Dienstag, 27. Januar 2015

Navigieren auf Weltreisen - maps.me

Das Thema Navigation hatten wir hier schon öfters. Aber es gibt immer wieder Neuigkeiten die uns Reisenden das Leben erleichtern.

Während in Afrika das Navigieren mit offline Satellitenbildern via MotionX perfekt war, war die Methode für beispielsweise eine Panamericana nicht so geeignet.

Zum einen gibt es für Süd, Central und Nordamerika gutes GPS Strassenkarten-Material. Dann möchte zumindest ich nicht nur den Panamerika Highway abfahren, ich möchte die Länder sehen und kreuzt und quer durch die Länder fahren.

Das wäre dann doch zuviel, um für so ein grosses Gebiet die Satellitenansicht von Google oder Bing herunter zu laden, dass würde Jahre dauern.

Navigation auf Fernreise und Weltreisen mit maps.me - so gehts. Eine Übersicht und Tipps zum Thema


Aktuell nutze ich nun Maps.me. Eine kostenlose App die auf dem Kartenmaterial von Openstreetmap basiert und auch eine Routing Funktion bietet. Und auch den Download nach Land erlaubt. Das Routing bzw die Streckenführung ist zuweilen jämmerlich, führt einem durch Einbahnstrassen, führt einem in Seitenstrassen um einen Block später wieder zurück zur ursprünglichen Strasse zu führen.


Auch die Strassenqualität ist nicht perfekt hinterlegt - die Wegführung kann also durchaus einem Dirttrack folgen, obwohl auch bessere Strassen zur Verfügung stehen.

Aber für die Orientierung ist die App perfekt. Mit der Tablet gewohnten weise kann man durch die Karte Scrollen, die Ansicht vergrössern und verkleinern - einfach ein Traum. Papierstrassenkarten ersetzt die App jedenfalls.



Wenn man nach etwas fragt kann man dem Gesprächspartner auch gleich auf der Karte zeigen lassen - wo sich das gesuchte befindet - und eine Markierung setzen. So hilft einem das auch beim wiederfinden des Parkplatzes etc.

Auf Fernreise möchte man ja nicht die optimale und schnellste Route nach XY - sondern steuert eine Stadt / Dorf nach dem andere an.

Trotzdem habe ich meine Navigationstools auch noch um Sygic ergänzt, die eine fast weltweite Abdeckung anbieten - bei einem annehmbaren Preis. Hier gibt es eine gute POI Datenbank für Geldautomaten, Tankstellen und eine Navigation um Hausnummern und Strassennamen zuverlässig ansteuern möchte.

Sozusehen ist Maps.me auch eine gute Ergänzung zu MotionX, weil MotionX ja kein Routing anbietet - sondern ausschliesslich die Orientierung.

Maps.me ist für iOS, Android und Blackberry Betriebssysteme verfügbar - dieser Punkt dürfte doch vielen Lesern entgegenkommen.

1 Kommentar:

  1. Super-Tipp! Ich experimentiere gerade für den Rumänienurlaub mit MotionX und war auch noch auf der Suche nach einem Onroad-Navi für iOS um kein weiteres GPS-Gerät mitschleppen zu müssen. Map.me könnte da ja eine Alternative sein.

    Viele Grüße, Christian

    AntwortenLöschen