Sonntag, 28. April 2013

Mozambique: vermehrt Überfälle auf Fahrzeuge

Aktuell finden sich im Internet einige aktuelle Meldungen zu Überfällen und Car-jackings in Moçambique. Besonders die angewendete Brutalität gibt zu denken. Die Situation ist nicht wirklich neu, schon im Februar starb jemand bei einem Überfall.



Neu ist jedoch die zunehmende Regelmässigkeit der Vorfälle, die auf unbedarfte Reisende abzuzielen scheint. Hier eine Karte zum veranschaulichen der problematischen Region.


Größere Kartenansicht

Weiterführende Links:

http://www.touchstream.co.za/display.php?M=8852733
https://www.osac.gov/Pages/ContentReportDetails.aspx?cid=13933
http://www.4x4community.co.za/forum/showthread.php?t=146949

Wenn ihr zu dem Thema recherchiert, findet ihr leider so einiges zum Thema. Einige offizielle Websites raten aktuell zum fahren im Konvoi hin. Zusammenfassend kann ich das hier wiedergeben:

Eine offizieller temporärer Checkpoint besteht immer aus 4 Polizisten sowie einem sichtbar geparkten Polizeifahrzeug. Wenn der Checkpoint nicht offiziell aussieht, nicht anhalten und bei der nächsten Polizeistation Meldung machen.

Ich will hier im Blog nicht jeden Vorfall aufgreifen, aber uns Reisende zu einem gewissen grad zu sensibilisieren scheint mir sinnvoll.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen