes Sprinter Basis aufgebaut, ist die Ersatzteilversorgung auf Reisen auch recht gut aufgestellt.

3.5to 4x4 und Wohnkabine Wohnmobil

Hinsichtlich Platz und Wärmedämmung ist diese Lösung doch wesentlich optimaler im Vergleich zu einem Kastenwagen Ausbau und ist damit wintertauglich - inklusive einer Abwasserheizung.

Ein optionaler Backofen sorgt auch in abgelegenen Gebieten für die Brotversorgung, auch die 120l Frischwasser, Solarstrom und Kraftstoffreserven bringen die für das Reisen doch sehr wünschenswerte Autarkie. Die verbaute Trockentrenntoilette erlaubt eine einfache Entsorgung, ohne auf Entsorgungstationen angewiesen zu sein.

HRZ Casablanca und HRZ CasablancaL

Auch Bimobil hat mit dem ex366 ein 4x4 Fahrzeug in der 3.5to Klasse auf Sprinter oder Ivecco Basis im Angebot, HRZ hat in meinen Augen mit dem Casablance aber die Nase aktuell definitiv vorne. Spannend jenseits der 3.5to wäre dann gegebenfalls der Bimobil HR 380.

Was meint ihr zu dem Fahrzeug, ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Folgende Artikel dürften euch auch interessieren:

Diesel und DPF: Moderne Euro5/6 Diesel-Fahrzeuge auf Weltreise

Vanlife / Overlanding - unterwegs andere Reisende treffen

Mittwoch, 4. November 2020

Omni Off-Grid - Connect Anywhere

Bei Indiegogo wurde ein neues Crowdfuning Projekt gestartet - der Omni Off Grid. Die technischen Werte sind solide und brauchbar, sind vergleichbar mit eine Goalzero 1500 Batterielösung. Beim Lademanagement kommt es in meinen Augen nicht ganz an das  Ecoflow R600 Pro heran:

1500wh Lithium Ionen Batterie, 1000 Ladezyklen 
220v Converter 1500W/3000W Peak
400W Solarstrom 
300w Landstrom 
15 kg Gewicht

Spannend ist hier die Option "Connect Anywhere", welches ein eigenes Kommunikations-Netzwerk LoRa aufbaut:

Die 4 Walkietalkies erlauben Sprachverbindung für 3km und Textnachrichten über eine Distanz von 8 KM. Durch eine einzigartige Mesh-Technologie, ist jedes einzelne Gerät auch ein Jumphost (Mittelstation) für andere Teilnehmer - und erlaubt so weitaus höhere Distanzen.

So lässt sich auch ohne vorhandenes 3G/4G/LTE oder Wlan Netzwerk eine eigene verschlüsselte (AES128) Kommunikation aufbauen und mit anderen Omni Off-Grid Geräten erweitern. Dies ist durchaus ein spannender Weg um Kommunikation auch in abgelegenen Regionen oder im Katastrophenfall zu gewährleisten. 

Für Touranbieter auf der Seidenstrasse, Panamericana oder Transafrika durchaus ein spannender Weg um die Kommunikation unabhängig und ohne Verbindungskosten zu gewährleisten. 

Ein anderer Usecase wäre sicher neben Katastrophenhelfern derjenige für Landwirte in abgelegenen Gebieten.

Hier findet ihr das Crowdfuning Projekt: Omni Off-Grid

Bitte beschäftigt euch vor dem Kauf mit der Materie des Crowdfundings, ansonsten wartet darauf dass die Geräte in den normalen Handel kommen und von unabhängiger Seite getestet werden konnten. Das Risiko umfasst nicht nur den Liefertermin, nicht wenige Projekte sind gescheitert und/oder wichtige Eckdaten vor dem Release noch geändert worden.

Folgende Links dürften Dich auch interessieren: Der eigene Blog / Website für die Reise,  die Stromversorgung im Reisefahrzeug und Schlafen im 4x4 Geländewagen - der Innenausbau sowie die besten Reiseapps (2020) für Weltreisen.

Samstag, 24. Oktober 2020

Vanlife vs Overlandig - was sind die Unterschiede?

Vanlife vs Overlanding - Unterschiede, Definition und die Schattenseiten

Vanlife ist ein Sammelbegriff unter dem sich heute ein recht breitgefächerter Kreis hausiert. Mit dem Hashtag versehen sich Wohnmobilisten die Campingplätze in ihren Ferien ansteuern bis hin zu den Aussteigern die aus dem oft genannten Hamsterrad aussteigen und alternative Einkommensmöglichkeiten suchen.

In Zeiten wo man auch von Socialmedia (Instagram, Facebook, Youtube oder Tiktok) einige wenige ein sehr gutes Auskommen erzielen kann, probieren sich immer mehr am Auststieg aus der normalen Gesellschaft. Vollzeit-Vanlife.

Keine Wohnung mehr, tiefe Fixkosten und nebenbei dabei sich auf verschiedene Arten ein möglichst passives Einkommen zu generieren. Neben Socialmedia werden Onlineshops betrieben, Bilder gemalt, Übersetzungen angeboten, Ghostwriting, Videos mit Werbung versehnen und über Socialmedia beworben.

Je mehr Follower generiert werden, desto mehr kann man für Werbung verlangen und sein Einkommen steigern. Eine ganze Reihe von etwas erfolgreicheren Vanlife-Jüngern bieten dann Coachings an, erstellen Websites für ein passives Grundeinkommen und verlocken andere mit tollen Bildern vom Strand oder Natur. Eine Scheinwelt sondergleichen, jeder der selber unterwegs ist weiss wie oft dann doch ein recht unattracktiver Platz für die Nacht herhalten muss.

Auf FB und Instagram werden süsse Hundewelpen gezeigt die "gerettet" wurden, weil auch das wieder likes und Follower bringt.

Den meisten darunter geht es nicht um das Reisen, sofern sie die Kälte nicht in den Süden treibt, denn das Reisen kostet Treibstoff, so dass doch viele recht lange am selben Platz sind.

Schaut man die Videos der Vollzeit-Vanlife(r) im Detail an, liest die Instragram und Blogs, findet sich oft ein gewisses Muster. Stress auf Arbeit und gekündigt, Beziehung gescheitert oder ähnliches - und dann meist mit etwas finanziellen Rücklagen in den neuen Lifestyle "Vanlife" gestartet. Ein minimalistisches Leben, kein grosser finazieller Bedarf, kein Arbeitsalltag und Stress - Freiheit.

Vanlife und seine Schattenseiten, die nicht genannten Fakten des Hype.

