Dienstag, 30. April 2013

Strassen-Navigation mit dem Tablet / Smartphone

Hier werde ich euch mal die Möglichkeiten zeigen, die heutige Smartphone und Tablets für die Strassen-Navigation bieten.

Egal ob iOS, Android oder Windows, es gibt für jedes Betriebsystem inzwischen sehr gute Apps für die Navigation. Und die Gerüchte über die Ungenauigkeit der verbauten GPS Chips sind schon länger von der Praxiserfahrung vielen Nutzer überholt worden.

Es gibt kostenlose Apps die on/offline funktionieren, die aber meistens nicht an die Funktionsvielfalt der "grossen" Navigationslösungen auch nur annähernd herankommen.

Hier Geld zu investieren, ist meiner Meinung nach sehr Empfehlenswert. Denn die grossen Anbietern stehen den dezidierten Navigationsgeräten wie z.B. den Garmin Nüvi in nichts nach - beziehungsweise können inzwischen mehr, da auch noch die Datenverbindung für zusätzliche Informationen wie Stau / Wetter genutzt werden kann..

Die selben Anbieter die diese Navigationsgeräte gebaut haben, verkaufen heute zusätzlich auch ihre Apps. Dadurch kommt man auch auf dem Smartphone/Tablet zu den bestens gepflegten POI Datenbanken (Points of Interests) - und einer Software die sehr einfach zu bedienen ist.

Das schöne ist dass die Apps und auch das Kartenmaterial gepflegt wird und regelmässig via Appstore geupdated wird. Das umständliche Updaten via USB oder SD Karte und Computer entfällt also.

Dieses Video zeigt nun als Beispiel die Handhabung von Navigation:



Das Video ist zwar etwas älter, aber so ausführlich werden die Funktionen selten vorgestellt. Je nach Anbieter und Betriebssystem kosten die Navigations Apps so zwischen 60 und 150 Franken, wenn man ein Paket nimmt welches ganz Europa abdeckt.

Auch im Urlaub z.B. in den USA, Kanada oder Marokko kann man einfach via Appstore eine Navigations-App mit aktuellem Kartenmaterial erwerben.

Für alle die während dem Fahren gerne telefonieren, bietet es sich eher an via eines zusätzlichen Gerätes zu Navigieren - anstelle mit dem Handy.  Alleine schon des grossen Displays wegen, setze ich dazu inzwischen auf das Tablet (Ipad).

Für die Nutzung wichtig ist auch eine Halterung sowie ein Ladekabel. Der Zubehörmarkt ist inzwischen bereit und bietet viele Möglichkeiten an.

Es gibt viele verschiedene Anbieter von Navigations-Apps. Navigon habe ich nur beispielsweise aufgeführt.  Zu nennen wären auch noch: TomTom, iGo, Sygic und Co-Pilot.

Für die Offroad-Navigation habe ich auch einen Blogbeitrag erstellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen