Dienstag, 23. September 2014

Das Oktoberfest 2014 mit dem iPhone6 plus

Ich hatte viel Glück und konnte einen der begehrten Tische am Wiesn-Eröffnungswochenende am Samstag Abend ergattern, im neuen Marstall Zelt. Normalerweise braucht das viel Vitamin-B, aber da das Hippodrom schliessen musste, wurden die Karten für einmal neu gemischt. Für mich gab es einen Tisch auf der Galerie, für 8 Personen. Was toll klingt hat auch eine andere Seite, die Frage wen man aus dem Freundeskreis mitnimmt bzw wen man dadurch auch ausschliesst. Gar nicht so einfach - jedem kann man es nicht recht machen.

iphone6 plus test und review
Anstich im Armbrustschützenzelt
Testfotos mit dem iphone6 plus
Im Armbrustschützenzelt
iphone6 plus Erfahrungen und Eindrücke
Brotzeit












Am Freitag war in Deutschland auch das Release-Datum des neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Da wir in der Schweiz noch eine Weile warten müssen, lag es auf der Hand gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu Schlagen. 
Am Freitag Abend kamen wir spät in München an, es ging direkt an eine Geburtstagsparty. So ergab es sich dass wir nicht erst Abends sondern dann den ganzen Samstag vom Anstich Mittags an ein Wiesn Programm hatten. 11 Stunden auf den Wiesn, ein gute Spielwiese um die Kamera des neuen iPhones zu testen.

Dienstag, 16. September 2014

Reisetipp: 4x4 Abenteuer in Laos

Reisetipp Laos: Ein Offroad 4x4 Abenteuer Manchmal lässt sich eine Langzeit-Reise einfach nicht mit der aktuellen Lebensplanung vereinbaren. Trotzdem muss man dafür nicht auf Abenteuer verzichten. Daher möchte ich euch gelegentlich einige Ideen liefern, wie man auch ohne grosses Budget und ohne viel Zeit und Planung - ein schönes Overlanding Abenteuer starten kann.


Es ist schon einige Jahre her, als ich für mich ein Reise-Abenteuer suchte - und nur so ca 16 Tage dafür vorhanden waren. Wieso ich auf Laos kam kann ich denke ich gar nicht mehr richtig sagen. Wohl ein mix aus Abenteuerlust und exotischen Ambiente.

Die damalig einhelligen Informationen über Laos besagten, dass wir Touristen da nicht selber fahren dürfen. Nach etwas Recherche fand ich aber einen Autovermieter der auch Fahrzeuge an Touristen vermietete. Heute finden sich natürlich auch andere Anbieter wie Avis, trotzdem würd ich zu meinem damaligen Vermieter raten: http://www.avrlaos.com/

Reisetipp Laos: Eine Reise-Idee von 4x4 TrippingDenn dort gibt es neben gewöhnlicher neuerer Ford Ranger oder Toyota Hilux Pickups - auch ältere Modelle mit Frontbar, Schnorchel, Mud Bereifung und schon ein paar Schrammen wo es nicht mehr so darauf ankommt. Wir hatten einen neuen Ranger geordert, vor Ort aber dann für ein schon bisschen älteres Modell mit robusten Modifikationen und Mud-Bereifung entschieden, das was etwas abseits im Carpark stand.

Mittwoch, 10. September 2014

Transafrika über die Westküste

Afrika Reisen haben wir inwischen schon einige vorgestellt - aber noch nicht unsere eigene Reise gegen Ende 2012. Ich hatte schon als Kind immer den Traum eines längeren Roadtrips, wollte mit damals mit 18 mit einem Freund nach Japan fahren.

Transafrika über die Westroute - ein Geländewagen Overlanding Trip den man so schnell nicht wieder vergisst.Wie so oft mit den "Träumen" der Jugend, wurden diese dann doch nie in die Tat umgesetzt. Kein Geld, keine Zeit, Beziehungen, Karriere und andere Projekte - Gründe gab es unzählige.
Und es gab nicht wenige kleinere Ablenkungen, Reisen im Ausland, Offroad Trips in Asien, aber so richtig angegangen habe ich das Projekt lange nicht.

Im Januar 2011 machte ich mich dann daran das Fahrzeug für solche Reisen zu evaluieren, kaufen und auszubauen. Mit dem Ziel ein Fahrzeug für eine Weltreise vorzubereiten. Geländegängig, bequem zum Schlafen, alltagstauglich für die Zeit zwischen den Reisen - meine Ansprüche waren hoch. Aber Ende 2011 waren die Pläne zumindest skizziert, Aufträge vergeben und terminiert.

Bald war Afrika als erstes Reiseziehl ausgewählt, wegen der sich immer zuspitzenderen Lage in Mali, Nigeria und Kongo - entschloss ich mich - die Transafrika über die Westküste als erstes Reiseziel auszuwählen. Wer weis wie schlimm sich die Situation noch entwickelt, dachte ich mir - lieber diese Reise machen, bevor es nicht mehr möglich ist.

Dienstag, 9. September 2014

Fähre Iskenderun - Port Said / Ostroute 2014

Nach dem etwas unklaren Status der Fähre für die Fahrzeugverschiffung zwischen Iskendrun und Damietta funktioniert dafür eine andere "alte" Anreise-Möglichkeit auf der Ostroute wieder: Die Fähre Türkei (Iskenderun) - Ägypten (Port Said)


Fähre zwischen der Türkey und Ägypten Port Said Damietta
Die Fähre CENK Y, Quelle: marinetraffic.com

Unter dem Namen Cenk Y verkehrt diese regelmässig zwischen Iskenderun und Port Said. Den aktuellen Aufenthaltsort und den Hafen der angesteuert wird könnt ihr hier tracken:

http://www.marinetraffic.com/de/ais/details/ships/271042575

Das Schiff wurde 1979 gebaut und fährt unter türkischer Flagge. Es ist als Roro/Passenger Schiff gekennzeichnet, dh wir Overlander können da auch mit auf dem Schiff reisen, und nach den Fotos von Marinetraffic werden da auch LKWs verschifft, für die Reisenden unter euch die mit etwas grösseren Fahrzeugen reisen.

Leider sind die Informationen zur Fähre noch dürftig, vor allem auch auf der Website des Betreibers:

http://www.cenkgroup.net/en

Mittwoch, 3. September 2014

Offroad Camping-Anhänger

Nachdem wir erst kürzlich beleuchtet haben, dass man in der 3.5to Fahrzeugklasse bei Reisefahrzeugen auf das Gewicht achten muss, hier mal eine Lösung die das Gewicht auf eine zusätzliche Achse verlagert: dem offroad Camping Anhänger, dem etwas robusteren Wohnwagen.

offroad anhänger und wohnwagen für das Reisen im 4x4
UEV 440 Conqueror
Mit einem Anhänger ist das Thema Gewicht total entschärft und man kann sich hinsichtlich der Ausbauwünsche des Reisefahrzeuges und auch das offroad Camping Anhängers so richtig ausleben.

Ein Anbieter sticht meiner Ansicht nach aus den anderen hervor: die australische Firma Conqueror, mit ihren UEV Anhängern, die ich euch heute Vorstellen möchte. Zur Einführung solltet ihr euch das Video des Herstellers einmal anschauen:




Mit einem klassichen Wohnwagen hat diese Lösung nicht viel gemeinsam - die Conqueror Anhänger sind wirklich gemacht fürs grobe, und werden in Australien auch für die härtesten Touren genutzt.

Viele kleine Details machen die Conqueor zu einer kleinen Outdoor-Wohnung, mit einem doch recht guten Schuss Luxus.