Overlanding umschreibt das bereisen der Welt im eigenen Reisefahrzeug, ob nun mit Zelt, Bus oder Wohnmobil. Von Trips wie der Panamericana, einer Transafrika oder der Seidenstrasse. Die Welt sehen, erleben und bereisen. Hier nehmen sich die Reisenden bewusst eine Auszeit, nehmen ein Sabatical oder kündigen ihren Job um in einem oft abgesteckten Zeitfenster zu reisen - und danach wieder ins Arbeitsleben einzusteigen. Der Fokus steht hier auf dem Reisen im eigenen Fahrzeug. Die Reisenden setzen sich damit auseinander wie lange sie Reisen können, ohne dass es später bei der Rente einmal weh tun könnte.

Dass sind auch die nirgends erwähnten Fallstricke des Vollzeit #Vanlife trends. Kein geregelter Job, kein offizielles geregeltes Einkommen, dieser Ausstieg aus der normalen Gesellschaft wird nur zu schnell etwas, was keinen leichten Wiedereinstieg verspricht.

Schon nach drei (dünnen) Jahren macht sich dies bei der späteren Rente spürbar bemerkbar. Neben den fehlenden Zahlungen ins Rentensystem leidet auch der Wert der eigenen Ausbildung, sie veraltet die Erfahrung fehlt, bei einer Bewerbung wird man nicht auf der gleichen Gehaltsstufe einsteigen können. Auch der Lebenslauf weist eine Lücke auf, die einen schnell auf die C-Kandidaten Bewerberliste rutschen lässt.

Natürlich kann man jobben um wieder in die normale Gesellschaft einzusteigen, was aber eine weitere Hürde darstellt sich überhaupt wieder dem "Hamsterrad" zu widmen. In drei Jahren gründen andere ihre Famillien, arbeiten an ihrer Karriere - die wahren Kosten einer solchen "Auszeit" sind in meinen Augen wesentlich höher.

Die Zeit wird es wie immer zeigen. Dass heute einige wenige alleine von Socialmedia ihre Villen finanzieren ist nicht von der Hand zu weisen. Aber dahinter steckt oft ein ganzes Team welches die Protagonisten passend in Szene setzt - und ist von einem #Vanlife im VW Bus und knappen Budget nicht einfach zu erreichen.

Vanlife oder Overlanding - letztendlich schlafen wir alle in umserem Reisefahrzeug.

Auch andere Blogger haben sich schon mit #Vanlife auseinander gesetzt.

https://www.a2aexpedition.com/post/overlanding-vs-vanlife

https://www.whatabus.de/ist-das-noch-vanlife-der-versuch-einer-definition/

https://mojobuslife.com/95082/

Ich bin gespannt was ihr zu dem Hype / Trend sagen werden - ich hoffe ich konnte die Unterschiede zwischen den beiden Begriffen herausarbeiten. Auch herausarbeiten dass sich unter dem Vanlife Hashtag eine breiter Kreis von Protagonisten tummelt, den normalen Urlaubern - aber auch immer mehr jüngeren die dies als alternatives Lebensmodell verstehen.

Dieses "Langzeit stehen" der Vollzeit Vanlife betreibenden, ohne dabei hilfreich für das lokale Gewerbe zu sein (Restaurants, Tourismus) dürfte jedenfalls für die Akzeptanz von "Wildcampern" die sich nur für 1-2 Nächte einfinden nicht gerade steigern. In den Hotspots wie Portugal, verschärft sich der Ton bereits. Da war das bisherige Klientel mit gelegentlichen Abendessen in den Restaurants durch Frührentner etc - schon etwas anderes.

Weitere interessante Artikel: die besten Reise-Apps im 2020 und die mobile autarke Solaranlage sowie die Stromversorgung im Reisefahrzeug mit einer Festinstallation und Schlafen im Geländewagen, der Imnenausbau

Freitag, 16. Oktober 2020

Sparsames Duschen / Abwaschen

Beim Duschen und Abwaschen gehen schon immer einige Liter Wasser verloren, wenn man keine natürliche Wasserquelle hat. Wir müssen mit unserem 85l Wassertank in der Regel nicht beim Wasser sparen. Aber 12v Geräte die helfen Wasser zu sparen, sind in meinen Augen doch einen Artikel wert!

Der Ansatz nur wenig Wasser direkt über den Schwamm abzugeben habe ich schon an anderer Stelle einmal entdeckt. Hier ist das ganze noch kombiniert mit Heizung und Pumpe - kann über den Zigarettenanzünder angeschlossen werden.


Dusche und Warmwasser beim camping / Campieren / Wildcamping

portable heisse Dusche auf Reisen mit 12v


Wir haben ja einen Helton Wärmetauscher in den Kühkreislauf unseres Fahrzeuges eingebaut und können so bei warmem Motor jederzeit eine Dusche nehmen. Auf unserern längeren Reisen kam diese gar nicht so oft zum Einsatz, meist weil wir uns da sportlich nicht allzusehr beansprucht haben.

Aktuell nutzen wir unseren Landcruiser aber oft zum Wandern und anschliessender Wildcamping-Nacht in der Natur. Völlig durchgeschwitzt ist eine heisse Dusche wirklich schön - und kommt so inzwischen sehr oft zum Einsatz.

Für den Abwasch machen wir des öfteren Wasser auf dem Coleman Dual Flame Kocher warm für den Abwasch - auch hier sehe ich einen Einsatzbereich für das Geyser Gerät.

https://www.rei.com/product/167941/geyser-systems-portable-shower-with-heater

Wie so oft bei solchen Produkten, müsste man sich das Gerät aktuell noch in den USA bestellen und hat dadurch auch teure Versandkosten. Da bleibt das aufkochen und abmischen von Warmwasser und das Abduschen lassen, wohl weiterhin eine gar nicht so unangenehme Aktivität ;-)

Der Artikel zum legalen Campen in mitten der Natur und Alternativen zum Wildcamping/Camping und unser 1x1 des Wildcampens - dürfte euch Leser auch interessieren.

Freitag, 9. Oktober 2020

Diesel und DPF: Moderne Euro5/6 Diesel-Fahrzeuge auf Weltreise

Längere Zeit habe ich die Links zu den Reisenden gesammelt, die aufgrund der Abgasnorm Euro5 auf Weltreisen gestrandet sind und liegen geblieben sind. Ab Euro5/Euro6 wird der Dieselpartikelfilter aktiv mit Sensoren überwacht, die Reisenden endeten unterwegs oft im sogenannten "Servicemode", der das Fahrzeug nur noch eingeschränkt nutzen lässt. 

Hintergrund der Vorfälle ist neben Verunreinigungen vor allem der Sulphur-Gehalt des Diesels.

Diejenigen die Glück hatten konnten den DPF entfernen lassen und das Fahrzeug auf die Euro3 Norm zurückrüsten können. Andere haben sich einen neuen Dieselpartikelfilter (DPF) einbauen lassen, was natürlich nicht für viele Kilometer hilfreich war und nur zu einer neuen Panne führte.

Mit Euro4 Abgasnorm gibt es keine Issues, das konnte ich auf meinen eigenen Reisen (u.a. Transafrika, Südamerika) auch bestätigen, dazu finden sich mittlerweile auch andere Reisende und ihre Blogs. Auch damals ging das definitiv in Richtung ausprobieren- und keiner hat mir die Verwendung einer damals aktuellen Abgasreinigung oder Fahrzeug Technologie geraten.

Was hat sich inzwischen getan rund um diese Problematik. In vielen Reiseforum konnte man die letzten Jahre nachlesen,  dass die Reisenden den DPF vom Hersteller oder Drittfirmen entfernen liessen. 

Ich lese viele Reiseblogs und versuche auch diesbezüglich auf dem laufenden zu bleiben. Nun habe ich im 2019 erste Reisende auf der Seidenstrasse und Panamericana entdeckt, die mit DPF und Euro6 ohne Rückrüstung oder andere Eingriffe unterwegs sind.

Freitag, 2. Oktober 2020

Reisetipp: Osteuropa mit dem 4x4

Roadtrip mit dem 4x4, offroad, wildcamping, und feines Essen in Kroatien, Serbien, Bularien und Rumänien
Wildcamp in Bulgarien

Im 2019 war ich für über zwei Monate alleine mit dem 4x4 auf kleiner Overlanding Tour. Über das Engadin und Samnaun ging es in Richtung Italien, Österreich, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bulgaren, Rumänien, Ungarn zurück nach Österreich. Ganz genau habe ich die Route nicht getrackt, aber 7000km dürfte ich dabei überschritten haben.

Mit Ende Juli-bis Ende Septembe wurde ich diesmal auch mit der Ferienhochsaison konfrontiert, was Wildcamping in der Regel nicht gerade vereinfacht.

Wie ich es mir auf den bisherigen Trips  angewöhnt habe, bin ich dennoch die meiste Zeit am Wildcampen und geniesse die Natur und das Lagerfeuer. Aber ab und an wird eine Stadt angesteuert und dann mit einem guten Hotel der Kontrast zum Overlanding Leben so richtig schön betont.

Neben der wunderschönen Natur und etwas Offroad liegen ja auch einige urbanere Orte auf meiner Wunschliste: Rovinj, Dubrovnik, Sarajevo, Sofia, Vama Veche, Bukarest, Sibiu, Budapest.

Freitag, 25. September 2020

Video des Monats #1

Einmal im Monat werde ich euch zukünftig ein Video rund um das Thema "Overlanding"  vorstellen.



HOW TO PURSUE YOUR DREAM. Moment Invitational 2019 Selection. A short take on the irony that is going through with a personal decision. All the way. // a film by DAVID ZU ELFE // sound design score by PHILIPP STEPHAN // starring DAVID, CARLOTTA & GEORGE THE ROVER // shot on iPhone 8/X using Moment lenses.

Freitag, 18. September 2020

Reisefahrzeug Offroad-Umbau was braucht es wirklich?

Welche 4x4 Umbauten sind Sinnvoll? Hier meine Erfahrungen mit Schnorchel, Seilwinde, Frontbar, Zusatztank und ob diese wirklidh notwendig waren/sind.

Der Fahrzeug Ausbau, in englisch vehicle overland preparation- ist für jeden Einsteiger in das Thema äusserst verwirrend. Immer wieder werde ich gefragt, was auf meinen Reisen wichtig war, ob der Schnorchel genutzt wurde oder die Seilwinde. Zeit hier mal ein Resüme zu ziehen. Was muss ein Fahrzeug haben damit eine Weltreise entspannt gefahren werden kann?

Ein oft vernachlässigtes Thema ist dabei das Fahrzeuggewicht. Viele Reisen völlig überladen, dies ist zum einen nicht legal (aber wird bei 4x4 Geländewagen meist nicht entdeckt) und führt zum anderen zu den leidigen Reparaturen bis hin zu Rahmenbrüchen bei den Pickups.

Rahmenbruch Pickup Wohnkabine

Nach 110`000 Reisekilometern (Transafrika, Island, Europa und Südamerika) mit meinem Fahrzeug in dem ich über ein Jahr gelebt habe hier mal meine Tipps und Erfahrungen zum Fahrzeug Offroad- Umbau/Ausbau. Hier ist die Liste meine Ausbauten, unten dran erkläre ich detailliert wann ich diese benötigt habe und ob ich diese bei einem neuen Ausbau heute wieder berücksichtigen würde:

- Schnorchel ( +Hochlegung diverser Entlüftungsarten)
- Frontbar
- Seilwinde
- Erdanker
- Unterfahrschutz
- Differentialsperren
- Maxtrax Sandblech / Recovery
- Grössere Reifen (33")
- Mudterrain Reifenprofil (MT)
- nur 1x Ersatzreifen mit Felge
- Ersatzreifenträger am Heck
- Luftstandheizung (Luft vs Wasserstandheizung erkläre ich unten)
- Zusatztank Treibstoff 180Liter
- Wärmetauscher zum Motor (heisse Dusche)

Freitag, 11. September 2020

Spot vs Garmin (inReach) - 2 Weg Satelliten Messenger

Spot X vs Garmin Inreach Vergleich und Erfahrungsbericht
Spot X               InReach Mini           GPSMAP 66i 

Lange war Delorme mit dem inReach der einzige Player in der Zwei-Weg Satelliten-Messenger Welt. Doch nun hat Spot mit dem Spot-X nachgezogen. Neu können auch hier nicht nur Nachrichten gesendet, sondern auch Empfangen werden. Ein annehmbarer Ersatz zu einem Satelliten Telefon also.

Neben der Kommunikation bieten beide Geräte auch noch Livetracking an, damit beispielsweise Freunde und Famillie eure Reise live verfolgen können.

Garmin/Inreach bieten eine nahtlose weltweite Abdeckung während Spot doch in Afrika und Asien doch noch so einige blinde Flecken hat, wenn man mal nur das Festland betrachtet.

Freitag, 4. September 2020

Auch die "Weissware" entwickelt sich...

Mit Wohnmobil auf Weltreise

Der Vanlife Trend hat auch positives. Es werden laufend neue Visionen aufs Papier gebracht und kommen hoffentlich auch bald einmal auf den Markt. Hymer wurde lange unter Reisenden als "Weissware" verunglimpft - hier zeigen Sie mal Farbe, Form und Funktion auf einem neuen Level.

Leichtbau, 3D Druck, isolierende Lackierung sind nur einige Stichworte für das auf 2025 angekündigte Vision Venture von Hymer. Wie immer können Konzeptfahrzeuge und das finale Modell noch stark abweichen. Dennoch wird es Zeit dass mit Innovationen dem leidigen Übergewichts-Thema einmal der Riegel vorgeschoben wird.

Weitere Bilder und Informationen findet ihr hier:

https://newatlas.com/automotive/hymer-visionventure-camper-van/

https://www.hymer.com/de/de/modelle/technologie-innovation/vision-venture

Wohnmobil, Leichtbau und 3D Druck, neueste Leichtbau verfahren

Da läuft sogar mir das Wasser im Mund zusammen! Der Sprinter eignet sich hervorragend für einen solchen Ausbau. Nur der zu erwartende Preis dürfte dann doch für viele der Reisenden doch zu happig werden.

Wer ein Wohnmobil für nicht geeignet zum Weltreisen hält, kann sich da in diversen Reiseblogs eines besseren belehren lassen. Aktuell sind allerdings nicht allzuviele Unterwegs, deswegen freue ich mich erst recht, euch eine schöne Wochenend Lektüre mitgeben zu können.


Freitag, 28. August 2020

Vanlife / Overlanding - andere Reisende treffen

Wie können wir uns mit andere Reisende treffen? Diese Frage beantworte ich euch hier im Detail, gespickt mit Erfahrungen

Egal ob man alleine oder zu zweit reist, wer am frei steht oder am wildcampen ist freut sich nach einigen Tagen Abgeschiedenheit auch mal wieder auf eine eine gesellige Runde am Abend.

Je mehr man in der Ferne ist, auf der Seidenstrasse oder einer Transafrika wären auch aktuelle Sicherheitslage, einfache Grenzübergänge oder ein allgemeiner Austausch durchaus hilfreich.

Reisende Treffen, ein Meetup und geselligkeit finden. Egal ob Single oder als Paar - an und zu tut Gesellschaft einfach gut!Zusammen Grillieren, ein gemütliches beisammen sein am Lagerfeuer, ein Bierchen zischen, Federball oder ein Kartenspiel - da gibt es doch so einiges was in einer grösseren Runde auch Spass macht. Oder in einer grösseren Runde erst möglich wird.

Das würde natürlich auch ein Campingplatz dies erfüllen, doch je nach Reisegebiet gibt es keinen ansprechender Platz in der nähe - oder dessen Menschenmassen erschlagen einem nach einigen tagen Abgeschiedenheit doch zu sehr.

Wie kann man andere Reisende treffen? Hier eine Liste an Möglichkeiten um mit anderen Reisenden in Kontakt zu kommen:


Dienstag, 25. August 2020

Stayfree - Wildcamping Platz gesucht

Wildcamping wie man schöne Plätze findet zum freien stehen in der Natur. Hilfreiche Apps zur Suche von Wildcamping Spots

Mit Stayfree bietet eine weitere App das finden und teilen von Wildcamp Spots an.

Wieso noch eine weitere App? Wie immer haben die Apps ihre Vor und Nachteile und ziehen teilweise auch ein andere Art von Reisenden an. iOverlander beispielsweise wird hauptsächlich von Weltreisenden genutzt hat gute aber weniger Plätze. Park4night hat sich bei Vanlife / Campern die Mehrheit der Mitglieder gewinnen können - und bietet dadurch viele Wildcamping-Plätze an, die leider oft etwas übernutzt sind...

Am schönsten sind halt immer noch die Wildcamp Plätze die man unterwegs auf eigene Faust findet. Aber ab und an ist man doch heilfroh, wenn man auf einen GPS Wegpunkt zurückgreifen kann - weil es schon langsam dunkel wird.

stayfree als alternative zu iOverlander oder park4night für die Wildcamp Platzsuche

Wildcamping in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien. Hier unsere ErfahrungenNun mischt auch noch ein neuer Player mit. Stayfree hat eine interessante Zusatzfunktion - die Wildcamp Spots können nur für "Freunde" freigegeben werden. Ihr entscheidet also darüber, wer den Platz in der App sehen kann.

Dass man seinen Lieblingsplatz nicht gleich offen verfügbar machen möchte, aber dennoch einen einheitlichen Ort für die Ablage und die Weitergabe unter Freunden haben möchte - ein durchaus guter Ansatz.

Zu was solche Apps auch führen, lässt sich in einem der öffentlich verfügbaren Platz bzw in dem Userkommentar rechts gut ablesen.

Leider scheint es mit dem aufkommenden #Vanlife Trend auch vermehrt zu Reisenden zu kommen, die ihren Müll nicht wieder mitnehmen und weder mit einer portablen Campingtoilette unterwegs sind noch einen Spaten mitführen und auch verwenden. So wollen wir einen Platz nicht antreffen und auch nicht hinterlassen.

Beim Wildcampen bewegen wir uns in einer Grauzone und wir stehen dabei auch des öfteren auf Privatgrund ohne es zu wissen. Ein aufgeräumtes Camp, ein Müllbeutel zum sammeln von Abfall und Flurschaden vermeiden gehört da einfach zum guten Ton - und wird auch wohlwollender zur Kenntnis genommen, wenn dann doch mal jemand vorbeikommt.

Da ist der Ansatz die GPX Punkte von schönen Wildcamping-Spots nur für sich und enge Freunde zu sammeln, schon fast zu begrüssen. Stayfree bietet genau das.

Wer in mehreren Listen (beispielsweise für die Sortierung von Ländern) Wegpunkte sammeln möchte, muss dabei allerdings zu einem "Premium Abo" greifen. Mit 9.99 Euro im Jahr ist dies nicht ohne - die App lässt sich aber auch kostenlos nutzen, halt ohne die Möglichkeit die Plätze zu sortieren und in verschiedenen Listen zu pflegen.

Stay Free gibt es für iOS und Android.

Die Anzahl der frei verfügbaren Wildcamp-Plätze scheint mir zumindest für die Schweiz noch recht gering zu sein und scheint sich bisher auf die Wohnmobil-Reisenden zu fokussieren. Dies deutet darauf hin dass die Nutzer von Stayfree ihre Plätze nur für sich und ausgewählte Freunde eintragen und pflegen.

Alternative Apps hatte ich euch hier vorgestellt: iOverlander und Park4night

Der Artikel zum legalen Campen in mitten der Natur und Alternativen zum Wildcamping/Camping und unser 1x1 des Wildcampens - dürfte euch Leser auch interessieren.

Freitag, 21. August 2020

Schmiergeld, Bestechungen und gängige Gaunereien

Schmiergeld, Abzocke, Erpressung auf Weltreise als Selbstfahrer - wie vermeidet ihr dies?

Auf meinen 140`000 Reisekilometer in Afrika, Asien, Europa, USA und Südamerika kam auch ich nicht um einige Situationen herum gekommen, wo Armee, Polizei oder zivile Personen versucht haben von mir Geld zu ergaunern.

