Sonntag, 3. November 2013

Rund um die Anreise auf der Ostroute von Afrika

In einigen Foren wird aktuell von diversen Schwierigkeiten auf der Ostroute berichtet. Meistens geht es um die Probleme bezüglich der Anreise nach Ägypten. Für mich war das ein kleiner Dschungel an Informationen die nicht einfach einzusortieren war.

Wenn man selber keine Transafrika über die Ostroute plant oder schon gemacht hat, kann man mit den Informationen gar nicht soviel anfangen, ohne nicht etwas tiefer in die Materie einzusteigen. Während auf der Westroute die Visa Situation eine kleine Herausforderung ist - ist es auf der Ostroute das Thema Anreise.

Ich möchte versuchen hier etwas Licht ins dunkle zu bringen. Das ganze ist keine statische Sachlage, die Regelungen und Möglichkeiten ändern sich laufend. Das Grundproblem ist, dass für Overlander nur einige wenige Grenzübergänge möglich sind. Aber lasst mich versuchen das ganze für den Herbst 2013 zusammen zu fassen. (letztes Update 2.12.2013)

Anreise Alternativen Ostroute Grenzübergänge Selbstfahrer 4x4


Folgende Anreisemöglichkeiten bestehen aktuell:

- Anreise via Tunesien und Libyen
- Anreise mit der Fähre von der Türkei aus (Iskenderun, Damietta)
- Am Taba Grenzübergang Israel/Ägypten wurden 4x4 abgewiesen
- Am Nuweiba Grenzübergang, Fähre Jordanien - Ägypten wurden 4x4 abgewiesen
- Via Jordanien-Sudan und Saudi-Arabien-Sudan kann Ägypten umfahren werden.
- Von Jordanien aus kann man im Kontainer nach Ägypten (Sokhna) auch mit Allrad!
   natürlich ergeben sich hinsichtlich dem verschiffen noch viele andere Möglichkeiten

Manchmal braucht es auch einfach ein quentchen Glück - wie man in den untenstehenden Reiseberichten sieht. Mal wird ein GPS-Gerät entdeckt - mal nicht mal darauf geachtet wenn man zwei Tage später den gleichen Grenzübergang nochmals nimmt.
In Taba gibt es nun schon mehrere Reisende die Aufgrund eines 4x4 Fahrzeuges zurückgewiesen wurden, für Nuweiba habe ich erst einen Fall entdeckt.

Die Problematik mit 4x4 Fahrzeugen scheint nur die Einreise über den Sinai zu betreffen, via Lybien, der Fähre von der Türkey aus oder via Sudan ist eine Einreise weiterhin möglich.

Hier mal eine Liste von Reisenden, die kürzlich unterwegs waren (oder es gerade sind) und einige Rückschlüsse zulassen (auf weitere Informationen klicken):

Reisebeispiel via Europa - Israel mit der Fähre, mit dem Zweitpass nach Jordanien, dann via Fähre nach Ägypten (Aqaba - Nuweiba)
http://abenteuerostroute.blogspot.ch/2012/04
Ich habe schon mehrfach gelesen dass man aber auch ein Beiblatt abstempeln lassen kann - und der Pass so keinen israelischen Stempel abbekommt! Das Carnet muss man in Israel auch nicht einsetzen.

Reisebeispiel: Europa - Israel (Eilat) direkt nach Ägypten (Taba)
Showstopper: Keine 4×4’s erlaubt an der Taba Grenze
http://batterc2cpoint.wordpress.com/2013/09/

Reisebeispiel: Europa - Israel - Yordanien (Aqaba) - Fähre - Ägypten (Nuweiba)
Showstopper: Satellitentelefon nach Jordanien - generell GPS Geräte
Sich zwei Tage direkt neben den Zoll zu stellen der sie vorher nicht durchgelassen hatte, könnte die Lage auch für andere Reisende verschärfen...
http://batterc2cpoint.wordpress.com/2013/09/

