Montag, 13. Januar 2014

Die Pfunde müssen runter. Abnehmen mal anders

Mein Gewicht hat sich im letzten Jahr langsam aber sicher den 100kg angenähert, trotz regelmässigem Sport und immer mal wieder einen Blick auf die Ernährung. Gegen den Sommer entschied ich mich dann für das BodyChange® Programm von Detlef Soost. Seitdem bin ich körperlich wesentlich fitter, einige Kilos sind auch gepurzelt, aber irgendwie will man irgendwann auch wieder normal Essen.. Die Kilos kamen schnell wieder.

Heilfasten die andere Diät, ein Erfahrungsbericht

Und so entschied ich mich im neuen Jahr etwas neues auszuprobieren, das Heilfasten. Angeregt durch diese Dokumentation auf Arte, die ihr euch einmal anschauen solltet. Dauert eine Stunde, ist aber durchaus spannend: Fasten und Heilen.



Dadurch das meine Freundin schon regelmässig mal eine Woche unter Betreuung an der Mosel oder am Bodensee gefastet hatte, nach der Buchinger Methode - war Sie schon erfahren was es dazu so braucht. Wenn ihr es auch machen wollt, bitte zieht euren Hausarzt zu Rate! Mit nicht Essen ist es nämlich nicht getan ;-) Glaubersalz ist da nicht das einzige..

Am 1sten Januar 2014 gab es bei nur noch Schonkost, ab dem 2ten Januar nur noch Wasser und Tee (und nichts anderes mehr). Meine Freundin hat zum Glück mitgemacht, es ist sicher schwieriger wenn sich Zuhause immer jemand etwas leckeres in die Pfanne haut. Heute ist der 13 Januar an dem ich diesen Artikel schreibe, noch immer bin ich am Fasten. Tee und Wasser. Beim Gewicht sind inzwischen 10Kg gepurzelt.

Wir beide haben ganz normal gearbeitet, waren 2-3 mal die Woche im Fitness-Center und gelegentlich Spazieren - haben also ganz normal unser Leben weitergelebt.

Gerade weil wir schon recht viel Sport machen, das Gewicht wegen zu hoher Nahrungsaufnahme trotzdem klettert, hatten wir uns zum Heilfasten entschieden. Meine grosse Hoffnung ist nun, dass ich mich mit kleineren Portionen zufrieden gebe, sobald ich wieder anfange zu Essen. Und dass ich das Essen bewusster Geniesse.

Die ersten 2 Tage waren recht hart, aber danach ist das Hungergefühl weg. Wie auch im Video passend beschrieben gibt es Phasen in denen man energiegeladen ist und Bäume ausreissen könnte. Und Phasen wo man sich schwach und müde fühlt.

Noch zwei Tage werde ich durchhalten, dann gibt es eine mehrtägige Phase mit schonender Kost, um Magen und Darm wieder auf das normale Leben vorzubereiten. Ich werde Berichten wie es mit meinem Gewicht weiter geht.

Das war mal wieder Off-Topic, aber ich hoffe für den eint oder anderen Leser trotzdem interessant.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen