Freitag, 1. November 2013

Warmwasser auf der Reise - Wärmetauscher

Schon einmal vorweg - hier reden wir von einem Luxus-Artikel. Aber in einigen Reiseberichten dreht sich in den Blogs nicht wenige Zeilen um das Thema - wo man denn gerade mal wieder eine Dusche (am besten Kostenlos) ergattern könnte, dass ich das Thema doch einmal aufgreife.

Erfahrungsgemäss werden die Hygieneansprüche bald etwas heruntergefahren, sobald die Reise los geht - denn Wasser muss aus dem eigenen Vorrat bezogen werden, die Horden an Mücken lassen zu den gewohnten Dusch-Zeiten am Morgen/Abend keine Ruhe - und man wird einfach auch bisschen entspannter.
Warmwasser mit Wärmetauscher Motorwärme vom Geländewagen
Solardusche
Hier gibt es schnell auch klare Unterschiede zwischen den Reisenden und ihrer Ausrüstung. Hat man ein Wohnmobil oder Allrad-LKW mit Bad/Dusche - stören die Mücken Beispielsweise weniger. Ein Motorradfahrer hingegen hat nicht einmal das Wasser zum Duschen im Gepäck. Wir Geländewagen Fahrer sind da irgendwo dazwischen.

Viele von uns setzen auf Waschlappen mit Unterstützung einer faltbaren Solardusche.

Mir war das für eine längere Reise etwas zuwenig und ich suchte nach einer anderen Lösung.

Schnell stiess ich auf die Lösung mit Wärmetauschern - die mit der Motorkühlung zusammen für warmes Wasser sorgen, sobald der Motorkreislauf warm wird.

Nach einiger Recherchezeit kam ich auf 4 kommerzielle Anbieter:

4x4 Dusche mit Wärmetauscher und Motorwärme offroadHelton Hot Water
Alles sind australische Anbieter, leider sind nicht alle Produkte bei uns erhältlich - der Import / Versand kostet leider eine ganze stange Geld. Die Produkte unterscheiden sich zum Teil recht erheblich, was einen Vergleich schwer macht. Insbesondere auch die "Kits" inklusive Befestigungen und Pumpe unterscheiden sich, die Qualität von Pumpe, Brausekopf und Schläuche, neben dem Wärmetauscher an sich.
Ich hatte mich damals für den Helton "Hot Water" Kit entschieden - und die Versandkosten in Kauf genommen. Heute sollte man vielleicht besser erneut die akuellen Reviews und User Erfahrungen durchstöbern - um 2011 war da noch nicht ganz soviel zu finden...
Soviel meine Suche ergeben hat, hat noch keiner üblichen Verdächtigen in der deutschsprachigen Szene einen der obenstehenden Anbieter ins Sortiment aufgenommen. Aber es gibt mehr Zubehör zum Thema als damals.

heisse dusche 4x4,  hot water shower 4wd
Von dem Helton Set haben wir schlussendlich nur den Wärmetauscher verwendet, alles andere wurde von der Werkstatt/Innenausbau-Partnern umgesetzt, mit hochwertigeren Materialien als mitgeliefert wurden, wie Beispielsweise eine Surflo Pumpe.
Auf unsereren Reisen waren wir des öfteren froh eine heisse Dusche zu haben, sei es nach dem Wandern in den Bergen oder nach einem Einsatz der Seilwinde. Ob man das Wasser aus einem Wassertank oder direkt aus einem Bach/See anzieht - ist alles nur eine Frage der Installation. Eine tolle Sache, aber eindeutig ein aus der Kategorie "Luxus". Es gibt genügend Reisende die zu Fuss, Motorrad oder Fahrrad aufzeigen wie wenig es eigentlich braucht.

Die Schrauber unter euch werden das ganze wohl eher selber in Angriff nehmen wollen, interessant sind da sicher die Threads im Buschtaxi und Expeditionsportal Forum. Denkt einfach daran: das ganze sollte auch Frostsicher sein.

Andere Lösungen für warmes Wasser werde ich in einem anderen Artikel vorstellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen