Mittwoch, 3. September 2014

Offroad Camping-Anhänger

Nachdem wir erst kürzlich beleuchtet haben, dass man in der 3.5to Fahrzeugklasse bei Reisefahrzeugen auf das Gewicht achten muss, hier mal eine Lösung die das Gewicht auf eine zusätzliche Achse verlagert: dem offroad Camping Anhänger, dem etwas robusteren Wohnwagen.

offroad anhänger und wohnwagen für das Reisen im 4x4
UEV 440 Conqueror
Mit einem Anhänger ist das Thema Gewicht total entschärft und man kann sich hinsichtlich der Ausbauwünsche des Reisefahrzeuges und auch das offroad Camping Anhängers so richtig ausleben.

Ein Anbieter sticht meiner Ansicht nach aus den anderen hervor: die australische Firma Conqueror, mit ihren UEV Anhängern, die ich euch heute Vorstellen möchte. Zur Einführung solltet ihr euch das Video des Herstellers einmal anschauen:




Mit einem klassichen Wohnwagen hat diese Lösung nicht viel gemeinsam - die Conqueror Anhänger sind wirklich gemacht fürs grobe, und werden in Australien auch für die härtesten Touren genutzt.

Viele kleine Details machen die Conqueor zu einer kleinen Outdoor-Wohnung, mit einem doch recht guten Schuss Luxus.


Offroad Camping Trailer mit Küche, Gas, WC
http://www.adaktrailers.com/

Die Vorteile einer Anhänger--Whohnwagen-Lösung ist zum einen die zusätzliche Achse und die damit einfachere Gewichtsverteilung. Das der ganze Camping / Overlanding Bereich im Anhänger Platz findet, senken die Ansprüche an das Reisefahrzeug erheblich. Da kann man beispielsweise auch kleinere Fahrzeuge wählen, kann unterwegs auch einmal den Anhänger stehen lassen und den Tagesausflug unbeschwert in Angriff nehmen. Und man kann das Fahrzeug so gut wie Original lassen, ohne Ausbauten - wenn alles notwendige im Anhänger platz findet.

Die Nachteile sind sicher die höheren Ansprüche an den Fahrer, gerade wenn man auch mal in eine Innenstadt fährt, rückwärts fahren muss - und natürlich auch in härteren Offroad Passagen - muss da auch immer noch auch der Anhänger mitgezogen werden.

offroad wohnwagen anhänger mit festen Wänden
http://www.jurgenssafari.co.za/
Durch die bessere Gewichtsveteilung dürfte man gleichzeitig aber auch weniger Probleme haben, beispielsweise im Sand, da man weniger schnell einsinkt, oder das Gewicht besser verteilen kann.

Eine Weltreise mit Anhänger haben wir euch im Dezember ja vorgestellt, wie einige von euch ja bestimmt schon gelesen haben. Für mich ist das eine weitere Reise-Option, die euch grosse Freiheiten bei der Fahrzeug Auswahl einräumen könnte.

Natürlich kostet oben stehende Version ein kleines Vermögen, die Preise starten bei 50`000 USD. Diejenigen die so etwas selber bauen wollen und können, sind wie immer im Vorteil, wobei hier soviel erprobte Details verbaut sind, dass es wohl nicht einfach wird dies selber so umzusetzen.

Hier gehts zum Hersteller Conqueror (es gibt auch hier verchiedene Modelle): http://uev.com.au

Natürlich ist dieser Zelt-Ansatz für warme Reisegebiete gedacht, fernab von Schnee und kälteren Regionen. Auch Dauerregen stelle ich mir mit Zelt - nicht so toll vor. Dafür sind Offroad Anhänger oder robustere Wohnwagen mit festen Wänden doch wesentlich komfortabler.

Geländetauglicher Camping-Anhänger mit Hubdach
http://www.sprite.co.za/


Für Touren auch im nördlichen Europa, oder für die Weltreise, wäre ein hinsichtlich offroad optimierter Wohnwagen - durchaus auch eine Option die man anschauen sollte.

Manchmal muss man auch nicht nur in die ferne schauen, auch im deutschen Sprachraum gibt es einige Anbieter die schöne Lösungen im Portfolio haben:

http://www.offroad-trailer.de
http://www.xp-edition.ch/jtl/Offroad-Anhaenger
http://www.volker-lapp.de
http://www.offroad-anhaenger.de/
http://www.gordigear.com/
http://www.3dogcamping.eu
http://www.exklusiv-caravan.de/3.html
http://www.campwerk.de/de/

und viele andere mehr. Falls ihr weitere Anbieter kennt die Anhänger / Trailer anbieten und auf dieser Aufstellung fehlen - schreibt doch einen formlosen Kommentar.


Kommentare:

  1. Die hier legen Standard-WoWa hoch (am besten natürlich Eriba Touring): http://www.exklusiv-caravan.de/3.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Ergänzungen, ich werde sie im Artikel einpflegen!

      Löschen
  2. Ach ja - Campwerk fehlt auch noch ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind nun beide Anbieter verlinkt, nochmals danke für den Hinweis!

      Löschen
  3. Hallo,
    die Firma Moser fehlt hier auch noch.

    http://www.moser-fahrzeugbau.de/

    Gruß,
    Gerhard

    AntwortenLöschen