Montag, 16. September 2013

Libyen - es werden wieder Visas ausgestellt.


Visa-Visum Situation für libyen 2013 für die Ostroute

Heute stiess ich auf einen interessanten Beitrag im HuBB Forum. Laut dem Beitrag werden aktuell wieder Visa für Libyen ausgestellt. Also gibt es eine neue alternative Anreisemöglichkeit für eine Trans-Afrika über die Ostroute.

Den Thread Startern wurde für 600 USD ein 30  Tages Visa ausgestellt, über eine libysche Reiseagentur. Die Reisenden Alps2Africa - dahinter verbergen sich die Reisenden Biörn und Edu, die laut Africa Overland wohl eher die Westroute angepeilt hatten. Ihre Website findet ihr auf Facebook: http://www.facebook.com/alps2africa  Und hier der Direktlink zum HuBB Thread

In den Foren finden sich aktuell vermehrt Meldungen darüber, dass die Afrika-Ostroute für uns Overlander aktuell nicht mehr so einfach zu bereisen ist, da der Fährbetrieb zwischen der Türkei und Ägypten eingestellt sein soll.

Aktuell (im September 2013) ist das so nicht richtig, den z.B. zwischen Damietta-Iskenderun kann man durchaus verschiffen.

Um es kurz zu fassen: holt euch die jeweils aktuellsten News aus den Blogs der aktuell Reisenden, vom Wüstenschiff, HuBB sowie den anderen einschlägigen Foren.

Einige der Reisenden haben ihre Website unter Africa-Overland oder Trans-Afrika (Westroute) verlinkt diese Listen sind zwar nicht komplett, aber spätestens wenn man die Links der Reisenden durchforstet erhält man einen guten Überblick - und kann sich Antworten zu Detailfragen beantworten.

So kann man beispielsweise auch die Reise von Thomas und Andrea verfolgen und den beiden zusehen wie sie das Thema Ostroute und deren Anreise handhaben: http://milestorideblog.wordpress.com 

Euch jedenfalls viel Spass beim Planen, ich hoffe ich konnte euch Alternativen aufzeigen. Passt auf euch auf, und beachtet auch die Sicherheitslage auf eurer Route.

Mag sein dass die Libyen Option nur mir nicht geläufig war, wie der verlinkte Thread im HuBB zeigt waren da auch schon im 2012 Reisende über diese Route unterwegs.

Vielleicht interresiert euch auch meine Zusammenfassung der aktuellen Anreise Möglichkeiten auf der Ostroute von Afrika, einen noch aktuelleren Artikel aus dem November 2013.

Kommentare:

  1. Seit gestern Mittag hängen Biörn und Edu an der ägyptisch-libyschen Grenze fest - es bleibt also spannend. Was wird es sie kosten? Müssen Sie umkehren? Via Satelliten-Messager werden Sie uns auf ihrer Facebook Website auf dem laufenden halten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schön die Bilder aus der Vogelperspektive auch sind, nun scheinen die beiden Reisenden (Alps2Africa) ein wesentliches Problem zu haben. Angeblich war der mitgeführte Quadcopter (Drohne) bewaffnet. Sicherlich ist das ein bedauerlicher Irrtum, vermutlich wurde das Gimbal bzw. die Aufhängung der Kamera falsch eingeschätzt.
      http://www.blick.ch/news/ausland/schweizer-in-aegypten-wegen-drohne-verhaftet-id2447175.html
      Ich drücke den beiden die Daumen, dass sie da heil und ohne all zu viel Ärger davon kommen.

      Löschen
    2. Nach 5 Tagen in einem Gefängnis in Ägypten sind die beiden wieder in Freiheit:
      http://www.blick.ch/news/schweiz/schweizer-drohnen-spion-ist-frei-id2451769.html
      Hoffen wir dass sich die beiden nicht dadurch vom Reisen abhalten lassen.

      Löschen
  2. In interessanter Blog zum Thema Libyen und ein aktueller Beitrag zum Thema Visa: http://www.temehu.blogspot.com

    AntwortenLöschen