Reisebeispiel Türkei, Iran nun Fähre in die (Bandar Abbas, Sharjah (VAE)), SA (verschiffen)
Dieses Beispiel habe ich wegen dem Iran aufgeführt
http://milestorideblog.wordpress.com/2013/10/24/bye-bye-little-one-and-welcome-to-southafrica/

Reisebeispiel via Türkei, Iran, VAE, verschiffen nach Dschibuti
(Sind gerade unterwegs - es ist spannend mitzureisen)
http://www.ostroute-afrika.de/

Ein Reisebeispiel via Libyen vom 2013
Showstopper: DJI Phantom Quadcopter mit Kamera
http://www.facebook.com/alps2africa
http://matward.com/
http://exploreplanetearth.net/
http://www.amsterdamtoanywhere.nl/ (Februar 2014)

Mit der Fähre Türkei (Iskenderun) - Ägypten (Damietta und Port Said)
Iskenderun - Port Said Dezember 2014 Link to HuBB
Iskenderun - Port Said Oktober 2014
Iskenderun - Port Said September 2014
http://www.africality.com/africa-welcome-egypt/  July 2014
http://www.veganwithoutfrontiers.com/2014/07/a-tale-of-two-cities/  July 2014
Cruise the Planet März 2014
http://londontocapepoint.com/2013/10/10
http://memeyew.wordpress.com/2013/10/19/breakthrough/
Direktlink Fährenbetrieb--> http://www.unroro.com.tr/TR/INDEX/default.asp
Hier ein Artikel über das Reisen mit der Fähre

Mit der Fähre Türkei (Mersin) - Ägypten (Damietta)
The Colonels Journal Juni 2013

Via Saudi-Arabien (geplant - es wird spannend mitzureisen)
http://eaa-overland.weebly.com/4/post/2014/03/saoedi-arabi.html
http://www.deeindervoorbij.nl/
http://www.shumba.eu/visum-saudi-arabien-teil-2.html

Von Sudan nach Europa
Port Sudan nach Jedahh, Jordanian, Israel, Italien (Haifa to Salerno)
In Sudan, mit dem Visa für Jordanien hat, kann man ein Saudia Arabien Transitvisum bekommen
Thread@HuBB

Von Sudan nach Griechenland
Port Sudan nach Piräus, September 2013
http://www.themacmillians.de/?p=2361

Aqaba, Jordanien - Port Sudan, Sudan
Thread@HuBB

Von Jordanien nach Ägypten (im Kontainer von Aqabe - Sokhna)
Thread@HuBB

Von Aquaba nach Port Sudan
Wurde mit 4x4 in Aquabe, Taba und die Saudi Arabien Variante mit Jiddah abgewiesen
http://www.a-man-on-tour.com/journey_reports.html#report7

Das waren nun einige aktuelle Beispiele von der Anreise auf der Ostroute. Ist man einmal in Ägypten erfolgt die Ausreise via Aswan mit der Fähre in den Sudan (Wadi Halfa). Auch hier gibt es eine Alternative auf dem Landweg, die aufgrund des Preises jedoch selten genutzt wird.

Wenn wir die obigen Links gelesen haben, ist besonders der Blog batterc2cpoint gehaltvoll. Er versuchte es auf dem Landweg, hatte probleme weil er einen 4x4 hat - und nahm dann dann Nuweiba Übergang. Neu sind nun die nun Bereichte von Reisenden, dass auch am Nuweiba Grenzübergang keine 4x4 Fahrzeuge mehr durchgelassen werden. Leider wurde nun auch ein zweiter Reisender bei der Einreise zurückgewiesen.

Overland egypt / Ägypten 4x4 und die Anreise Grenzübergänge / Borders

Ich hoffe ich konnte aufzeigen dass es gar nicht so kompliziert ist wie es auf den ersten Blick aussieht und dass man auch flexibel sein - und gebebenenfalls einfach einen anderen Übergang benutzen kann.

Neben dem studieren der aktuellsten Reiseblogs wird das Wissen auch in diversen Foren zusammengetragen. Im deutschprachigen Raum ist da vor allem das Wüsteschiff neben dem Allrad-LKW Forum sowie die Motorradkarawane zu nennen, im internationalen Umfeld unter anderen das HuBB Forum. Oft gibt es mehrere Threads zum gleichen Thema - hier muss man etwas mehr Arbeit investieren. Im HuBB & der MK und sind mehrheitlich Biker unterwegs - die natürlich teilweise andere Bedingungen antreffen.

Für Saudi-Arabien müssen reisende Paare verheiratet sein (oder dies zumindest in schriftlicher Form belegen können) und die meisten gegnügen sich mit einem Transit-Visum. Da man nicht durch Saudi Arabien fahren muss beleuchte ich die Situation dazu aber an dieser Stelle nicht weiter. Auch die Riskobewertung einer solchen Reise oder der verschiedenen Routen kann ich euch nicht abnehmen.

Mehrere der verlinkte Reisende sind gerade unterwegs - dort findet ihr alle News sozusagen taufrisch! Viel Spass beim mitreisen und stöbern. Rückfragen sind in den genannten Foren (oder direkt bei den Reisenden) sicherlich besser aufgehoben.

Kommentare:

  1. exploreplanetearth ist inzwischen von Libyen nach Ägypten eingereist, nach einer mittleren Pause gab es ein Update. Seine Blogbeitrag dazu ist spanned zu lesen.

    AntwortenLöschen
  2. Die Fähre macht nun einen stopover in Haifa, Israel. Daher sollte auch dem Verschiffen von Fahrzeugen nach Israel nichts im Wege stehen.

    http://www.port2port.com/article/Sea-Transport/Liner-Shipping/Tiran-Shipping-introduce-Iskenderun-Israel-Jordan-RO-RO-service/

    Leider sind auch weiterhin nur die Fahrzeuge ohne Personen zugelassen, dass hinterher Fliegen bleibt also.

    War im Wüschi zu lesen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info!

      Ich habe noch einen weiteren Link eingepflegt, Reisende die von Port Sudan nach Piräus, Griechenland verschifft haben.

      Löschen
  3. Eine Alternative zum bekannten Grenzübergang mit der Fähre zwischen Ägypten (Aswan) und Sudan (Wadi Halfa) scheint nun zu bestehen:

    http://allafrica.com/stories/201404181356.html

    http://news.sudanvisiondaily.com/details.html?rsnpid=233459

    Da warte wohl nicht nur ich - auf den ersten Bericht eines Reisenden, der diese Variante wählt

    AntwortenLöschen
  4. Wieder ein aktuelles Beispiel von Reisenden auf der Ostroute

    http://www.veganwithoutfrontiers.com/2014/07/a-tale-of-two-cities/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Link! Ich habe ihn oben in die Sammlung eingepflegt.

      Aktuell gibt es wieder mehrere Quellen die besagen dass aktuell keine Fähre zwischen der Türkey und Ägypten verkehrt. Das gilt dann wieder bis Reisende das Gegenteil belegt haben ;-)

      Vom 24.6.2014 ist eine Meldung auf der Unroro Website aufgeschaltet dass der Fährbetrieb wieder aufgenommen wurde:

      http://www.unroro.com/EN/NEWS/default.asp?page=2&fId=415

      Wie das Beispiel dieser beiden neu gelisteten Reisenden zeigt ergeben sich aber auch Vor-Ort Alternativen zur Anreise mit der Fähre - nur sind diese Abläufe dann noch nicht erprobt...

      Löschen
  5. Es gibt Neuigkeiten zu der Situation der Fähren zwischen der Türkey und Ägypten:

    http://www.4x4tripping.com/2014/09/fahre-iskenderun-port-said-ostroute-2014.html

    AntwortenLöschen
  6. Ostroute: Verschiffung Iskenderun nach Port Said im Dezember 2014.

    Neue Fähre und Betreiber - aber noch immer ist das Verschiffen problemlos möglich. Die Link-Liste im Beitrag ist angepasst.

    AntwortenLöschen