Sonntag, 28. Dezember 2014

Der richtige Reifen für das Reisefahrzeug

Hierzulande gilt noch immer der BF-Goodrich All-Terrain als Mass der Dinge. Das unterstelle ich jetzt einmal ganz frech, weil dieser Reifen auch immer prominent an den Fahrzeugen vieler Hersteller von Reisefahrzeugen montiert wird. 

Das Expeditionsportal hat einige aktuelle All-Terrain Reifen genauer angesehen. Ich denke mal, dass diese Testergebnisse doch recht an dem "guten Bild" von dem BFG-AT rütteln dürfte.
All Terrain Reifen Vergleichstest und detaillierter Test. BGF, Cooper Discoverer, General Grabber, Goodyear Wrangler, Toyo Open Country

Getestet wurden die aktuellen AT Reifen folgender Hersteller: BFGoodrich, Cooper, Goodyear, General Tire, Dick Cepek, Falken, and Toyo. Die Tester haben sich richtig Mühe gegeben, den Lesern ein Bild über die Leistungsfähigkeit eines Reifens machen zu können:



Mittwoch, 10. Dezember 2014

Autobatterie-Test und Vergleich


Bildquelle: TCS

Ich habe ganze drei aktuellere Batterie Vergleichtests gefunden, die auf eigenen Messungen basieren. Durcheführt wurden die Tests von ADAC, TCS und GTÜ.

Die Wahl des Batterietyps und des Herstellers hat unsereins wohl schon immer mehr beschäftigt. Welche Starterbatterien sollen wir verbauen, welche Batterie eignet sich für das Boardnetz im Wohnmobil oder Reisefahrzeug?

Eine gute Ausführung über die unterschiedlichen Batterie Typen findet ihr bei maurelma

Vor und Nachteile einzelner Batterie-Typen werden gut beleuchtet. Bitte beachtet dass die benötigten Ladespannungen keine leere Floskel sind. Steht auf einem Datenblatt einer AGM Batterie, dass 14.8v Ladespannung erwartet werden, dann wird diese Spannung auch zu einer Vollladung benötigt.

Für das Boardnetz im Reisefahrzeug müsste man heutzutage definitiv auch ein LiFeYPo4 Setup in betracht ziehen, oder andere Lithium Batterien. Das ganze hat (noch) seinen Preis, allerdings ist das ganze hinsichtlich von Platz und Grösse unschlagbar.
Ein zu 200 AH Säurebatterie vergleichbares Setup bietet beispielsweise Clayton mit ihrem Lithium Ionen System: 27.4cm x30.1cm x 19.2cm und 19 KG Gewicht sind schon eine Hausnummer. Der Preis von ca 2200 Euro (12.2014) allerdings auch.

Hinsichtlich Preis/Leistung gefällt mir die LiFeP0 100AG Batterie von Starkpower für 900$ doch wesentlich besser für den Einsatz als Bordbatterie. 33cm länge x 17.2cm breite x 22.8cm höhe bei 12.7kg klingen doch recht annehmbar. Aber nun zu den Testberichten:

Sonntag, 7. Dezember 2014

Powerpack Starthilfe und USB Powerbank

Nachdem sich bei mir immer mehr Geräte angesammelt haben, die sich via USB laden lassen (Kamera, Kopfhörer mit noise canceling, Stirnlampe, Smartphone, Tablet) - habe ich einen Weg gesucht diese unterwegs laden zu können. Habe nach einer Powerbank gesucht.

Im Fahrzeug habe ich schon zwei USB Anschlüsse ab Werk und zwei Anschlüsse in meiner Boardbatterie. Aber unterwegs im Flugzeug, bei langen Stop-Over aufenthalten auf Flughäfen und ähnlichen Situationen, habe ich mir schon oft einen Weg gewünscht um unabhängier zu werden, von einer Steckdose.
Bei der Recherche bin ich über diese neure Generation von Lithium Powerbank Geräte gestolpert. Neben der Funktion eines grossen Akkus, bieten einige davon auch Starthilfe / Jumpstart für Fahrzeuge an. Ein entsprechendes kurzes Kabel mit Batterie-Zangen ist im Set dabei.

Lithium Ionen Powerpack, USB Powerbank und Jumpstart Gerät
Zu beginn war ich doch noch recht skeptisch. So ein kleiner Akku, ungefähr so gross wie ein üblicher 14" Notebook Akku - soll ein Auto starten können?

So ganz ernstgenommen habe ich das ganze nicht. Aber heutzutage kann man auf Videoportalen wie Youtube meiste einen ganz guten Überblick über die Fähigkeiten eines solchen Angebotes machen. Kommentare in Portalen wie Amazon sind auch noch eine gute Ergänzung.

Die Frage wie man den Motor mit leeren Batterien wieder gestartet bekommt, hat sich jeder Reisende der mit nur einem Fahrzeug unterwegs ist sich sicher schon einmal gestellt. Unsereins hat aber dank Batterie Trennrelais und getrennten Stromnetzen meist schon sowieso die Möglichkeit sich selber Starthilfe aus der Boardbatterie zu geben.

Samstag, 29. November 2014

Typischer Tagesablauf auf Reisen

Als Overlander mit dem eigenen autarken Fahrzeug unterwegs sieht der Tagesablauf natürlich anders aus als bei anderen Reisearten.

Diejenigen von euch die sich gerade neu mit dieser Art des Reisens befassen, stellt sich sicher auch die Frage wie so der ein typischer Tagesablauf aussieht. Diejenigen von euch die schon mal mit einem Wohnmobil oder  mit einem Bushcamper in Australien/Neuseeland/Island unterwegs waren, kennen das ganze wohl auch ganz gut. Natürlich ist das ganze recht indiviuell - aber nachfolgend einfach mal unserer Ablauf in groben Zügen.

Der typische Tagesablauf als Selbstfahrer auf Fernreise. Hier Wildcamping mit dem 4x4 auf Island

Abends so 1.5 Stunden vor Sonnenuntergang suchen wir in der Regel einen einsamen Wildcamp-Spot, der nicht einsehbar ist von der Strasse, wo wir nicht in Sichtweite von Häusern oder Strassen liegen. Einen Artikel über das 1x1 des Wildcampens haben wir ja unlängst schon mal veröffentlicht.

Wir duschen meistens am Abend, weil wir via Wärmetauscher warmes Wasser haben, wenn der Motor noch läuft und warm ist. Allerdings duschen wir notgedrungen draussen im freien (Duschzelt ist aber da, falls man doch mal in der Zivilisation steht und mehr privatspähre wünscht.
Auf längeren Reisen kommt dann auch mal eine Katzenwäsche anstelle der Dusche zum Einsatz.

Da wir in einem Geländewagen reisen, spielt sich alles ausser Schlafen draussen ab.

Freitag, 21. November 2014

Die Fahrzeug-Verschiffung nach Island


Fahrzeug Verschiffung Deutschland nach Island
Die Kosten der Smyril Line
Die meisten Island-Reisenden mit dem eigenen Fahrzeug reisen jeweils mit der (Auto-)Fähre an. Auch ich habe im Sommer 2014 diesen Weg genauer angeschaut. Die Smyril Line stellt hier die einzige Alternative dar, sie pendelt zwischen Dänemark den Färöer Inseln und Island. Der Aufenthalt auf dem Schiff beträgt pro Weg ca. 2 Tage. 
Die Kosten der Fähre variieren natürlich  je nach der Wahl der Kabine und Ausstattung und dem Essen. In unserem Fall beliefen sich die voraussichtlichen Buchung-Kosten für die Fähre auf 4300 Euro. Darin enthalten waren Essen, eine Aussenkabine mit Doppelbett und den Transport von dem Fahrzeug (Fahrzeuggrösse bei uns 5.5m Länge, 2m Breite und 2.1m Höhe).
 
Um nach Dänemark zu kommen muss man auch noch je einen Reisetag für An und Abreise einplanen – denn von Zürich nach Hirtshals sind es über 1300 Kilometer. Neben der Kosten der Anreise schmerzen bei uns auch die 6 Tage die wir von unserem Urlaub für die Anreise aufwenden müssten. Mit pro 1300km von Zürich nach Dänemark  - wäre weder die An noch die Abreise wirklich entspannt – auch nicht in einem komfortablen modernen Landcruiser. 

Autofähre, Roro oder Container Verschiffung nach Island
Die Anreise zur Autofähre nach Dänemark
Doch was gibt es für Alternativen? Im Container von Zürich nach Island? Meine Anfrage bei mehreren Speditionen ergaben kein Angebot – aber an einer Stelle wurde ich an Samskip verwiesen. Auch im Womobox Forum kam dieser Tip.

In Island gibt es zwei grosse Transportunternehmen die in der Containerfracht tätig sind – Samskip und Eimskip. Beide bieten auf Anfrage eine Fahrzeug-Verschiffung an. Beide organisieren auch das Abholen des Fahrzeuges bei euch Zuhause. 

Ihr fahrt aber günstiger wenn Ihr auf uship.com selber einen Transport zu Samskip oder Eimskip organisiert. Ich hatte eine Offerte von uship.com die klar günstiger war – aber am Ende das ganze von Samskip machen lassen. „Alles aus einer Hand“ – dachte ich mir. Nicht schlecht gestaunt habe ich – als letzten Endes genau die Spedition vor der Haustüre stand, die mir auch via uship.com ein Angebot erstellt hatte.
Wir haben mit Samskip eher durchwachsene bzw schlechte Erfahrungen gemacht. Auch bei Eimskip finden sind Online  durchwachsenen Erfahrungen. Dass sind Transportunternehmen die nicht wirklich auf uns Reisende ausgerichtet sind. Bei Samskip oder Eimskip muss man die Anreise selber Organisieren – einen Zusatzservice gibt es nicht.

Mittwoch, 5. November 2014

Pickup und Wohnkabine

Leider hat unser Island Urlaub an unserem Land Cruiser so einige Spuren hinterlassen - er musste mal wieder zum Doktor - seit dem Umbau ist der Doktor das Autohaus Toyota Nestle in Dornstetten (Schwarzwald).
Toyota Fahrern ist dieser Laden ein Begriff, hier werden speziellere Umbauten realisiert - beispielsweise den Hiace mit Untersetzung und Sperren - zumindest solange dieser noch gebaut wurde.
Am letzten Freitag habe ich den Land Cruiser mal wieder abgegeben - und dabei Herrn Nestle auf den Zahn gefühlt, was denn nach dem Hiace nun seinerseits im Angebot ist, für die Reisenden die etwas geländetaugliche suchen - mit Wohnfläche und nicht nur Liegeoption.


Pickup mit Wohnkabine einer und Wohnmobil Ausbau.

Er deutete auf einen Toyota Hilux mit Wohnkabine, ein Modell mit Klappdach und Zeltwand sowie ein Modell mit festem Hochdach steht bei ihm aus - dazu spannt er mit einem der bekannteren Wohnkabinen-Bauern zusammen.
In so einer Kabine ist alles drin - um bequem durch verschiedene Klimazonen reisen zu können. Spüle, 2 flammen Kocher, Not-Toilette, Aussendusche, Bett, Tisch, Sitz- und Arbeitsmöglichkeit für 2 Personen im Innenraum, sowie einiges an Stauraum. Aussen seitliche und hintere Markisen, klappbare Aussen-Arbeitsfläche.
Realistische 550kg wiegt die Box reisefertig, der Hilux - Doka kann auch auf 3.5to aufgelastet werden, um die 8xx kg Zuladung zu erweitern.

Montag, 27. Oktober 2014

Fahrzeugverschiffung von Europa nach Südamerika

Wer sein Fahrzeug nach Südamerika verschiffen möchte, hat mehrere Möglichkeiten. Im Artikel möchte ich euch die verschiedenen Möglichkeiten und deren aktuellen Kosten aufzeigen.
Fahrzeug Verschiffung Panamericana Schiffahrtreisen.. Fahrzeug verschiffen, Container, Roro oder Seefrachtreisen
Grimaldi Fähre - Bildquelle: RaBoe/Wikipedia
Natürlich gibt es mehrere Länder die man ansteuern kann, die andere Kosten mit sich bringen. Um das ganze zu vereinfachen, habe ich Uruguay oder Argentinien als Zielland angegegen, sowie einen Containerhafen wo die Schiffe auf dieser Route auch ablegen. In diesem Beispiel habe ich den Hafen von Antwerpen in Belgien gewählt, Hamburg wäre auch möglich.
Ich versuche euch hier am Beispiel einer Geländewagen Verschiffung (Länge 5.5m, Breite 2m, Höhe 2.15m, 3to) die ungefähren Kosten zu benennen, die im für Oktober bis Dezember 2014 anfallen würden.
Grimaldi und Partnerfirmen bieten auf dieser Route ganze drei Möglichkeiten der Fahrzeug Verschiffung an.

-       Roro (Roll on Roll of) im gesicherten Neufahrzeug Deck
-       Container Verschiffung
-       Seereise und kombinierte Fahrzeug Roro Verschiffung (32 Tage auf See)

Sonntag, 19. Oktober 2014

Die Strasse von Wadi Halfa nach Aswan



Die Strasse und Grenzübergang zwischen Ägypten und dem Sudan 2014
Die Strasse zwischen Ägypten und dem Sudan
Bildquelle: https://www.facebook.com/egyptianvoyager

Philipp und Franzi sind gerade auf der Ostroute unterwegs, von Südafrika in Richtung Europa. Sie haben mir via Email spannendes berichtet. Die Fähre zwischen Wadi Halfa und Aswan ist inzwischen nur noch für Passagiere ohne Fahrzeug gedacht. 

Für Fahrzeuge ist die Strasse inzwischen im Betrieb, deren Existenz zwar schon länger bekannt war, jedoch war es bislang eher kompliziert und teuer diesen Weg zu nehmen. 

Neu hört sich das ganze ziemlich entspannt an, Philipp war so nett das ganze detailliert zu schildern und die Kosten aufzuführen:

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Herr Lehmanns Weltreise - im Kleinbus um die Welt

Reisevorstellung Herr lehmanns Weltreise 4x4-tripping
Kathi, Martin und Herr Lehmann
Kann man eine Weltreise auch ohne 4x4 machen? Diese Frage beantworten Martin und Kathi mit ihrem Mitsubishi L300 mit Heckantrieb einmal mehr. Zwei Jahre lang waren Sie unterwegs, ihre Reise führte sie unter anderem durch Russland, Mongolei, China und später auch auf die Spuren der Panamericana. 
Herr Lehmanns Weltreise - die genaue Route
Zoombare Kartenansicht

Was an ihrer Reise hervorsticht, ist die permanente Begleitung mit der Video-Kamera woraus ein recht eindrücklicher Video-Blog entstanden ist. Die beiden verstehen ihr Handwerk - und haben wunderschöne Videos ihrer Reise in HD Qualität online gestellt.

Hier könnt ihr die Route im Detail anschauen, die Karte lässt sich via dem Link auch beliebig hereinzoomen.

Aus ihren vielen Stunden an Videomaterial wollen die beiden nun einen einen richtigen Film erstellen, haben daraus ein Crowdfunding Projekt bei Visionbakery gestartet, um die Finanzierung des Film-Projektes zu sichern.

Wenn ihr die beiden Unterstützen möchtet, könnt ihr euch verschiedene Goodies sichern, von der Nennung im Abspann des Filmes bis zu einer persönlicher Film-Vorführung in eurem Wohnzimmer.

Sonntag, 12. Oktober 2014

Test: Trasharoo Rucksack - das Platzwunder

Der Trasharoo ist ein Rucksack für den Ersatzreifen/Reserverad am Fahrzeugheck. Er soll 25kg dauerhaft tragen können, ist damit für alles mögliche geeignet, zum Transportieren von Bergematerial, Feuerholz,  Werkzeug, oder auch einfach nur als Müllsack.

Produkt-Review und Test: Trasharoo - der Ersatzreifen Rucksack am Reserve-Rad

Neben einem grossen Innenraum hat es noch diverse kleine Gepäcknetze für weiteres Zubehör. Das ganze ist sehr stabil und hochwertig verarbeitet, ein Rucksack gemacht fürs grobe. Er wird über Kreuz am Reifen befestigt, sollte daher mit den gängigen Reifengrössen klar kommen. Seitens Hersteller wird er als passend für 30"-40" Bereifung angepriesen.

Wir haben uns einen Trasharoo bestellt - und uns gedacht dass wir die Belastbarkeit während unserer Island Ferien testen. Der Trasharoo sah so stabil aus, dass wir die den Test etwas härter gestaltet haben. Etwas über 45kg Feuerholz passten schlussendlich in den Rücksack.

Daher hängt der Rucksack auf vielen unserer Fotos wesentlich zu tief und verschlechterte den den Böschungswinkel, wurde mal am Boden entlang geschleift, mal  beim Furten durchs Wasser gezogen. Natürlich werden wir täglich Holz verbrauchen... Aber wird der Trasharoo solange durchhalten?

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Overlanding mit dem Mietwagen

Auch wenn man nur zwei Wochen Urlaub am Stück nehmen kann, lassen sich doch tolle Roadtrips  auf eigene Faust realisieren. Das habt ihr mit dem Mietwagen bestimmt auch schon mal gemacht.

Im Artikel 4x4 Abenteuer in Laos habe ich versucht aufzuzeigen, wie einfach man auch mit einem Mietwagen Overlanding betreiben kann. In diesem Artikel möchte ich das Thema Overlanding mit dem Mietwagen etwas vertiefen, darauf eingehen was man mitbringen sollte, was man in der Regel auch einfach Vor-Ort bekommt.

Ich möchte euch mit der neuen Artikelkategorie Reisetipp zeigen, dass sich tolle Offroad und Overlanding-Abenteur auch in exotischen Ländern durchführen lassen, wie beispielsweise in Laos ohne dass es besonders teuer ist. Gerade für diejenigen unter euch die noch nie so gereist sind, haben so die Gelegenheit in diese Reiseart hinein zu schnuppern. Aber auch die alten Hasen mit ausgebauten Reisefahrzeugen dürften die Idee spannend finden, mal in der Ferne so zu Reisen, ohne gleich eine Weltreise in Angriff nehmen zu müssen.

Overlanding - Campieren mit einem normalen Mietwagen

Mit minimalen Aufwand auch mal eine Nacht an einem schönen Strand oder schönen Fleck in der Natur verbringen zu können mit einem gemütlichen Lagerfeuer, ohne wieder zurück in die Zivilisation zu müssen weil die Schlafmöglichkeit fehlt.

Während man bei einem klassischen Roadtrip des Abends auf ein Hotel, Motel, Hostel oder ähnliches angewiesen ist, fehlt einem beispielsweise in exotischen und abgelegenen Gebieten oft auch die Infrastruktur, gerade wegen man beim Thema 4x4 immer wieder abgelegene Orte anzielt.

So grob angerissen haben wir hier das Thema schon einige male.  In den Artikel Overlanding mit knappem Budget und auch im Artikel zur optimale Fahrzeugwahl für Fernreisen ist schon skizziert, dass es für diese Art des Reisens nicht viel braucht, dass man auch mit einer sehr einfachen Ausrüstung auskommen kann.

In Europa kann man es da recht einfach, ein kleines Wohnmobil oder Bus mit Wohnmobil-Ausbau zu mieten und mal ein paar Nächte auf einem schönen Fleck Wildcampen. In exotischen Ländern gibt es solche Fahrzeuge nicht zu mieten. Was brauchen wir also, um auch in exotischen Destinationen mal ein zwei Nächte autark sein zu können?

Dienstag, 23. September 2014

Das Oktoberfest 2014 mit dem iPhone6 plus

Ich hatte viel Glück und konnte einen der begehrten Tische am Wiesn-Eröffnungswochenende am Samstag Abend ergattern, im neuen Marstall Zelt. Normalerweise braucht das viel Vitamin-B, aber da das Hippodrom schliessen musste, wurden die Karten für einmal neu gemischt. Für mich gab es einen Tisch auf der Galerie, für 8 Personen. Was toll klingt hat auch eine andere Seite, die Frage wen man aus dem Freundeskreis mitnimmt bzw wen man dadurch auch ausschliesst. Gar nicht so einfach - jedem kann man es nicht recht machen.

iphone6 plus test und review
Anstich im Armbrustschützenzelt
Testfotos mit dem iphone6 plus
Im Armbrustschützenzelt
iphone6 plus Erfahrungen und Eindrücke
Brotzeit












Am Freitag war in Deutschland auch das Release-Datum des neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Da wir in der Schweiz noch eine Weile warten müssen, lag es auf der Hand gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu Schlagen. 
Am Freitag Abend kamen wir spät in München an, es ging direkt an eine Geburtstagsparty. So ergab es sich dass wir nicht erst Abends sondern dann den ganzen Samstag vom Anstich Mittags an ein Wiesn Programm hatten. 11 Stunden auf den Wiesn, ein gute Spielwiese um die Kamera des neuen iPhones zu testen.

Dienstag, 16. September 2014

Reisetipp: 4x4 Abenteuer in Laos

Reisetipp Laos: Ein Offroad 4x4 Abenteuer Manchmal lässt sich eine Langzeit-Reise einfach nicht mit der aktuellen Lebensplanung vereinbaren. Trotzdem muss man dafür nicht auf Abenteuer verzichten. Daher möchte ich euch gelegentlich einige Ideen liefern, wie man auch ohne grosses Budget und ohne viel Zeit und Planung - ein schönes Overlanding Abenteuer starten kann.


