Freitag, 26. April 2013

Master Hub Winch: alternative zur klassischen Seilwinde?

Das Prinzip über die Antriebsräder ein Seil aufzurollen zu können und so mit einfachen Mitteln eine  Seilwinden-Funktionalität zu haben ist nicht neu.

Vor Jahren stolperte ich in einem australischen Forum über solche Produkte und auf Nutzer die so etwas mit sich führten, anstelle einer klassischen Seilwinde.

Diese Art von Seilwinde ist ungleich leichter und benötigt vor allen Dingen keinen Eingriff am Fahrzeug (Frontbar, Halterungen, Dual Batterie Setup etc). In vielen Fahrzeugen kann eine Seilwinde inzwischen auch versteckt montiert werden, aber das Gewicht ist immer ein Thema.
Und man kann damit natürlich vor- und Rückwärts ziehen, was gegenüber der klassischen Seilwinde ein Vorteil ist.

Aber schauen wir uns das ganze einmal an:



Bevor ich mir nun die Finger wund schreibe, schaut doch einmal dieses Video an:



Es gibt die kleine und grosse Ausführung, je nach Fahrzeuggewicht wird empfohlen an jeweils beidseitig an der Achse einen Aufsatz zu montieren, mit der man das Flachseil aufziehen kann.

Wie ihr seht funktioniert es ganz gut. Leider schweigt sich der Hersteller über das Gewicht und andere Details aus. Nun zum Preis:  Junior: 260 CHF (1 Rad)  --- Senior Paket: 470 CHF (2 Rad für Fahrzeuge über 3to)  - die Versand und Zollkosten aus Südafrika dürften nicht unerheblich sein.

Hier der Link zum Hersteller:  http://www.masterhubwinch.co.za

Auch in Australien gibt es noch einen Anbieter einer Rad Seilwinde im englischen Sprachgebrauch "wheel winch" genannt: http://www.bushwinch.com.au

Ich finde diesen Ansatz gar nicht so schlecht. Man spart das Gewicht der Seilwinde, Halterung und eventuell dann auch noch die zweite Starter-Batterie. Und man kann sich auch rückwärts herausziehen, was für mich fast der grösste Vorteil darstellt.

Immerhin hat man somit noch eine Alternative mehr, zwischen klassischer Seilwinde, Hi-Lift (auch damit geht's) und einem Seilzug. Für den Fall das man sich bis zu den Achsen im Schlamm versenkt hat, dürfte die Montage allerdings unerfreulich sein.
Vielleicht interessiert euch ja auch ein Vergleich / Test aktueller elektro Seilwinden.

Was meint ihr? Schreibt doch einen Kommentar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen