Freitag, 21. November 2014

Die Fahrzeug-Verschiffung nach Island


Fahrzeug Verschiffung Deutschland nach Island
Die Kosten der Smyril Line
Die meisten Island-Reisenden mit dem eigenen Fahrzeug reisen jeweils mit der (Auto-)Fähre an. Auch ich habe im Sommer 2014 diesen Weg genauer angeschaut. Die Smyril Line stellt hier die einzige Alternative dar, sie pendelt zwischen Dänemark den Färöer Inseln und Island. Der Aufenthalt auf dem Schiff beträgt pro Weg ca. 2 Tage. 
Die Kosten der Fähre variieren natürlich  je nach der Wahl der Kabine und Ausstattung und dem Essen. In unserem Fall beliefen sich die voraussichtlichen Buchung-Kosten für die Fähre auf 4300 Euro. Darin enthalten waren Essen, eine Aussenkabine mit Doppelbett und den Transport von dem Fahrzeug (Fahrzeuggrösse bei uns 5.5m Länge, 2m Breite und 2.1m Höhe).
 
Um nach Dänemark zu kommen muss man auch noch je einen Reisetag für An und Abreise einplanen – denn von Zürich nach Hirtshals sind es über 1300 Kilometer. Neben der Kosten der Anreise schmerzen bei uns auch die 6 Tage die wir von unserem Urlaub für die Anreise aufwenden müssten. Mit pro 1300km von Zürich nach Dänemark  - wäre weder die An noch die Abreise wirklich entspannt – auch nicht in einem komfortablen modernen Landcruiser. 

Autofähre, Roro oder Container Verschiffung nach Island
Die Anreise zur Autofähre nach Dänemark
Doch was gibt es für Alternativen? Im Container von Zürich nach Island? Meine Anfrage bei mehreren Speditionen ergaben kein Angebot – aber an einer Stelle wurde ich an Samskip verwiesen. Auch im Womobox Forum kam dieser Tip.

In Island gibt es zwei grosse Transportunternehmen die in der Containerfracht tätig sind – Samskip und Eimskip. Beide bieten auf Anfrage eine Fahrzeug-Verschiffung an. Beide organisieren auch das Abholen des Fahrzeuges bei euch Zuhause. 

Ihr fahrt aber günstiger wenn Ihr auf uship.com selber einen Transport zu Samskip oder Eimskip organisiert. Ich hatte eine Offerte von uship.com die klar günstiger war – aber am Ende das ganze von Samskip machen lassen. „Alles aus einer Hand“ – dachte ich mir. Nicht schlecht gestaunt habe ich – als letzten Endes genau die Spedition vor der Haustüre stand, die mir auch via uship.com ein Angebot erstellt hatte.
Wir haben mit Samskip eher durchwachsene bzw schlechte Erfahrungen gemacht. Auch bei Eimskip finden sind Online  durchwachsenen Erfahrungen. Dass sind Transportunternehmen die nicht wirklich auf uns Reisende ausgerichtet sind. Bei Samskip oder Eimskip muss man die Anreise selber Organisieren – einen Zusatzservice gibt es nicht.

Wir mussten beispielsweise eine Nacht ins Hotel, weil das Fahrzeug auch nach 8 Tagen im Hafen noch keine Freigabe vom Zoll erhalten hatte. Verschlampter Papierkram seitens Samskip. Die Hotelrechnung ist immer noch nicht übernommen worden. 

Wie auch immer – nur weil es bei einigen Reisenden schief gelaufen ist – heisst es nicht das dies die Regel ist. Daher würde ich da einzelne Erfahrungen nicht all zu sehr gewichten – auch wenn es in unserem Fall sehr ärgerlich war einen Reisetag zu verlieren. Wobei bei uns auch der Rücktransport zumindest zeitlich gesehen wieder schief gelaufen ist – ohne unsere Rückfragen wäre das Fahrzeug vermutlich noch immer im Hafen…
Dann gibt es noch kria-tours.de – ein auf Nordreisen spezialisierter Reiseveranstalter. Hier wird der Platz auf Containerschiffen zwar nur vermittelt – aber es wird gegen einen Aufpreis jede Menge Service angeboten. Das Abholen des Fahrzeuges aus dem Hafen, das Abholen am Flughafen (auf Wunsch im eigenen Fahrzeug), die Fahrzeug Annahme am Wochenende – genau das was wir Reisende  so gut gebrauchen können – um die begrenzte Ferienzeit auf Island optimal zu nutzen.
Das gute daran ist, die Preise der Verschiffung seitens kria-tours sind vergleichbar zu den Angeboten von Samskip / Eimskip.
Was der Spass nun genau kostet – dass fragt ihr euch nun sicherlich. Für einen Geländewagen belaufen sich die Kosten ungefähr auf:

1850 Euro für die Container-Verschiffung von Cuxhafen nach Island
  550 Euro BAF Bunkerzuschlag


Container Verschiffen Island alternative Anreise
Verschiffungskosten bei Kria-Tours

Nur wie kommt das Fahrzeug nach Cuxhafen? Das Liefern via Spedition kosten zwischen 850 bis 1100 Euro pro Weg, von Zürich nach Cuxhafen pro Weg. Die exakte Höhe liegt an dem Ausgang der für euch unverbindlichen Auktion bei uship.com Ich habe obenstehend mal mit dem teuersten Wert gerechnet:

Fahrzeugtransport Schweiz Deutschland Island. Ein Container sieht anders aus...