Es ist schon einige Jahre her, als ich für mich ein Reise-Abenteuer suchte - und nur so ca 16 Tage dafür vorhanden waren. Wieso ich auf Laos kam kann ich denke ich gar nicht mehr richtig sagen. Wohl ein mix aus Abenteuerlust und exotischen Ambiente.

Die damalig einhelligen Informationen über Laos besagten, dass wir Touristen da nicht selber fahren dürfen. Nach etwas Recherche fand ich aber einen Autovermieter der auch Fahrzeuge an Touristen vermietete. Heute finden sich natürlich auch andere Anbieter wie Avis, trotzdem würd ich zu meinem damaligen Vermieter raten: http://www.avrlaos.com/

Reisetipp Laos: Eine Reise-Idee von 4x4 TrippingDenn dort gibt es neben gewöhnlicher neuerer Ford Ranger oder Toyota Hilux Pickups - auch ältere Modelle mit Frontbar, Schnorchel, Mud Bereifung und schon ein paar Schrammen wo es nicht mehr so darauf ankommt. Wir hatten einen neuen Ranger geordert, vor Ort aber dann für ein schon bisschen älteres Modell mit robusten Modifikationen und Mud-Bereifung entschieden, das was etwas abseits im Carpark stand.

Mittwoch, 10. September 2014

Transafrika über die Westküste

Afrika Reisen haben wir inwischen schon einige vorgestellt - aber noch nicht unsere eigene Reise gegen Ende 2012. Ich hatte schon als Kind immer den Traum eines längeren Roadtrips, wollte mit damals mit 18 mit einem Freund nach Japan fahren.

Transafrika über die Westroute - ein Geländewagen Overlanding Trip den man so schnell nicht wieder vergisst.Wie so oft mit den "Träumen" der Jugend, wurden diese dann doch nie in die Tat umgesetzt. Kein Geld, keine Zeit, Beziehungen, Karriere und andere Projekte - Gründe gab es unzählige.
Und es gab nicht wenige kleinere Ablenkungen, Reisen im Ausland, Offroad Trips in Asien, aber so richtig angegangen habe ich das Projekt lange nicht.

Im Januar 2011 machte ich mich dann daran das Fahrzeug für solche Reisen zu evaluieren, kaufen und auszubauen. Mit dem Ziel ein Fahrzeug für eine Weltreise vorzubereiten. Geländegängig, bequem zum Schlafen, alltagstauglich für die Zeit zwischen den Reisen - meine Ansprüche waren hoch. Aber Ende 2011 waren die Pläne zumindest skizziert, Aufträge vergeben und terminiert.

Bald war Afrika als erstes Reiseziehl ausgewählt, wegen der sich immer zuspitzenderen Lage in Mali, Nigeria und Kongo - entschloss ich mich - die Transafrika über die Westküste als erstes Reiseziel auszuwählen. Wer weis wie schlimm sich die Situation noch entwickelt, dachte ich mir - lieber diese Reise machen, bevor es nicht mehr möglich ist.

Dienstag, 9. September 2014

Fähre Iskenderun - Port Said / Ostroute 2014

Nach dem etwas unklaren Status der Fähre für die Fahrzeugverschiffung zwischen Iskendrun und Damietta funktioniert dafür eine andere "alte" Anreise-Möglichkeit auf der Ostroute wieder: Die Fähre Türkei (Iskenderun) - Ägypten (Port Said)


Fähre zwischen der Türkey und Ägypten Port Said Damietta
Die Fähre CENK Y, Quelle: marinetraffic.com

Unter dem Namen Cenk Y verkehrt diese regelmässig zwischen Iskenderun und Port Said. Den aktuellen Aufenthaltsort und den Hafen der angesteuert wird könnt ihr hier tracken:

http://www.marinetraffic.com/de/ais/details/ships/271042575

Das Schiff wurde 1979 gebaut und fährt unter türkischer Flagge. Es ist als Roro/Passenger Schiff gekennzeichnet, dh wir Overlander können da auch mit auf dem Schiff reisen, und nach den Fotos von Marinetraffic werden da auch LKWs verschifft, für die Reisenden unter euch die mit etwas grösseren Fahrzeugen reisen.

Leider sind die Informationen zur Fähre noch dürftig, vor allem auch auf der Website des Betreibers:

http://www.cenkgroup.net/en

Mittwoch, 3. September 2014

Offroad Camping-Anhänger

Nachdem wir erst kürzlich beleuchtet haben, dass man in der 3.5to Fahrzeugklasse bei Reisefahrzeugen auf das Gewicht achten muss, hier mal eine Lösung die das Gewicht auf eine zusätzliche Achse verlagert: dem offroad Camping Anhänger, dem etwas robusteren Wohnwagen.

offroad anhänger und wohnwagen für das Reisen im 4x4
UEV 440 Conqueror
Mit einem Anhänger ist das Thema Gewicht total entschärft und man kann sich hinsichtlich der Ausbauwünsche des Reisefahrzeuges und auch das offroad Camping Anhängers so richtig ausleben.

Ein Anbieter sticht meiner Ansicht nach aus den anderen hervor: die australische Firma Conqueror, mit ihren UEV Anhängern, die ich euch heute Vorstellen möchte. Zur Einführung solltet ihr euch das Video des Herstellers einmal anschauen:




Mit einem klassichen Wohnwagen hat diese Lösung nicht viel gemeinsam - die Conqueror Anhänger sind wirklich gemacht fürs grobe, und werden in Australien auch für die härtesten Touren genutzt.

Viele kleine Details machen die Conqueor zu einer kleinen Outdoor-Wohnung, mit einem doch recht guten Schuss Luxus.

Mittwoch, 27. August 2014

Diesel und Benzin Filter für die Fernreise

Der Treibstoff (Benzin und Diesel) den man im Ausland berziehen kann, hat nicht immer die Qualität die man sich wünschen würde. Immer öfters liest man zwar dass das doch heute kein Problem mehr wäre. Aber ungeachtet dessen finden sich immer wieder Berichte über Fahrzeuge mit Defekten und Reparaturen aufgrund von schlechtem Sprit.

Dieselfilter Zusatzfilter Benzin Filter
MrFunnel Treibstoff Filter (Diesel, Benzin, Kerosin)
Gerade letzte Woche las ich von einem FJ Cruiser der auf der Ostroute in Äthiopien einen Defekt an der Benzinpumpe hatte, wegen Wasser und Metallspänen im Sprit.

Natürlich sind gerade modernere Fahrzeuge sehr heikel wegen der Spritqualität, aber spätestens bei Metallspänen und anderen Partikeln - leiden doch alle Fahrzeuge.

Dienstag, 19. August 2014

Kreditkarten für die Weltreise

Im Ausland und Weltweit gebührenfrei Bargeld am Bankomat beziehen - dass bieten nur wenige Kreditkarten. Meistens finden sich im Kleingedruckten Gebühren wie Beispielsweise 3.5% für den Bargeld Bezug und 1.75% für den Einsatz der Kreditkarte in Fremdwährungen.

Es gibt zwei deutsche Anbieter - die neben einem Kostenlosen Girokonto auch kostenlose Kreditkarten im Angebot haben und verschiedene Details bieten. Das sind die Angebote von Cortal Consors und der DKB.

Beide Angebote lassen sich neben einem deutschen auch mit einem schweizerischen oder österreichischen Wohnsitz eröffnen, etwas was zumindest den gebühren geplagten Schweizern sehr entgegen kommt.

Inhaltlich unterscheiden sich beide Kreditkarten aber im Detail, was durchaus unterwegs ins Gewicht fallen kann.

Kostenlos Bargeld beziehen mit der DKB Visa Kreditkarte
Weltweit kostenloser Bargeldbezug an Geldautomaten
1,75% auf Kreditkarten Buchungen in Fremdwährungen
0,60% p.a. Zinsen auf der DKB-VISA-Card
Gebührenfrei im Ausland Einkaufen und gebührenfrei weltweit Bargeld beziehen
kostenlos: weltweit Bargeld abheben
kostenlos: weltweit bargeldlos bezahlen
10-Cent-Gutschrift: für jede Kartenzahlung










Dienstag, 12. August 2014

Wohnmobil Wasser-Filter im Eigenbau

Einige von euch erinnern sich sicher an den tollen Wasserfilter, den ich mir habe zusammen bauen lassen, geeignet für das gewinnen von Trinkwasser aus Flüssen und Seen. Der Filter besteht aus einer Schaltung, Pumpe und einer dreistufigen Filtrierung: Grob-Filter, Aktivkohle und UV Brenner / UV Bestrahlung.

Wasserfilter im 4x4 mit Aktivkohle, Grobfilter und UV Bestrahlung

Die Schaltung wartet nach dem aktivieren etwa eine Minute bis der UV Brenner Betriebsbereit ist, bevor die Pumpe aktiviert ist. Kontrollleuchten Informieren darüber, ob der UV Brenner funktionsfähig ist.

Auch hier stellt sich die Frage, ob jemand der gerne selber Hand anlegt - nicht auch ein solche Filteranlage zusammenstellen kann. Vielleicht ohne automatische Schaltung, aber eine Lösung die auch zu sauberem Trinkwasser führt.


Wasserfilter fürs Camping im Eigenbau
Wasserfilter im Eigenbau
Auf die Idee kam ich, weil beim Aquarium-Bedarf vermehrt UV Brenner eingesetzt werden, wodurch diese auch immer günstiger werden für uns Endkunden. Daher habe ich mich mal umgesehen, was die einzelnen Komponenten für einen Eigenbau so kosten würden. Meine Prognose: für 250 Euro habt ihr einen Filter der sogar noch leistungsfähiger ist als mein Modell.

Ich habe zwar zwei linke Hände, mit ausschliesslich Daumen - aber euch Lesern traue ich da mehr zu!

Sonntag, 3. August 2014

Reifen Reparatur Kit - die Reparatur unterwegs..

Jeder der sein Reisefahrzeug ausrüstet wird irgendwann vor der Frage stehen, ob ein oder zwei Ersatzreifen mitgeführt werden sollen. 

Nachdem wir hier kürzlich das Thema Gewicht unserer Reisefahrzeuge beleuchtet haben, was in der 3.5 Tonnen klasse hinsichtlich der legalen Zuladung immer problematisch ist, möchte ich heute auf einen Punkt eingehen wo wir viel Gewicht einsparen können: dem zweiten Ersatzreifen.

Natürlich hätte jeder lieber zwei vollwertige Ersatzreifen dabei, weil man so nach einem Plattfuss noch immer einen Ersatzreifen spazieren fährt und auch eine zweite Reifenpanne noch weiterhin weiterfahren kann. Aber wenn wir auf das Gewicht berücksichtigen - sollten wir uns den zweiten Ersatzreifen ersparen!

Reifen Reparatur Kit - so einfach geht es.

Dafür sollten wir aber an anderer Stelle investieren, indem wir einen kleinen Luftkompressor (hier ein aktueller Vergleichstest von Luftkompressoren) und ein Reifen-Reperaturset mitführen. Diese gibt es von verschiedenen Anbietern - darunter auch schon Namen die uns beim Thema Overlanding und Offroad schon bekannt sein dürften.
Zu nennen wären hier sicher die Reifen-Reparatur-Kits von Bushranger, Ironman 4x4 und ARB. Wie das folgende Video zeigt, geht eine solche Reparatur aber auch mit den günstigeren Sets ohne wohlbekanntem Namen völlig problemlos:

Sonntag, 20. Juli 2014

Blog-Artikel in Foren vorstellen

Immer mal wieder stelle ich einzelne Blogartikel in den Webforen zum Thema vor. Manchmal ergibt sich daraus eine Diskussion, manchmal erhalte ich ein Danke - manchmal wird das Thema dann gar nicht aufgegriffen. 


Blogartikel in Foren vorstellen

Kürzlich im 4x4travel Forum, erhielt ich dann aber auch einmal ein ganz anderes Feedback. 

Vielleicht ecke ich ja auch bei anderen Forenbetreibern an, die jedoch bisher einfach noch geschwiegen haben, und aus dem Artikel ergibt sich eine Diskussion mit anderen Forenbetreibern und Lesern darüber wie und ob man  auf den Artikel in den Foren aufmerksam machen darf, kann, sollte oder eben auch nicht. 

Ganz klar ist es Chefsache des Betreibers eines Forums - die Richtlinien vorzugeben, und zu entscheiden ob solche Artikelvorstellungen als solches zulässig sind oder nicht. Darüber zu diskutieren ist daher nicht zielführend, aber für mich wäre es auch spannend zu Wissen wie meine Artikelvorstellungen bei den Lesern ankommen? Störender Spam, manchmal spannend, oder recht nützlich? Bist Du auch ein Forenbetreiber und möchtest zu Artikelvorstellungen etwas sagen?
Aber einige der Vorwürfe stimmen so gar nicht mit meiner Wahrnehmung überein, daher versuche ich hier doch einmal auf die Punkte einzugehen.


Donnerstag, 10. Juli 2014

Die Weltreise-Routenplanung einfach gemacht

Zur Vorbereitung einer Reise ist es oft recht hilfreich, wenn man sich mit der Route, mit Ortsnamen und Sehenswürdigkeiten schon einmal etwas auseinandersetzen kann. Meist weicht die in der Realität gefahrene Reise doch deutlich von der Planung ab - dennoch hilft es doch um eine Übersicht und Entscheidungsgrundlage zu haben.
Wie sicherlich viele andere, habe ich meine Reisen bisher mit Google Maps geplant, was aber schon etwas hakelig sein kann, gerade wenn die Route etwas länger ist. Auch war es nicht möglich die Route komfortabel zu teilen, und einzelne Punkte zu besprechen.

Mit Tripline ist es nun ganz einfach geworden, die Route bis ins Detail zu planen, zu veröffentlichen, Routendetails in Blogs und Foren zu diskutieren, um noch zusätzliche Tips und Anregungen zu erhalten.


Nach der Registrierung eines Accounts oder dem Login via Facebook - kann man direk auch schon loslegen. Eine übersichtliche Oberfläche erlaubt es die Grundeinstellungen zur Privatphäre und die Route zu benennen:

Die Routenplanung für die Weltreise kann so einfach sein!