Dieser Artikel wird euch darauf vorbereiten und euch davon auch etwas die Angst nehmen. In Südamerika ist es selten geworden dass man euch versucht auszunehmen, in Afrika ist das noch immer die Regel.

Meistens sind es ausgedachte Themen, die angeblich nicht in Ordnung sind. Wichtig ist hier, das wir Reisende uns so vorbereitet haben, dass wir zumindest die lokalen Bestimmungen einhalten, wie sie sie beim TCS, ADAC oder auf Wikioverland genannt werden. Lokale Regelungen zu Anzahl Pannendreiecke bis zum Feuerlöscher - gilt es zu beachten.

Freitag, 14. August 2020

Mit VW Käfer und Wohnwagen auf Weltreise

Heute stelle ich euch auch mal wieder eine Weltreise ohne 4x4 vor.

Mit einem VW Käfer und Wohnwagen Afrika zu umrunden und dann auch noch die ganze Welt - zu bereisen, das ist schon ziemlich einmalig.  Schade dass wir die beiden nicht getroffen haben, wir starteten unsere Transafrika im 2012 fast zur gleichen Zeit.

vw käfer weltreise mit wohnwagen oder trailer

Weltreise mit Wohnwagen und VW Käfer

Hier geht es zum Reiseblog: https://herbiesworldtour.com/2012/11/

Ich finde den Link zum Reiseblog eines 4x4 Weltreisenden leider nicht mehr, der die beiden durch die deftigeren Passagen in Afrika geschleppt hat - zumindest hatte er dies so beschrieben. Auf dem oben verlinkten Reiseblog kann man aber auf den Fotos mehr als nur erahnen, dass sie das eine oder andere mal im Schlammassel stecken geblieben sind.

Des öfteren muss man sich vor Augen führen, wie wenig es zum Reisen wirklich braucht. Herbies Weltreise ist dafür ein hervorragendes Beispiel. Die Weltkarte zeigt schön, dass sie doch einiges bereisen konnten.

Ich habe euch schon einiges dazu vorgestellt, von Weltreisen mit dem Motorrad, Overlanding mit schmalem Budget und auf das Gewichtsproblem von unseren Reisefahrzeugen hingewiesen. Mit dem Geländewagen kann man mehr, aber dies ist definitiv kein muss.

Freitag, 7. August 2020

Internet auf Weltreisen - globale und virtuelle Simkarten eSim

4G Router für die Weltrreise mit einer globalem Simkarte weltweit surfen!
Beim länderübergreifenden Reisen oder Weltreisen ist der Erwerb einer lokalen Simkarte immer zeitraubend(er) und wird laufend erschwert mit "Ausweis" Pflicht, lokaler Adresse etc. Hier gibt es aber auch Lösungen, die keine Simkarte mehr benötigen.

Folgende Anbieter kommen aktuell für uns Reisende in Frage

- Glocal  (Mifi Router benötigt, kann mit lokaler Sim erweitert werden)
- Skyroam.com  (Mifi Router benötigt)
Pokefi (Mifi Router benötigt)
- Flexiroam.com (eSim Ansatz, nutzbar via App auf dem Smartphone)

Bei Glocal.me und Skyroam kauft ihr euch den 4G Router mit integierter globalen Simkarte (oben im Bild) und könnt anschliessend über dessen Wlan-Hotspot mit mehreren Geräten surfen. Via Web oder App lassen sich Datenpakete kaufen, pro Land oder gleich globale Datenpakete.

Bei Flexiroam läuft das ganze über eine E-Sim / virtuelle Simkarte und via App im Smartphone. Auch hier kann man via tethering und Hotspot anderen Geräten der Internetzugang freigegeben werden.

Donnerstag, 30. Juli 2020

Die Kosten einer Weltreise berechnen

Das Weltreise Budget und Kosten berechnen als Selbstfahrer im 4x4, Van oder Camper/Wohnmobil ist gar nicht so einfach

Viele Fragen sich was eine mehrjährige Weltreise im Van, Wohnmobil oder Camper so ungefähr kostet und wie man sich das finanziert. Viele Reiseblogs berichten darüber, aber ich finde den Vergleich immer etwas schwierig. Viele suchen einen "Kosten pro Reisetag" Wert, damit sie für sich Kalkulation und ein Budget aufstellen können.

Weltreise-Kosten aufgeschlüsselt nach Reiseland als Selbstfahrer im 4x4Nicht nur die Reisegeschwindigkeit bestimmt mit, sondern auch die Kosten wenn man sich etwas gönnt, extern Essen geht, Hotel, Touren, Eintritte und vieles mehr.

Einige haben hohe Reparatur-Rechnungen, andere machen unterwegs Gorillatracking, Tauchen, Rafting, Antarktis Expedition, Helikopter-Rundflüge - es hat doch so einige Variablen. Und definitiv gibt es teurere Reiseländer (Kosten von Benzin/Diesel/Lebensmittel) - und die Verweildauer wird dann doch entscheidend.

Man hat also unzählige Optionen völlig unterschiedliche Kosten für die gleiche Reisestrecke zu generieren.

Montag, 20. Juli 2020

Strassen-Navigation für die Weltreise

Strassenbavigation Weltweit und auch Offline nutzbar.
Jeder Reisende kennt es, irgendeinmal kommt der Punkt und man möchte an eine bestimmte Adresse mit Strassennamen, Hausnummer und hätte gerne eine Navigation die einen ohne das Befahren von Einbahnstrassen auch dahin bringen kann. Auf der Suche nach einem Shop, Werkstatt, Hotel etc. 

Dafür reicht schon ein Mietwagen in der USA aus - uns Weltreisende interessiert dies noch viel mehr. 

Hinsichtlich der weltweiten Navigation hat sich einiges getan. Hervorgetan hat sich hier vor allen Dingen HERE bzw. Here.com (vormals Smart2Go, Map24, Navteq, Nokia Maps). Diese Kartenbasis wird auch in den festeingebauten Navigationsgeräten in VW, BMW, Toyota und Mercedes eingesetzt, unter anderem.

Die App "Here" für iOS/ Android bietet für 196 Länder detaillierte Strassenkarten, die auch für den offline Betrieb heruntergeladen werden können. In 95 Ländern funktioniert dabei die gewohnte Navigationsgewohnheiten mit "in 50m links abbiegen" inklusive den Strassennamen und Hausnummern völlig reibungslos. 


Abdeckung Here für die Weltreise-Navigation die auch Offline funktioniert

Das Kartenmaterial lässt sich für die offline Nutzung herunterladen, ein wichtiger Punkt für uns Reisende im Ausland. Nicht immer ist schliesslich eine 3G/4G/LTE Verbindung verfügbar. Wenn man online ist bietet die App zusätzlich auch Stau-Erkennung und umfahrung.