2200 Euro Fahrzeug Transport Schweiz / Cuxhafen.

Zusammen mit dem Container nach Island bezahlt ihr dann also um die 4600 Euro.  Die Transportdauer waren cirka 3 Wochen pro Weg, Abholung mitten in Zürich, nach den Ferien wurde das Fahrzeug auch wieder nach Zürich geliefert. Für den grenzüberschreitenden Versand benötigt die Spedition ein T1 Dokument (kein Carnet).

Das Einsparungspotential ist hier aber gross. Denn man kann zum Beispiel das Fahrzeug selber nach Cuxhaven fahren...Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 14l Diesel pro 100km und bei 940km Strecke braucht man ungefähr Diesel für 230 Euro. Von Cuxhaven aus kommt man in zwei Stunden mit der Bahn nach Hamburg (32 Euro) und kann einen Airberlin Flug Hamburg-Zürich buchen (ca. 200 Euro).

Unter dem Strich kosten die verschieden Anreise-Optionen aus der Schweiz für Island also in unmittelbar:

Autofähre ab Hirtshals (Dänemark)
4300 Euro für die Autofähre ab Hirtshals (Dänemark)
  600 Euro Sprit (2x 1350km bei 14l Diesel durchschn Verbr. und 1.55E pro Liter (13.5*14*1.55)
4900 Euro Total


Fahrzeug-Versand ab Zürich
1850 Euro für das Fahrzeug
 550  Euro BAF Bunker Zuschlag
2200 Euro Fahrzeugtransport Zürich/Cuxhaven/Zürich (im schlimmsten Fall).
 850 Euro Flug für 2 Personen 
5550 Euro Total

Fahrzeugverschiffung ab Cuxhafen mit eigener An/Abreise
 1850 Euro für das Fahrzeug
  550  Euro BAF Bunker Zuschlag
  400  Euro Sprit (2x 930km bei  durchschn. 14l Diesel Verbrauch, bei 1.55Euro /L (9.3*14*1.55)
  460  Euro Cuxhafen – Zürich mit der DB und Airberlin ab Hamburg (jeweils one way Tickets)
  850 Euro Flug für 2 Personen (Zürich – Reikjavik – Zürich)
4110 Euro

Alle genannten Preise variieren jedes Jahr, teilweise auch Saisonal und wahrscheinlich starten die wenigsten von euch ab Zürich - aber ich denke die Aufstellung gibt euch einen ungefähren Überblick über die Anreisemöglichkeiten und zu erwartenden Kosten bei einer so langen Abreisestrecke.


Overlanding - 4x4 Wohnmobil Miete auf Island. Einschiffen, verschiffen, versenden - es gibt mehrere Begriffe
Im Hochland oft zu sehen....
Zum Vergleich: Ein geländegängiges Mietfahrzeug wäre beispielsweise ein Pickup mit Wohnkabine. Dessen Miete kostet im August  €274.50 pro Tag. Bei 14 Tagen kostet der Spass dann schon  €3,843.00

Ab einer Reisedauer von 14 Tagen, wird so verwenden des eigenen Fahrzeuges zunehmend interessanter.

Wer ein entsprechend ausgebautes Fahrzeug hat, möchte auch mit diesem Reisen - für uns war jedenfalls so ein Mietfahrzeug keine Alternative. 
Falls sich inhaltliche Fehler eingeschlichen haben, oder ihr noch andere alternativen zur Anreise kennt - ich und andere Reisende sind über alle ergänzende Informationen froh. Ihr könnt jederzeit auch anynom einen Kommentar hinterlassen. 

Kommentare:

  1. Fairerweise muss man sagen das hier nicht die günstigeste Variante für die Fähre gerechnet wurde

    AntwortenLöschen
  2. Super, hilfreicher Beitrag!
    Sind mit unserer Recherche auf ein vergleichbares Ergebnis gekommen und werden jetzt im Sommer unseren 4x4 Camper verschiffen und hinterher fliegen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe schon mehrmals meinen Jeep mit Eimskip von und nach Rotterdam verschifft. Immer direkt bei Eimskip Rotterdam gebucht. Lief immer problemlos und es sind auch keine Sachen aus dem Auto verschwunden; Eimskip Niederlande hatte interessanterweise immer preiswertere Angebote als Eimskip Deutschland oder Eimskip Island.

    AntwortenLöschen
  4. Meiner Erfahrung nach kostet die Norröna ungefähr die Hälfte wenn man nicht super duper oberluxus bucht. Ausserdem bietet die Überfahrt eine wundervolle Zeit zum runterfahren. Es gibt sogar Menschen (selber getroffen) die nur die Überfahrt nur der Überfahrt wegen buchen, also in Island gar nicht an Land gehen. Mit der Norröna kann ich mir das auch durchaus vorstellen. Also: Überfahrt geniessen, 2000.-- sparen und in der Zeit schlicht entspannen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Also der Autor vergisst bei der Berechnung, dass es eine Menge Zeit kostet die Fähre zu nutzen, da diese nur 2 x mal die Woche fährt. Man muss also einige extra Tage einplanen für An- und Abreise und wenn man eine gebuchte Tour hat sind das auch extra Übernachtungen die auch Geld kosten. Das hebt sich mit den Flugkosten in etwa auf. Dazu kommt, dass der Autor die wohl teuerste Reisemöglichkeit per Fähre in der Luxuskabine gerechnet hat. Das ist sicherlich sehr komfortabel aber vermutlich nicht jedermanns Wahl. Bei meiner Berechnung kommt jedenfalls heraus, dass Fähre und Fahrzeug-Verschiffung ziemlich preisgleich sind, bei der Verschiffung aber Zeit für und An- und Abreise gespart werden kann. Und wenn man nicht gerade Rentner ist, sind Urlaubstage wertvoll.

    AntwortenLöschen