Sehr einfach lassen sich neue Wegpunkte hinzufügen, in dem man mit Ortnamen schon einmal in die Region aufrufen kann, der Wegpunkt lässt sich dann noch von Hand da platzieren wo ihr es möchtet, lässt sich auch einfach editieren oder löschen. Hier wieder eine kleine Übersicht:

Strassennavigation - neues Kartenmaterial für die Weltreise

In den letzten Jahren hat es doch einige neue Angebote gegeben, um an gutes GPS Kartenmaterial für die Strassen-Navigation zu gelangen, die fast die ganze Welt abdeckt.

Beispielswiese geb es für Afrika Ende 2012 nur Tracks4Africa, TomTom Marokko und Navigon Süd Afrika - für West und Zentralafrika sah es noch recht dünn aus, abgesehen von OpenStreetmaps basierten Ansätzen.

Neu gibt es hier Sygic mit TomTom Kartenmaterial, welches doch recht umfassend ist. Am Beispiel von Afrika:

Sygic südliches Afrika für iOS und Android
Sygic Ägypten für iOS und Android
Sygic zentral und westliches Afrika für iOS und Android

Sygic bietet auch für Länder und Kontinente eine Abdeckung, wo es fast keine Alternativen gibt, wie Indien, Pakistan, Iran, Südamerikanische Länder und den beiden Kongo`s um nur einige zu nennen:

Strassen-Navigation für die Weltreise für Windows, Android und iOS (iPad, iPhone)
Sygic GPS Karten Abdeckung

Sygic als Navigationslösung habe ich kürzlich bei unserem Dubai bzw UAE -Wüstentrip eingesetzt und denke dass die App genauso wie TomTom oder Navigon - ihren Zweck der Strassen-Navigation gut erfüllt. Hier ist auch noch ein etwas detaillierer Testbericht.

Donnerstag, 3. Juli 2014

Das 1x1 des "wild campen" mit dem Auto

Wild campieren - einfach in der Natur einen schönen romantischen Platz für die Nacht suchen, ein leckeres Essen zubereiten, Abends gemütlich an einem kleinen Lagerfeuer sitzen - was gibt es schöneres?
Am nächsten Morgen wieder auf Reise gehen - um gegen späteren Nachmittag wieder
einen neuen Platz für die Nacht zu suchen - für mich eine der schönsten Arten zu Reisen.

Wie geht wild campen? Was ist beim wild campiren zu beachten? Was zeichnet einen guten wildcamp spot aus?

Gleichzeitig begleitet einem ein Hauch von Abenteuer. Schliesslich ist man beim Zelten oder übernachten im Fahrzeug wesentlich ungeschützter im Vergleich zu den eigenen 4 Wänden. Einige campieren nur wild in abgelegenen Regionen, wenn sie keinen Campingplatz, Stellplatz finden können, der Ihnen Infrastruktur wie fliessend Wasser/WC/Dusche/Spülbecken bietet. Andere campieren immer wild, weil es einfach schöner ist alleine in der Natur zu sein, ein Feuerchen machen zu können, die Natur pur zu erleben. Zu den letzteren zähle ich mich auch.

Freitag, 27. Juni 2014

GPS Tracks und Waypoints zum Download

Hier findet ihr eine Linksammlung zum Download von GPS Tracks und Waypoints und Roadbooks. Wir fahren bei unseren Touren und Trips oft und gerne einfach darauf los, ohne uns um Waypoints und Tracks zu kümmern. Mit offline Satellitenbildern fühlen wir uns meist ganz gut ausgerüstet.

Doch nicht jedermann mag dieses "ausprobieren", im schlimmsten Fall wieder umdrehen zu müssen.

Am besten und aktuellsten bekommt man die Tracks natürlich von anderen Reisenden. Nur sind diese meist nicht dazu bereit, ihre aufgezeichneten Tracks im Internet allen interessierten zur Verfügung zu stellen. Das hat mehrere Gründe. Zum einen gibt es immer mehr kommerzielle Anbieter von Touren, die ihre Routen regelmässig überprüfen und die Geheimtips als Geschäftsgeheimnis verstehen. Zum anderen gibt es immer öfters auch massiven Missbrauch von bislang legal fahrbaren Tracks durch Touranbieter und Offroad-Clubs mit 8 oder mehr Fahrzeugen - so dass es immer wieder zu Schliessungen von Strecken kommt. Plötzlich trifft man dann neu auf ein Fahrverbot oder gar eine Schranke.

Everytrail tracks zum downloadenGPSies off road tracks für den Geländewagen

Wikiloc off road tracks zum Download für den 4x4

Montag, 23. Juni 2014

Musik-Sammlung für die Weltreise

Eine Musiksammlung für eine Weltreise muss riesig sein, sonst verleiden einem die mitgenommenen  Stücke dann doch recht schnell. Heutzutage kann man seine Sammlung mit Musikstreamin-Diensten wie beispielsweise Spotify zum Glück auch legal in kurzer Zeit vergrössern, ohne dabei zu verarmen. Eine Flatrate die einen unbegrenzten Musik Download beinhaltet startet bei um die 10 Euro im Monat. Die Playlisten lassen sich für den Offline gebrauch herunterladen. Aber hier wird die Musik nur für die Dauer das Abonnements "gemietet". Sobald ihr das Angebot kündigt, könnt ihr die Tracks nicht mehr offline verfügbar machen und die schon heruntergeladenen Files sind nur noch 30 Tage lang nutzbar.

Musiksammlung für die Weltreise von Pop, Raggae, Hiphop bis zu House oder guter Party Musik

Um eine gute Playlist und Reihenfolge muss man sich dann aber noch immer selber kümmern. Eine andere gute Möglichkeit ist natürlich, sich die Musik gleich gemixt zu organisieren. Ich denke auf Dauer sollte man möglichst viele Möglichkeiten haben, um hinsichtlich der Musik etwas Abwechslung in den Reise-Alltag zu bringen.

Dienstag, 17. Juni 2014

Ist die Entscheidung zu Reisen so radikal?

Aktuell höre ich gerade das Hörbuch "Amokspiel" von Sabastian Fitzek. Und da kam eine Passage, die ich recht eindrücklich fand. Eine Passage die mich berührt hat, die denke ich jeder schon mehr oder weniger bewusst erlebt hat, vor einer etwas riskanteren längeren Reise.

die Risiken einer Weltreise bewusst erkennen. Ist der Entschluss eine Weltreise zu machen wirklich so extrem?

Ich zitiere hier den betreffenden Auszug aus dem Hörbuch, der Kontext ist meiner Meinung nach nicht wirklich wichtig:

Weil es im Leben nur um zwei Dinge geht, Hoffnungen und Entscheidungen.

Manche nennen es Träume oder Ziele, für mich sind es Hoffnungen die einen antreiben. Die Hoffnung einen besseren Job als der Vater zu bekommen, sich mal ein Cabrio leisten zu können, vielleicht etwas Ruhm zu ergattern, aber auf jedenfall die Hoffnung auf die Liebe seines Lebens.

Doch hoffen alleine genügt nicht. Um sich zu verwirklichen muss man Entscheidungen treffen, dass steht auf der anderen Seite der Gleichung. Aber das tun die wenigsten im Leben.

Die meisten auf diesem Planeten, lehnen sich entspannt in ihrem Kinosessel zurück und sehen zu wie die Helden auf der Leinwand die Entscheidungen treffen die sie sich nicht selbst zu fällen trauen.

Kaum einer bricht zu einer Reise ins Ungewisse auf. Wir brüllen dem Hauptdarsteller des Films zu er soll endlich sein gut bezahlten Job kündigen um einen verborgenen Schatz in der Wüste zu suchen.

Im wahren Leben würden wir selbst das nie tun. Es sei den unser Arbeitgeber gäbe uns ein Jahr bezahlten Urlaub. Es gibt nur einen hauchdünnen Unterschied zwischen der Masse und einigen wenigen.

Die einen hoffen nur, die anderen treffen zusätzlich noch eine Entscheidung. Sie setzen alles auf eine Karte. Und sie sind bereit alles zu verlieren, wenn das in letzter Konsequenz die Folge wäre.

Donnerstag, 12. Juni 2014

Myanmar als Selbstfahrer 2014 und 2015 - Mitfahrer gesucht

Ihr plant Myanmar / Burma als Selbstfahrer mit dem eigenen Auto zu bereisen, und sucht noch Mitfahrer mit eigenem Fahrzeug? Oder ihr wollt Myanmar bereisen und euch einer Gruppe anschliessen um die Kosten zu senken? Dann seid ihr hier richtig - ich versuche hier eine Liste derjenigen zu führen, die eine solche Reise planen für die Jahre 2014 / 2015.

Geplante Myanmar / Burma durchquerungen im 2014 und 2015

Hiermit versuche ich euch Reisenden zu helfen, auf einfache Art miteinander in Kontakt zu kommen, andere zu finden die ähnliches Planen. Wahrscheinlich dürften die Links auch für diejenigen spannend sein, die gerade anfangen zu planen, da oftmals Kosten, Routen und Reiseagenturen und Guides genannt und detailliert aufgeführt werden.

Ihr könnt gerne euren Aufruf via Kommentar-Funktion hinzufügen. Dazu solltet ihr ein Link zu eurem Blog oder aber zu einem Foren-Beitrag nennen, damit ihr für andere auch einfach zu erreichen seid.

Donnerstag, 22. Mai 2014

Geländewagen-Umbau Seilwinde, Stosstange, Ersatzreifenträger, Zusatztank

Ist das Reisefahrzeug einmal ausgewählt, haben viele eine lange Ausbau-Wunschliste, von grösseren Reifen, Seilwinde, Schnorchel, Differentialsperren, Stahlflex Bremsleitungen, Unterfahrschutz, Frontbar, dem Bullenfänger, der stabileren Heckstosstange bis hin zum Zusatztank und dem Ersatzreifenträger am Heck.

Was wir immer im Auge behalten sollten, ist die maximale legale Zuladung. In der Regel bieten die gängigen Geländewagen eine zulässige Zuladung von 500-1000kg.

Das Gewichtsproblem bei der 3.5 tonnen klasse. Geländewagen, Lieferwagen - schnell ist man viel zu schwer...

Als erstes gilt es hier, die realen Eckdaten herauszufinden, ich empfehle euch, als allererstes vollgetankt auf die Fahrzeugwaage zu fahren, die findet ihr unter anderem auch auf Recycling-Annahmestellen. Denn oft wurde das Fahrzeuggewicht mit der Basis Version in den Fahrzeugpapieren eingetragen - und das Modell eurer Wahl bringt einige Kilo mehr auf die Waage.

Nach dem Wiegen wisst ihr, was ihr noch legal dazu packen könnt. Natürlich solltet ihr das Gewicht der Mitreisenden von nun noch von verfügbaren Gewicht abziehen. Hier haben nun nur noch wenige über 500kg zusätzliche Zuladung zur Verfügung.

Der beste Weg einen Geländewagen für hartes Gelände tauglicher zu machen, ist mehr Bodenfreiheit unter dem Differential. Das geht nur über grössere Reifen (oder Portalachsen). Ein vollwertiges Ersatzrad passt dann schnell mal nicht mehr unter das Auto - ein Heck Reifenträger muss her. So ergibt oft eine Änderung auch Anpassungen an anderer Stelle.

Freitag, 16. Mai 2014

China als Selbstfahrer 2014 und 2015 - Mitfahrer gesucht

Kontaktbörse und Mitfahrbörse: Mitfahrer gesucht für eine China durchquerung? Von Kirgisistan durch die Mongolei nach China und TibetIhr plant China als Selbstfahrer zu bereisen, und sucht noch Mitfahrer mit eigenem Fahrzeug? Oder ihr wollt China bereisen und euch einer Gruppe anschliessen um die Kosten zu senken? Dann seid ihr hier richtig - ich versuche hier eine Liste derjenigen zu führen, die eine solche Reise planen für die Jahre 2014 / 2015.

Hiermit versuche ich euch Reisenden zu helfen, auf einfache Art miteinander in Kontakt zu kommen, andere zu finden die ähnliches Planen. Wahrscheinlich dürften die Links auch für diejenigen spannend sein, die gerade anfangen zu planen, da oftmals Kosten, Routen und Reiseagenturen und Guides genannt und detailliert aufgeführt werden.

Ihr könnt gerne euren Aufruf via Kommentar-Funktion hinzufügen. Dazu solltet ihr ein Link zu eurem Blog oder aber zu einem Foren-Beitrag nennen, damit ihr für andere auch einfach zu erreichen seid.

Mitreisende gesucht für eine Chinadurchquerung? Hier eine Linksammlung von geplanten Reisen, über China nach Tibet, Myanmar und Indien

Was ich nicht kann - dass ist die Seriösität der Anfragen und Reisenden, Reisegruppen oder Veranstalter zu prüfen, daher solltet ihr eine ganz normale Vorsicht walten lassen. Aber ich denke ich kann euch definitiv helfen miteinander in Kontakt zu kommen.

Mittwoch, 14. Mai 2014

Vereinigte Arabische Emirate - Sandspiele

Dubai Kurzreise und Offroad-TourOftmals wird man etwas belächelt wenn man das nächste Urlaubsziel mit Dubai benennt. Bei vielen scheinen sich die vereinigten arabischen Emirate mit den Städten Dubai und Abu Dhabi, riesigen Wolkenkratzern den XXL Bauvorhaben wie die "The Palm, Jumeirah" und dem Burj Khalifa ins Gedächtnis gebrannt zu haben.

Vielerorts liest man das Dubai doch recht künstlich wirkt - neben Shopping und Strand nicht wirklich viel bietet. Solange man nicht über den Tellerrand der Städte-Reisenden hinausschaut kann man das so hinnehmen. Natürlich bietet Dubai schon alleine viele Möglichkeiten für Aktivitäten jeglicher Art, von Freizeitparks, Tauchen, wirklich tolle Malls zum Shoppen und schöne Strände - da kann man gut 10 Tage verbringen ohne dass man sich fragen muss, was die UAE sonst noch zu bieten hat.

Wir wollten diesmal in die Wüste, ausgedehnte Sandspiele sollten es werden, etwas was bei unseren Reisen bisher immer etwas zu kurz kam.

Offroad fahren in der Wüste in Dubai als Selbstfaher

Donnerstag, 8. Mai 2014

Spektakuläre Strassen und Tracks weltweit

Spektakuläre Strassen, Streckenabschnitte und Tracks für Selbstfahrer im 4x4Etwas reisserisch ist der Domain Name "Dangerous Roads", denn eigentlich geht es eher um Strecken und Tracks die aussergewöhnlich sind. Ein aussergewöhnliche Erlebniss bieten.

So sind Beispielsweise für die Schweiz unter anderen die Pässe Furka, Albula, Gotthard eingetragen.

Natürlich kennen wir alle unsere Umgebung gut genug um solche Strecken zu kennen. Aber im Ausland sieht dass schon ganz anders aus. Kennt ihr aussergewöhnliche Strecken in Kroatien? In Peru, in Angola?

die schönsten und spektakulärsten Strassen und Strecken der Welt. Von Geländewagen mit 4x4 bis zum MotorradGenau darin liegt die Stärke der Website, die natürlich je nach Land doch einige Lücken aufweist. So ist beispielsweise Laos noch gar nicht erfasst, auch in Afrika gibt es noch viel zu tun.

Aber jeder kann mithelfen die Lücken zu schliessen. Für viele Strecken sind mehrere Bilder verfügbar, manchmal sind auch Links zu Google Maps oder Wikipedia beinhaltet.

Das ganze kann bei der Planung beispielsweise einer Panamerica doch so einige Strecken liefern, die man ohne diese Website eventuell nicht angesteuert hätte. Oder auch für die Planung einer USA Reise mit dem Auto - mehr als nur anregend. Kurzum, wenn es diese Website nicht gäbe, hätte man etwas derartiges erstellen müssen.

http://www.dangerousroads.org/

Neben dem Planen von Reisen in der Ferne, kann die Webseite auch zu diversen Schotterpisten verleiten, manchmal gar nicht so weit entfernt.
Wer weiss, vielleicht stellt auch ihr da demnächst auch selber mal eine Strecke vor, die euch gefallen hat?

Samstag, 26. April 2014

Roadtrip - Panamericana für Selbstfahrer

Informationen Panamerica / Panamericana für Selbstfahrer, vom Verschiffen, Grenzübergängen, Stellplätzen und Overland Hotspots
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Panamericana
Die Panamericana ist ein Strassennetz welches zwei Kontinente und 12 Länder verbindet, bis auf wenige Lücken, gemeint ist hier das Darien Gap.
Eine dieser Routen die ähnlich der Seidenstrasse oder einer Transafrika - jedes Jahr so einige Reisende in ihren Bann zieht.

Das schweizer Fernsehen hat in seinem Format DOK eine 7teilige Dokumentation "Panamericana" gedreht, die noch immer Online verfügbar ist. Absolut sehenswert, ist auch als Appetithäppchen bei der Vorbereitung einer solchen Reise ganz gut geeignet.

Da wir auch an unserer nächsten Reise planen, da auch eine Panamerica im Raume steht, sind wir neben vielen Blogs von Reisenden auch auf das Portal

http://panamericanainfo.com/info

gestossen. Mit viel liebe zum Detail sind da bloggende Reisende erfasst und verlinkt.

Blogs deren Reisende ein besonderes Augenmerk auf Grenzübergänge und Formaliäten gerichtet haben, Blogs wo Stellplätze und Wildcamps erfasst wurden, Blogs die Details zum Verschiffen aufgelistet haben. Kurzum ein recht umfassendes Kompendium zu einer solchen Reise.

Freitag, 25. April 2014

4x4tripping feiert den ersten Geburtstag

Zeit für eine kleine Bestandesaufnahme und einen Ausblick auf die Zukunft. 85 Artikel wurden in dieser Zeit geschrieben und veröffentlicht, das sind durchschnittlich ca 7 Artikel pro Monat.  Insgesammt 54`799 Besucher haben den Weg hierher gefunden, die meisten Besucher kommen aus Deutschland, der Schweiz und Östereich.
Die durchschnittliche Verweildauer der Besucher ist mit knapp drei Minuten (00:02:54) recht hoch. Auf der Einnahmeseite durften wir bis jetzt 50,89 CHF verbuchen, die ausschliesslich via Werbebannern generiert wurden.

Einjähriger Geburtstag des 4x4tripping Blogs. Ein und Ausblicke

Viele der Themen die wir aufgegriffen haben, sind von den gängigen Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo erfasst und führen immer wieder neue "Suchende" hierher.

Hier möchten wir uns bei euch Lesern bedanken! Nicht nur bringen sich immer wieder Leser in Kommentaren, Umfragen oder Emails mit ein, ermuntern uns am Ball zu bleiben. Oft entdecken wir beim gelegentlichen  durchstöbern der Statistiken wie auch immer wieder Beiträge von euch Lesern zu 4x4tripping verweisen, von Webseiten, Blogs, Forenbeiträgen, Gästebüchern, Facebook und Twitter.

Nach wie vor macht das Schreiben richtig viel Spass, langfristig denken wir dass ein Beitrag pro Woche ein gutes Ziel ist welches wir anpeilen wollen. Manche Beiträge und Themen sind aufwendiger als andere, Beispielsweise war es in den letzten Wochen schwierig die Zeit zu finden um das Thema Tileserver für MotionX umfassend auszutesten und zu dokumentieren. Gerade auch weil wir selber auch nicht wenig  am Reisen sind.

Mittwoch, 23. April 2014

Transafrika: Ideas made in Africa

Ideas made in Africa, von Existenzgründern und Startups aus AfrikaEine erfrischend andere Facette von Afrika beleuchten die drei Reisenden von "Ideas made in Africa". Die drei Studenten sind mit einem  Mitsubishi L300 4x4 auf der Westroute Afrikas unterwegs, aktuell sind auf ihrer Transafrika Reise bis nach Kamerun vorgestossen. 
Auf ihrem Weg suchen Sie Kontakt zu Firmengründern, Startups, lokalen Existenzgründern.  Kontakt zu jungen Afrikaner die sich mit ihrer Idee Selbstständig machen.

Wo die meisten Reisenden eher die Abgeschiedenheit suchen, oder eher in kleinen Dörfern den Kontakt zu der lokalen Bevölkerung suchen, tauchen diese drei Reisende ein, in die quirligen Städte, führen Interviews mit jungen Unternehmern, beleuchten deren Alltag, Firmenstruktur und Business Idee.

Startups und Firmengründer in Afrika, ein sich entwickelnder Kontinentvon startups, Firmengründern und jung Unternehmern in Westafrika
Ideas made in Africa - eine Transafrika mit dem Fokus auf Existenzgründungen und StartupsIdeas made in Africa Reisebericht und Forschungsreise über Startups und vielversprechende junge Firmen


So ganz nebenbei sind die drei bestens ausgestattet, um ihre Forschungs-Reise in Bild und Ton festzuhalten. Die drei Studenten werden am ende ihrer Reise ihre Erfahrung in ihre Masterarbeit einfliessen lassen. Dieser Umstand öffnet ihnen viele Türen und schafft Kontakte und Punkte die sie ansteuern können.

Wir Leser lernen so ein ganz anderes Afrika kennen, wirklich eine neue Facette. Bilder und Videos aus den Städten, auch aus der Vogelperspektive gewähren bislang aus Afrika eher ungewohnte Einblicke.