Im 2014 hatte ich euch dazu mehrere Navigations-Lösungen vorgestellt, damals war diese Software noch den Nokia Handys vorbehalten. Here macht so einen guten Job, dass ich diese heute als einzigen Ansatz präsentiere - so gut ist das Kartenmaterial und das Routing. Nicht ohne Grund ist diese auch ganz oben auf meiner Liste der besten Reise-Apps im 2020 geschafft.

Die Konkurrenz für die Strassennavigation im Ausland die ich im 2014 vorgestellt hatte, gibt es natürlich noch immer, aber sind zwischenzeitlich wirklich stark im Hintertreffen.

Folgende Artikel dürften Dich auch interessieren: die besten Reise-Apps (2020), Fahrzeugversicherung Weltweit, das Carnet du Passage und autarker Solar-Strom im Reisefahrzeug.

Mittwoch, 15. Juli 2020

Eine portable Split-Klimananlage für Wohnwagen / Wohnmobil / Vanlife


Klimanlage SPLIT mit kleinem Stromverbrauch für Camping und kleine Räume bis 16qm.

Auf der Suche nach einer sparsamen kleinen Klimananlage für mein Bürozimmer in Zeiten von Corona verordnetem Homeoffice, bin ich über diese tolle Lösung gestolpert. Eine mobile Klimaanlage Split mit sehr sparsamen Verbrauchswerten. Diese ist für Wohnwagen gedacht - kann natürlich auch andersweitig eingesetzt werden. Diese Split-Unit-Klimaanlage mit einer Leistung von 2400BTU entsprechen etwa 700W Kälteleistung und ist für eine Raumgrösse bis 16 m³ gedacht.

Laut Userreviews sind die Verbrauchswerte recht ordendlich und stimmen recht genau mit den Hersteller-Angaben überein.
Der Einschaltstrom beträgt maximal 1,4A = 320W, gemessen mit einem professionellem PeakTech PowerAnalyzer. Ein 10A Sicherungsautomat fliegt damit nicht raus, ein Wechselrichter mit 300W/600W schafft das. Ausgeschaltet zieht das Gerät 0,4W, im maximalen Lüfter- und Kühlbetrieb zwischen 240W und 360W (warum das so schwankt habe ich noch nicht herausgefunden). Mit einem 300W Solarpanel kann das Teil bei voller Sonne eigentlich voll durchlaufen. Eine Stunde Betriebsdauer leert den WomoAkku um ca 20-30Ah, während der Fahrt ist das gar kein Problem. Letzteres aber

Montag, 13. Juli 2020

Die besten Reise-Apps im 2020 für Android / iOS

Die besten Reiseapps im 2020, Reisen Apps Smartphone, Tablet Android und IOS.

Ein Smartphone ist für mich ein unersetzlicher Reisebegleiter. Mit den richtigen Apps hilft ein Smartphone beim Platz und Gewicht sparen, hilft beim Planen der Route, beim prüfen des Wechselkurses, beim buchen der Hostels, beim buchen der Flüge, beim Navigieren und vielem vielem mehr. Die Investition in eine lokale Simcard zahlt sich in der Regel schnell wieder aus, oder ein entsprechendes Roamingpaket.

Nach einem weiteren halben Jahr reisen, haben sich bei mir doch einige Favoriten heraus kristallisiert. Hier nun eine aktualisierte Liste der wichtigsten Reise-Apps. Natürlich nicht bloss eine Liste - ihr findet auch eine Begründung wieso die jeweilige App für mich so unersetzlich ist.

• "Here we go"  - Offline Strassen-Navigation (Android / iOS)
Strassennamen, Hausnummern, "Bitte in 20m links abbiegen" - HERE bzw. Here.com (vormals Smart2Go, Map24, Navteq, Nokia Maps) bietet eine sehr gute Navigation in über 100 Ländern an. Nicht wenige Autohersteller rüsten mit Navteq Kartenmaterial ihre Navigationssysteme aus (BMW, VW, Daimler u.a.) Entsprechend hochwertig ist das Kartenmaterial. Auf einer Weltreise ist diese Software einfach unerreicht. Mit einer Onlineverbindung kommt Stauumfahrung dazu - die Karten lassen sich jedoch offline herunterladen. Details zur weltweiten Navigation mit Here

• Wikiloc (Android / IOS)
Die besten Reiseapps mit Begründung und hilfreichen Tipps und Nutzungsideen. Die Apps müssen einfach mit!Egal ob Wandern, Biken, 4x4 Offroad, Kajak - auf Wikiloc finden sich viele GPX Tracks, seht deren Dauer und Schwierigkeitsgrad. Neben Text und meistens auch einigen Fotos, geben die User-Kommentare Einblicke in den Streckenzustand, Tiersichtungen und weitere hilfreiche Informationen, Ohne grosse Einarbeitungszeit erlauben sich tolle Trips im Fernen aber auch in unserer Heimat. Hier gibt es Details zur Offroad-Navigation mit Wikiloc

• iOverlander (Android/iOS)
iOverlander ist für uns Overlander bei der Wildcamp/Campsite Suche unersetzlich. Community basiert kommen täglich neue Camp Standorte dazu - speziell bei den Campsites mit wertvollen Zusatzinformationen über die gebotene Infrastruktur. Gerade für Afrika und Südamerika ist diese App einfach ein Segen - und bietet Informationen die man ansonsten an vielen unterschiedlichen Reiseblogs zusammensuchen musste. Auch Backpacker/Hitchiker dürften an dem Angebot gefallen finden, da auch dieses Clientel des öfteren mal die Zelte aufschlägt. Die App bietet oft wesentlich mehr, den nächsten ATM der auch Dollars auspuckt, die nächste Wäscherei oder Supermarkt. Ich habe in Südamerika viele Wegpunkte hinzugefügt. Helft mit! Details zu iOverlander

Freitag, 3. Juli 2020

Wikiloc - Tracks für Wandern, 4x4 Offroad, Biken weltweit

GPX, offroad tracks, wander-routen, download

Wikiloc ist eine App für Tracks/Routen von Rundkursen bis zu mehrtägigen Trips. Ihr findet zahlreiche Angebote für 4x4 Offroad, Quad, Wandern, Biken, Klettern und einiges mehr.  Ihr könnt bestehenden Tracks folgen, oder diese selber aufzeichnen (privat oder öffentlich). 

Durch die Bewertung der Routen durch andere Reisende habt ihr neben dem Ranking, dem Text meist auch noch Fotos die euch einschätzen lässt was auf euch zukommt. Neben der Route wird auch der Schwierigkeitsgrad definiert, von einfach, moderat, schwierig bis zu "nur für Experten", es werden die Höhenmeterprofile und alles wichtige aufgeführt. Genutzt habe ich die App zum ersten mal für die Offroad Navigation in den Karpaten in Rumänien, um einen überblick über die schönsten Offroad 4x4 Tracks zu gewinnen. Ich bevorzuge es mehrheitlich selber meinen Track zu finden, wer mit mehreren Fahrzeugen unterwegs ist dürfte es aber sehr zu schätzen wissen, wenn nicht 10x am Tag gewendet werden muss und abgeschätzt werden kann wie lange man unterwegs ist.

Die Abdeckung an Tracks ist gross und für die meisten Länder verfügbar. Auch auf Island, USA, Schweiz - setzt euren Filter auf die gewünschte Aktivität und sucht nach Tracks in eurer Umgebung. Neben dem Offorad fahren habe ich die App auch für das Wandern schätzen gelernt, sieht man doch was für Routen in der Umgebung verfügbar ist, kann nach Rundkursen filtern und vieles mehr.

tolle routen wandern, bike, offroad, 4x4 für den offline downloadDie Bewertungen sind immer mit etwas Vorsicht zu geniessen, egal ob Offroad-Tracks oder Wanderrouten. Nicht nur verzerrt der Ersteller das Bild wenn er dies Beispielsweise als Anfänger oder Experte bewertet, auch heftiger Regen kann einen machbaren Track in ein Schlammassel verwandeln. Die Kommentare anderer Reisenden geben Aufschluss und wertvolle Hinweise wie Beispielsweise kürzliche Tiersichtungen auf dem Track. Während auf Island die 4x4 Offroadrouten den offiziellen Tracks entsprechen, in Rumänien die Fahrverbote selten sind -gibt es nicht nur im zentraleren Europa hingegen schon Tracks für die man eine Bewilligung einholen sollte. Premium gibt es bei der Anmeldung kostenlos für eine Woche, ich würde empfehlen dass Premium dann zu starten wenn ihr in der Reiseregion seid - oder direkt zu einem Premium Account zu greifen - die App ist den Preis wert!

Freitag, 26. Juni 2020

Alternative zu Camping / Wildcamping

Schöne alternativen zu Campingplätzen oder Wildcamping Eine alternative zum Campen/Wildcampen habe ich euch bereits vorgestellt - wo ihr einen Platz für euch alleine in der Natur ergattern könnt.

Eine weitere Alternative zum Wildcampen bieten verschiedene Konzepte "ländlicher Gastgeber". So gibt es beispielsweise in Frankreich die "France Passion", in Spanien die "Espana Discovery" und in Deutschland das "Landvergnügen". Gegen eine einmalige Gebühr bekommt man für ein Jahr den Zugang zu einem großen Netzwerk aus landwirtschaftlichen Betrieben, bei denen für maximal 24 Stunden das Privatgrundstück als Stellplatz genutzt werden darf – Kontakt zu den Gastgebern und deren landwirtschaftlichen Produkten meist inklusive.

Das Prinzip ist jeweils recht ähnlich: Für ungefähr 30 Euro erhaltet ihr eine Fahrzeugvignette für das jeweilige Jahr / Land und einen Stellplatzführer, von Bauernhöfen, Winzern, Käsereien bis zu Bierbrauereien.

Erwartet wird von euch dass ihr Autark seid, dh Wasser/Toilette/Strom an Board habt, da die Plätze in der Regel keinerlei Infrastruktur bieten. Der Platz ist kostenlos und für eine Nacht angedacht. Die Anbieter hoffen dabei, dass ihr bei den angebotenen lokalen Produkten auch etwas kauft.

Für "France Passion" und das deutsche "Land Vergnügen" finden sich viele recht positive Berichte. Die anderen Angebote aus diversen Ländern wären zu testen - ihr könnt mit einem Kommentar im Artikel anderen Reisenden auch weiterhelfen.

Donnerstag, 25. Juni 2020

Crowdfunding: Ecoflow R600 Solarbatterie vs Goalzero 400

Gerade im Bereich von mobilen Batterie-Lösungen für uns Reisende hilft etwas abzuwarten immer etwas. In einem Artikel letzten Monat habe ich die Stärken und Schwächen der Goalzero Yeti 400 Solarbatterie herausgearbeitet.

Auf Kickstarter läuft eine Kampagne zur Finanzierung der neuen Ecoflow R600 Serie, die in diesem Segment tolle neue Impulse setzt. 

Lithium und Lifepo Batterien für Wohnmobile und Wohnwagen mit Solar, DC 220v Lösungen

Gewicht, Grösse, Batterietypen und Kapazität kann man sich hier nach Geschmack aussuchen. Als hätte man uns zugehört sind die Schwachpunkte des Goalzero hier aufgearbeitet worden.

- MPPT Laderegler (max. 220Watt (10v-24v und 12A)
- 500W Schnell-Ladung bei Landstrom
- 12v Ladung im Auto (10A) 
- USB-C 100W Ladebuchse (befeuert auch ein Macbook Pro)
- 220V Converter verkraftet über das doppelte
- Überwachung / Management auch via APP 

Doch der Anbieter geht noch wesentlich weiter. Aber lasst uns mal einige Modelle in Vergleich setzen:

Freitag, 19. Juni 2020

Backup wichtiger Dokumente für die grosse Reise!

Backup der wichtigsten Dokumente gegen Diebstahl, Überfall, Einbruch, Fahrzeugbrand

Stellt euch vor, ihr habt nichts mehr ausser die Kleider die ihr tragt und steht vor einem Internetcafé oder am Computer eines Bekannten und benötigt dringend eine Möglichkeit Kreditkarten zu sperren und braucht dringend Kopien von euren Ausweisen - was das beantragen von Ersatz-Dokumenten im fernen Ausland doch stark vereinfachen und beschleunigen kann. Auch eine schnelle Finanzspritze wäre jetzt hilfreich.

Auf Reisen kann immer etwas unvorhergesehenes passieren, vom Fahrzeugbrand, Diebstahl oder Einbruch bis hin zu verlieren von wichtigen Dingen. Die Wahrscheinlichkeit ist gering, trotzdem ist es hilfreich hier einige Vorbereitungen zu treffen. Hier eine kurze Checkliste:

- Kredit und Geldkarten
- Pass / ID
- Fahrzeugschein
- Carnet
- Versicherungen
- Simkarte (eBanking, eTan, 2er Faktor für Email etc)
- Schlüssel für Wohnung/Haus, sind diese auch verschwunden?

Neben dem genannten ist auf längeren Reisen auch noch auf die Fotos, Videos Reisetagebücher ein genaueres Auge zu werfen. Auch hier ist auf eine Art Backup zu achten.


Donnerstag, 11. Juni 2020

Blog oder Website für die Weltreise

Welcher Anbieter für meine Website?
Viele fragen sich, wie sie Verwandte und Freunde unterwegs auf dem laufenden halten können. Welcher Hostinganbieter, welche Software/CMS eingesetzt werden soll, viele kaufen auch extra eine Domain dazu. 
Auch für einem selber erlaubt eine Website das erneute eintauchen in die Reise, auch Jahre später. Auch nutzen viele die Website in der Absicht, damit nebenbei auch etwas Geld zu verdienen - oder offen zu sein für einen kleinen Webshop.

Auch in heutigen Zeiten ist Facebook und Instagram hier nicht immer die richtige Wahl was Übersichtlichkeit und Funktionalität angeht. Aber sie bieten auch Vorteile. 

Hier heisst es eine kluge Entscheidung zu treffen.

Ich schreibe diesen Artikel, weil viele der Reiseblogs die mich damals im 2012 inspiriert haben heute nicht mehr aufrufbar sind. Oft geschieht dies wegen einigen kleinen falschen Entscheidungen ganz am Anfang. Wie könnt ihr dies besser machen?

Ich hatte im 2013 drei wirklich tolle Reiseblogs vorgestellt, heute sind sie nicht mehr zu lesen.
Meistens hat es hier 3 Gründe:

- Kosten des Webauftritts  (Domain offline)       Beispiel: 1world2go
- Pflegeaufwand der Website (Website nicht mehr nutzbar)     Beispiel: unurban
- Monetarisierung der Reise  (Blog nicht mehr aufrufbar)  Beispiel: aroundtheworld360





Dienstag, 2. Juni 2020

Eine mobile autarke Solaranlage

Solar-Batterie-Box mit Laderegler und 220V Konverter und USB Anschlüssen
Wie ihr eine feste Strominstallation im Reisefahrzeug mit Solar bauen könnt, habe ich euch ja schon vorgestellt. Aber vielleicht wollt ihr liebe eine mobile Lösung die auch nach der Reise in einer Hütte oder bei einer Segelreise die nötige Energie liefert? Oder gar als Notstromversorgung zuhause?

Wir suchen also eine Batteriebox mit 12v, USB Buchsen,  220v Lade-Anschlüssen und der Option diese neben 12V im Auto auch mit Solarmodulen laden zu können - und natürlich mit Landstrom Auch ein Display über den Ladezustand und die Solarunterstützung ist wichtig.

Hier gibt es mehrere Anbieter die um Kunden werben. Die ausgereifteste Lösungen kommen hier  von Goal Zero. Hier ist alles aus einem Guss, die Verarbeitung ist gut und es gibt genügend Praxiserfahrung -auch mit deren belegten autarken Anwendung und Solar Betankung ohne jegliche Ausfälle. Und die Akkus kann man nachbestellen und selber auswechseln.

Mobile autarke Stromversorgung für Boot, Hütte, Schrebergarten oder das ReisefahrzeugBei einer mobilen Lösung greife ich ganz gezielt zu einer Box in der alles untergebracht ist. Batterie, Solar Laderegler, 220v Inverter - und die anderen nützlichen Anschlüsse. Diese ist auch zwischen den Reisen eine gute Notstromversorgung und so transportabel dass sie auch bei einem Segelturn ihren Platz findet.

Hier habe ich einmal ein gutes Setup zusammengestellt, welches eine gute Autarkie bietet. Das Solarpanel kann unter der Matratze  transportiert werden, oder aber auch fest verklebt werden. Für 710 Euro eine Lösung die sich sehen lassen kann.

Freitag, 29. Mai 2020

WikiOverland - das Wikipedia für uns Reisende als Selbstfahrer

WikiOverland ist das Wikipedia für uns Selbstfahrer

In meinen Augen ist dies das ausgereifteste Projekt welches uns Reisende bei der Beschaffung von Informationen für die "grosse Reise" unterstützt.

Das ganze Thema "Paperwork" ist hier detailliert und akkurat aufgeführt. Von der Fiche in Mauretanien und Marokko bis zu der Anzahl an Warndreiecken die mitgeführt werden müssen und hilfreiche Informationen zu den zu bereisenden Ländern.

Das gute ist - es ist wirklich wie das normale Wikipedia. Jeder kann editieren, aktualisieren und Informationen beitragen. Es liegt nun an uns Reisenden, die Plattform mit den neuesten Informationen zu befüttern.

http://wikioverland.org/Main_Page

Auch vor üblichen Bestechungs-Situationen unterwegs und wie man diese vermeidet wird thematisiert.

Wer eine Weltreise plant, hat meistens nicht die Zeit diese Informationen zu jeden Reiseland einzeln in den Foren und anderen Informationsquellen zu beschaffen. WikiOverland bringt die die wichtigsten Informationen für die Organisation in wenigen Klicks zusammen.

Hier gibt es auch noch ein Konkurrenzprodukt - mit einer eigenen Datenhaltung. Mehr für allgemeine Reiseinformationen gedacht - und nicht auf Selbstfahrer hin spezialisiert.

https://en.wikivoyage.org

Weitere interessante Artikel: die besten Reise-Apps im 2020 und die mobile autarke Solaranlage sowie die Stromversorgung im Reisefahrzeug mit einer Festinstallation und Schlafen im Geländewagen, der Imnenausbau

Mittwoch, 20. Mai 2020

Legales Camp in der Natur

Nicht allen behagt das Wildcampen welches meist eine rechtliche Grauzone ist, speziell wenn man einen abgelegenen Ort anfährt und auch noch ein Lagerfeuer möchte. Des öfteren muss man für einen schönen Platz schon recht tief auf den Feldweg schauen, damit man die Schilder mit dem roten Kringel nicht sieht.

Ich frage auch gerne mal einen Bauern wenn mir eine Gegend gefällt, wie in "Overlanding während des Lockdowns" mal skizziert. Aber das ist ja meist spontan und nicht planbar. Wie können wir also legal und dabei auch ganz entspannt in die Natur?

Bei Nomady können Landwirte,  Wald und Landbesitzer ihre Wiesen und Stellflächen anbieten. Für uns Reisende im Bus / Van / 4x4 ist das ein praktisches Angebot. Wir können gemütlich Zuhause einen gemütlichen Stellplatz in der Natur suchen, die Fotos und Preise anschauen und mit der Kreditkarte buchen.

legales wildcampen in der Natur gegen eine gebühr - auch mal ein Ansatz


Das Angebot ist schon recht gross. Des öfteren bieten Landwirte Stell-Plätze an, die einige 100m vom Hof entfernt sind, man kann dort aber Duschen und aufs WC gehen. Oft finden sich auch Stellplätze an Jagdhütten mit Feuerstellen und im Preis schon enthaltenes Feuerholz.